Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Wald bei Saaldorf brennt wieder: Feuerwerkskörper gefunden

Der Waldbrand an der Bleilochtalsperre ist neu aufgeflammt und hat inzwischen ein Waldgebiet von rund 15 Hektar erfasst. Der Landrat hat den Katastrophenfall ausgerufen. Die Polizei fand Reste von Feuerwerkskörpern. Inzwischen scheint der Brand unter Kontrolle zu sein.



Saaldorf - Offenbar kamen die Löscharbeiten am Dienstagabend voran: Die Feuerwehr brachte den Flächenbrand  am Dienstagabend weitestgehend unter Kontrolle. Es gebe Grund für Optimismus, sagte eine Sprecherin des Landratsamtes. Das Feuer sei aber noch nicht gelöscht. Der Katastrophenfall bleibe deshalb weiterhin bestehen.

Der Brand an einem Steilhang bei Saaldorf habe ein Waldgebiet von rund 15 Hektar erfasst, teilte das Landratsamt mit. Am Abend meldeten die Verantwortlichen von dort, der Brand sei unter Kontrolle.

Über Nacht sollten die zeitweise bis zu 150 Einsatzkräfte sukzessive auf 50 Helfer reduziert werden. «Sie sind als Brandwachen im Einsatz und bewässern den trockenen Waldboden», sagte eine Sprecherin. Auch ein Löschhubschrauber der Polizei Würzburg war in den Abendstunden über dem Brandgebiet unterwegs. Außerdem wurden die Thüringer Feuerwehrleute von mehreren Dutzend Kameraden aus Oberfranken unterstützt. Die Helfer hofften, dass der Wind das an allen zugänglichen Bereichen des Steilhangs bereits gelöschte Feuer in der Nacht nicht erneut anfachen würde.

Am Dienstag wurden in Saaldorf Einsatzkräfte von außerhalb des Kreises benötigt, da die in der Region verfügbaren Feuerwehrleute wegen der langen Einsatzzeit teils erschöpft waren. Der tagelange Einsatz hat die Feuerwehren der Region an die Grenzen ihrer technischen und physischen Möglichkeiten gebracht. Die Feuerwehrleute müssen mit schwerer Atemschutztechnik arbeiten und deshalb in kurzen Abständen ausgetauscht werden. Das Technische Hilfswerk (THW) ist angerückt, um das Einsatzgebiet in der Nacht auszuleuchten. Menschen waren laut Landratsamt bis zum Dienstagabend nicht in Gefahr. Auch Wohnhäuser oder sonstige Gebäude waren von dem Feuer nicht bedroht.

Dichte Rauchsäulen waren am Dienstag erneut aus dem Wald an der Bleichloch-Talsperre in Saaldorf (Saale-Orla-Kreis) aufgestiegen.  Seit Ostersonntag kämpfen dort am Steilhang, dem sogenannten Heinrichstein, bis zu 150 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Zweimal dachten die Kameraden, die Flammen unter Kontrolle zu haben. Dann brach es an anderer Stelle erneut aus. Dieses Mal war die Situation noch gefährlicher. Starke Windböen fachten den Brand immer wieder neu an.
 
Ohnehin ist das Feuer am Steilhang äußerst schwierig, zu löschen. Daher wurde ähnlich wie am Ostersonntag soll nun ein Hubschrauber der Bundespolizei angefordert werden, um die Flammen aus der Luft zu bekämpfen.
 
Da der Waldbrand nach Angaben des Landratsamtes Saale-Orla inzwischen ein Waldgebiet von rund 15 Hektar erfasst hatte, rief  Landrat Thomas Fügmann (CDU) am Dienstagnachmittag den Katastrophenfall aus.

Die Polizei indes ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung und geht davon aus, dass das ursprüngliche Feuer am Sonntag durch das Abbrennen von Feuerwerkskörper entstanden sein könnte. Entsprechende Rückstände seien am Brandort sichergestellt worden. Zudem hatten Zeugen von einem Knall gesprochen, bevor das Feuer sichtbar wurde. 

Insbesondere das steile Gelände sorgt für Probleme. Die Kameraden müssen Höhenunterschiede von über 100 Meter am Hang überwinden, Wasser gibt es nur aus der Saaletalsperre.

Bei dem am Ostersonntag ausgebrochenen Feuer hatten 2000 Quadratmeter Boden in Flammen gestanden. Rund 150 Feuerwehrleute sind seither im Einsatz, um zu löschen und mögliche Brandnester an einem schwer zugänglichen Steilhang zu beseitigen. cob/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
16:36 Uhr

Aktualisiert am:
23. 04. 2019
22:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brandstiftung Brände Bundespolizei Polizei Trockenheit Wald und Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Interview: Erfrischung im Einsatz: Innenminister Georg Maier bei seinem Besuch an der Brandstelle in Plaue am Mittwoch. Foto: Steffen Ittig

26.04.2019

"Es ist angsteinflößend, wie schnell sich so ein Brand ausbreitet"

Innenminister Georg Maier (SPD) wollte am Mittwoch eigentlich von Erfurt nach Saalburg fliegen. In der Luft sahen die Piloten und er die Rauchschwaden bei Plaue und änderten den Kurs. » mehr

Waldbrand am Heinrichstein

26.04.2019

Beide große Waldbrände in Thüringen noch nicht gelöscht

Die schweren Waldbrände bei Plaue im Ilm-Kreis und am Bleichlochstausee sind noch nicht komplett gelöscht. Gegen die noch übrigen Glutnester sollen auch am Freitag Löschhubschrauber eingesetzt werden. Wegen der anhaltend... » mehr

Waldbrand am Heinrichstein

Aktualisiert am 25.04.2019

Löschhubschrauber bei Saaldorf und auch in Plaue im Einsatz

Beim Waldbrand an der Bleiloch-Talsperre ist seit Donnerstagmittag ein Löschhubschrauber der Bundeswehr im Einsatz. Inzwischen wurde auch einer der Bundespolizei für Plaue angefordert. Am frühen Abend fasste er erstmals ... » mehr

Waldbrand am Bleiloch-Stausee

24.04.2019

Höhenretter sollen Glutnester an Felshängen bekämpfen

Seit Tagen beschäftigt ein großer Waldbrand an der Bleiloch-Talsperre die Feuerwehr. Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz. » mehr

24.04.2019

Bundeswehrhubschrauber soll Waldbrand bekämpfen

Ein bereits gelöscht geglaubter Waldbrand an der Bleilochtalsperre hält Einsatzkräfte seit Tagen auf Trab. Nun soll die Bundeswehr helfen. Immer wieder wird das Feuer vom Wind entflammt. Auch die Hanglage macht es den Br... » mehr

Feuerwehr

22.04.2019

Flächenbrand bei Saaldorf beschäftigt Feuerwehr viele Stunden

Bei der derzeitigen Trockenheit genügt ein Funke, um Wälder oder Flächen in Brand zu setzen. Die Feuerwehren in Thüringen hatten um Ostern entsprechend zu tun. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Impressionen Supermarathon ab Eisenach Eisenach

Rennsteiglauf Impressionen Supermarathon | 18.05.2019 Eisenach
» 65 Bilder ansehen

Suhler Ballnacht

Suhler Ballnacht | 19.05.2019 Suhl
» 103 Bilder ansehen

Rennsteiglauf Impressionen Strecke und Ziel Oberhof/Schmiedefeld

Rennsteiglauf Impressionen Strecke und Ziel | 18.05.2019 Oberhof/Schmiedefeld
» 63 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
16:36 Uhr

Aktualisiert am:
23. 04. 2019
22:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".