Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Waldbesitzer fordern Garantie für finanzielle Hilfen des Landes

Trockenheit und Borkenkäfer haben Thüringens Wäldern stark zugesetzt. Die privaten Waldbesitzer klagen über schlechte Preise auf dem Holzmarkt wegen des Überangebots an Schadholz. Vom Staat wünschen sie sich schnellere und unkomplizierte Hilfe.



Um mit den Schäden durch Trockenheit und Borkenkäfer fertig zu werden, fordern Thüringens private Waldbesitzer schnelle finanzielle Hilfen und einen Abbau von bürokratischen Hürden. Bislang gebe es eine Aufarbeitungsprämie vom Land, sagte der Geschäftsführer des Verbands privater Waldbesitzer, Wolfgang Heyn, am Samstag am Rande einer Mitgliederversammlung in Erfurt. Die Unterstützung reiche aber bei Weitem nicht und viele kleinere Waldbesitzer gingen leer aus. «Hoher bürokratischer Aufwand hat dazu geführt, dass viele Waldbesitzer das Geld gar nicht abgerufen haben», sagte Heyn.

Zudem forderte er, dass die angekündigten Hilfen des Landes im sogenannten Waldaktionsplan verstetigt werden. «Wir brauchen eine Garantie, dass diese Mittel auch langfristig zur Verfügung stehen. Der Waldaktionsplan der Thüringer Landesregierung sieht vor, dass in den nächsten zehn Jahren rund 500 Millionen Euro für das Bergen abgestorbener Bäume und das Pflanzen neuer Bäume eingesetzt werden.

Heyn rechnete vor, dass man allein in diesem Jahr rund drei Millionen Festmeter Schadholz von Nadelbäumen und noch einmal eine Million Festmeter Schadholz von Buchen in Thüringen erwarte. In anderen Jahren sei es üblich, dass insgesamt rund drei Millionen Festmeter Holz aus Thüringens Wäldern geschlagen werde. «Manche Betriebe stehen wegen des zusammengebrochenen Holzmarktes vor dem finanziellen Kollaps», sagte Heyn. «Wir befürchten, dass sich der Holzmarkt auch im nächsten Jahr noch nicht erholt.» Hintergrund ist, dass Waldbesitzer derzeit keine guten Preise mehr für ihr Holz erzielen können - auch wegen eines Überangebots an Schadholz.

Der Waldbesitzerverband vertritt nach eigenen Angaben die Interessen von rund 190 000 Waldbesitzern, die in Thüringen gut 220 000 Hektar und damit rund 43 Prozent der gesamten Waldfläche im Freistaat bewirtschaften. dpa

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 09. 2019
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bäume Bürokratie Deutsche Presseagentur Holz Millionen Euro Nadelbäume Pflanzen und Pflanzenwelt Schäden und Verluste Wald und Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Was wächste denn da? Landwirtschaftsministerin Birgit Keller (Mitte, Corinna Geißler (links), Leiterin des Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum Gotha, und Jörn Ripken, Vorstand bei Thüringen-Forst, besichtigen eine Versuchsfläche zur Klimaanpassung. Fotos: Martin Schutt/dpa

30.08.2019

Zuwanderer beim Waldumbau willkommen

Auch beim Waldumbau wird es ohne Zuwanderung nicht gehen. Die Förster testen daher, welche fremdländischen Baumarten den Wald in Thüringen für den Klimawandel fit machen. » mehr

Wald

10.08.2019

Forstministerin Keller will freiwillige Helfer beim Waldumbau

Wegen des schlimmen Zustands der Waldflächen in Thüringen trifft sich Ministerpräsident Ramelow am Dienstag mit den verantwortlichen Ministerinnen. Vorab hat nun Forstministerin Keller ein Konzeptpapier vorgelegt. » mehr

holz2 Nadelholz gibt es in Thüringens Wäldern scheinbar in hülle und fülle. Doch für die Sägewerke im Freistaat reicht der Einschlag nicht aus.

26.04.2019

Mehr Nadelholz in Thüringens Wäldern gefällt

In Thüringens Wäldern sind im vergangenen Jahr rund 3,4 Millionen Kubikmeter Holz gefällt worden. Das seien 570 000 Kubikmeter oder 20 Prozent mehr als im Jahr davor gewesen, teilte das Landesamt für Statistik am Freitag... » mehr

Der Umbau zum Mischwald ist eine Aufgabe, vor der die heimischen Privatwaldbesitzer stehen. Foto: Stefan Linß

26.09.2019

Verband: Waldbesitzern droht Überlebenskampf

Bei Thüringens Waldbesitzern sind bisher kaum Finanzhilfen angekommen, um die Folgen massiver Trockenheit und des Borkenkäferbefalls in den Forsten einzudämmen. Der Präsident des Waldbesitzerverbands, Jörg Göring, forder... » mehr

23.07.2019

Borkenkäfer vermehrt sich explosionsartig

Mit dem Ausflug der Jungkäfer hat sich der Buchdrucker - eine Borkenkäfer-Art - in Thüringens Wäldern extrem vermehrt. Seine Fangzahlen seien im Juni explosionsartig angestiegen, teilte der Sprecher von Thüringenforst, H... » mehr

In den Abendstunden des 27. Juni brennt der Wald auf einer Fläche von rund drei Hektar zwischen Schmiedefeld und Lichte. Erst um sechs Uhr am Freitagmorgen waren die letzten Glutnester gelöscht. Foto: Ittig

21.08.2019

Bereits 24 Waldbrände in diesem Jahr in Thüringen

Noch nie hat es in Thüringen seit der Wiedervereinigung einen so großen Schaden durch Waldbrände innerhalb eines halben Jahres gegeben wie 2019. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 09. 2019
16:44 Uhr



^