Topthemen:

Thüringen

Vor Ausbruch gab es Randale in Arnstadt: Erneut Kritik an Lauinger

Nach der Flucht von drei Häftlingen aus dem Jugendgefängnis in Arnstadt steht Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) weiter in der Kritik. Zudem werden weitere Vorkommnisse bekannt. Zu Silvester sollen Jugendliche in der Anstalt randaliert haben.



 

Erfurt  - «Ich finde die Art und Weise, wie der Thüringer Justizminister mit dem jüngsten Vorfall in der JVA Arnstadt umgeht, nicht akzeptabel», sagte der Thüringer SPD-Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider der  Thüringer Allgemeinen. Es sei wieder zu erkennen, dass der Minister nicht bereit sei, politische Verantwortung zu übernehmen.

«Statt sich für einen derartigen Vorgang in seinem Amtsbereich zu entschuldigen, macht er nur anderen Vorwürfe», kritisierte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. Schon zuvor hatte Schneider per Twitter zu Lauinger geäußert: «Das ist einfach nur noch zum Fremdschämen.»

Vor gut einer Woche war drei Häftlingen im Alter von 19, 22 und 23 Jahren die Flucht aus der Strafanstalt gelungen. Sie wurden wenige Stunden später von der Polizei gefasst. Lauinger hatte individuelle Fehler von Bediensteten beklagt. Diese hätten Alarmmeldungen und Dienstvorschriften offenbar aufs Gröbste missachtet.

Zuvor soll es bereits in der Silvesternacht eine heftige Randale in der Jugendstrafanstalt Arnstadt gegeben haben. Nach Informationen der Thüringer Allgemeinen sollen Gefangene in einem der Hafthäuser Gegenstände und Müll aus den Zellenfenstern geworfen und danach versucht haben, diese anzuzünden. Dazu warfen sie offenbar aus Mützen oder Turnschuhen sowie aus Butter bestehende Brandkörper hinterher.

Vier Bedienstete der Haftanstalt versuchten mit Feuerlöschern und später auch mit einem Wasserschlauch die Brände zu löschen. Dabei sollen auch sie von den Gefangenen beworfen und beleidigt worden sein.

Das Justizministerium bestätigte den Vorfall und verweist darauf, dass es erst acht Tage danach darüber informiert wurde. dpa/red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2018
07:12 Uhr

Aktualisiert am:
11. 01. 2018
07:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Carsten Schneider Deutsche Presseagentur Dieter Lauinger Häftlinge Justizminister Kritik Polizei SPD-Bundestagsfraktion Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
jugendarrest gefängnis arnstadt

05.01.2018

Häftlinge nutzten Raucherpause zum Ausbruch aus Jugendknast

Ihre Flucht ist nur von kurzer Dauer: Noch am Ausbruchstag schnappt die Polizei in Thüringen drei geflohene Häftlingen. Jetzt geht es darum, die Umstände der Flucht aufzuklären. Das könnte den Druck auf Thüringens ohnehi... » mehr

ausbruch arnstadt Arnstadt

07.01.2018

Minister zu Gefängnisausbruch: "Vorschriften aufs Gröbste missachtet"

Das Sicherheitskonzept soll gestimmt haben, nur der Mensch habe dazwischen gefunkt: So erklärt das Thüringer Justizministerium den jüngsten Ausbruch aus dem Jugendgefängnis in Arnstadt. Das könnte nicht nur für die veran... » mehr

Dieter Lauinger.

10.03.2017

"Härtere Strafen lösen Gewaltproblem nicht"

Rot-Rot-Grün in Thüringen ist sich uneins über die Notwendigkeit von härteren Strafen bei Angriffen auf Polizisten. » mehr

07.11.2017

Häftlingsflucht in Suhl-Goldlauter - nun soll Kommission aufklären

Es klingt wie ein Krimi: Ein Häftling versteckt sich in einer Pappkiste und lässt sich im Transporter aus dem Gefängnis fahren. Die Flucht beschäftigt Ermittler und Landespolitik in Thüringen. Der Geflohene ist immer noc... » mehr

JVA Arnstadt Arnstadt

08.01.2018

Entflohene Häftlinge durch Berliner Ausbrüche «inspiriert»

Die drei kurzzeitig aus dem Arnstädter Jugendgefängnis entflohenen Häftlinge wollten nach den Ausbrüchen von Berlin testen, ob es tatsächlich so einfach sei. » mehr

lauinger

23.11.2017

CDU scheitert mit Rücktrittsforderung an Justizminister

Der Landtag streitet über die politische Zukunft von Thüringens Justizminister. Die CDU hätte am liebsten dessen Rücktritt, kommt hier aber vorerst nicht weiter. Dieter Lauinger selbst schweigt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A71 bei Suhl

Unfälle im Schneechaos | 20.01.2018
» 9 Bilder ansehen

Bergung Schwerverletzter

Sturmschäden bei Bad Salzungen | 18.01.2018 Bad Salzungen
» 7 Bilder ansehen

Baum auf Auto

Baum begräbt Auto in Suhl | 18.01.2018 Suhl
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2018
07:12 Uhr

Aktualisiert am:
11. 01. 2018
07:26 Uhr



^