Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Viel zu tun für die Polizei: Betrunkene und berauschte Autofahrer

Am Wochenende waren einige Autofahrer wohl mit zu viel Durst unterwegs. Für viele endete die Autofahrt in einer Polizeikontrolle. Ein Autofahrer wurde bei einem Unfall schwer verletzt.



Polizei-Illustration
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.   Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Ilmenau/Sonneberg/Gotha - Ein arbeitsreiches Wochenende hat die Thüringer Polizei hinter sich. An vielen Orten mussten sich die Beamten mit betrunkenen oder berauschten Autofahrern auseinandersetzen.

In Ilmenau zog eine Streife einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr. Gegen 12:55 Uhr am Samstag kontrollierte die Polizei einen 56-Jährigen. Ein freiwilliger Alkoholtest zeigte einen Wert von mehr als zwei Promille an. Der Autofahrer wird sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten müssen. Auch im Stadtteil Gehren zogen Polizisten einen 24-Jährigen aus dem Verkehr, der unter dem Einfluss von Amphetaminen am Steuer gesessen hatte.

Tragisch endete eine Alkoholfahrt in Gotha. Am frühen Freitagabend krachte ein 58-Jähriger in zwei Bäume und einen Laternenmast. Bei dem Unfall wurde er schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann beim Unfall betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. An seinem Auto, den Bäume und der Laterne entstand Gesamtschaden von etwa 14 000 Euro.

In Sonneberg beobachteten Zeugen am Samstagabend, wie ein Mann verdächtig viele Anläufe benötigte, sein Auto zu parken. Beim Vorbeilaufen beschädigte er zudem ein anderes Fahrzeug und lief nach Hause. Dort stellten ihn die Beamten zur Rede und nahmen Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest ergab 2,02 Promille. Gegen die Blutentnahme im Krankenhaus leistete der Mann noch Widerstand. Ein Gutachten klärt nun den Alkoholgehalt zum Zeitpunkt der Fahrt. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens, endete der Abend in der Gewahrsamszelle. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Sein Führerschein wurde auch sichergestellt.

Im Landkreis Sonneberg stellte die Polizei ebenfalls zwei Alkoholfahrten fest. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag kontrollierten die Beamten eine Autofahrerin in Schalkau, weil sie eine defekte Rückleuchte an ihrem Auto hatte. Die Polizisten fragten die Frau, ob sie Alkohol getrunken habe, wobei die Frau angab, zwei Biere getrunken zu haben. Ein Alkoholtest ergab jedoch einen Wert mehr als einem Promille.

Bei Steinach kontrollierte die Polizei einer 37-Jährigen, der auffällig gefahren war. Der Mann hatte keinen Führerschein und stand er unter Drogeneinfluss. Die Polizisten nahmen ihm den Autoschlüssel ab. Den 37-Jährigen erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren.

In Schlangenlinien fuhr ein 28-Jähriger Samstagnacht durch Arnstadt. Er kam mehrmals, ohne Schaden zu verursachen, von der Straße ab, überfuhr mehrere rote Ampeln und kollidierte fast mit einem Lastwagen. Auf seiner Fahrt in Richtung Thörey überholte er zudem andere Autos in einem Kreuzungsbereich. Der 28-Jährige wurde schließlich auf einem Firmengelände in Kornhochheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der 28-Jährige unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein hatte. Die Weiterfahrt wurde im untersagt, eine Blutprobe wurde entnommen. Die Polizei in Arnstadt sucht Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die Aussagen zu möglichen Verkehrsgefährdungen machen können oder selbst gefährlich überholt wurden. Zeugen können sich unter Tel. 03677/6010 melden. vti

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2020
10:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkoholeinfluss Alkoholtests Autofahrer Fahrzeuge und Verkehrsmittel Lastkraftwagen Polizei Polizistinnen und Polizisten Straßenverkehr Thüringer Polizei Verkehr Verkehrsteilnehmer Zeugen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

07.04.2020

Auto landet kopfüber im Graben - Fahrer schwer verletzt

Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Dienstagvormittag einen Unfall in Bischleben (Erfurt) verursacht. Er war stark alkoholisiert mit seinem Wagen unterwegs und verletzte sich beim Unfall schwer. » mehr

Unfall-Symbolbild

Aktualisiert am 27.03.2020

Zuletzt weniger Verkehrstote in Thüringen

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist in Thüringen gesunken. Wie sich die Statistik in diesem Jahr durch die Corona-Krise verändert, ist noch unklar. » mehr

Polizei mit Unfall-Signal

26.05.2020

Deutlich weniger Verkehrstote im März

Homeoffice, Lockdown und Kontaktbeschränkungen: Wegen der Corona-Krise waren im März deutlich weniger Menschen im Straßenverkehr unterwegs. Das macht sich auch in der Unfallstatistik bemerkbar. » mehr

Wie verbreitet sind rechte oder rassistische Vorurteile in der Polizei? Darüber wird gerade viel gestritten. Angehende Beamte macht das eher betroffen. Foto: ari

10.07.2020

Raus aus den Gräben

Bei einem Besuch in der Polizeischule des Freistaats zeigt sich, wie sehr sich die Führung der Thüringer Polizei bemüht, mit den Schülern über rechte Einstellungen in den eigenen Reihen zu sprechen - und wie schwer das i... » mehr

Polizei

10.07.2020

Studie zu Rassismus in Polizei notfalls im Alleingang

Seit Wochen wird darum gestritten, ob es in Deutschland eine Studie zum Rassismus in der Polizei geben muss. Sollte sich der Bundesinnenminister dem weiterhin verschießen, könnte es auch einen Alleingang von Thüringen ge... » mehr

"Wir klagen nicht. Wir kämpfen": Manche Rechtsextremisten in der Fanszene meinen den Spruch auf einem einschlägigen T-Shirt durchaus wörtlich.  Archivfoto: dpa

06.07.2020

Rechtsextremismus im Fußball: 19 plus

Thüringens Innenminister will rechtsextremistische Tendenzen bei Fußballfans entschiedener als bisher bekämpfen. Den Vorsatz hatten vor ihm schon andere. Ihn umzusetzen, ist extrem schwer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Muellverbrennung

Brand Müllverbrennung Zella-Mehlis | 02.08.2020 Zella-Mehlis
» 25 Bilder ansehen

Waldbrand Lauscha

Waldbrand Lauscha | 02.08.2020 Lauscha
» 7 Bilder ansehen

Großeinsatz im Schwimmbad Lauscha

Chlor im Schwimmbad Lauscha ausgetretten |
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2020
10:21 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.