Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Videobotschaften aus der Kirche: Schmalkalder Dekan ruft zu Menschlichkeit auf

Klare Worte, wenn eigentlich keiner weiß, was richtig ist: Dekan Ralf Gebauer will "der Zahl der vernünftigen Stimmen eine hinzufügen" - und erreicht damit nicht nur gläubige Christen. Seine Videos sind auch auf insuedthueringen.de zu sehen.



Ralf Gebauer ist Dekan des Kirchenkreises Schmalkalden in der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck. Seine kurzen Videobotschaften erreichen Herz und Hirn vieler Menschen in der Region und auch weit darüber hinaus. Foto: Screenshot
Ralf Gebauer ist Dekan des Kirchenkreises Schmalkalden in der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck. Seine kurzen Videobotschaften erreichen Herz und Hirn vieler Menschen in der Region und auch weit darüber hinaus. Foto: Screenshot  

Schmalkalden - In unruhigen Zeiten ein Stück weit Ruhe, Orientierung und vielleicht auch Halt zu bieten, gelingt nicht vielen Menschen. Einer, der genau das tut, ist Dekan Ralf Gebauer aus Schmalkalden. Er geht dafür ungewöhnliche Wege und hat auch selbst einen solchen hinter und vor sich.

Die Videobotschaften, die er mehrmals wöchentlich an seine Mitmenschen richtet, kommen gut an. Seit vergangener Woche sind sie auch auf dieser Website zu finden und erfreuen sich großen Zuspruchs. "Ich habe viele Reaktionen erfahren, sie waren beinahe durchweg positiv", berichtet der evangelische Geistliche. Statt Shitstorm erntet er auf Facebook Freundschaftsanfragen und viele Likes. Für seine knackigen und prägnanten Videobotschaften nimmt er kein Blatt vor den Mund. Er fragt darin schon mal, ob die Leute, die nicht auf sinnvolle Verhaltensempfehlungen reagieren, nicht eine Schraube locker hätten.

Der Mittfünfziger findet die richtigen Worte, kommt auf den Punkt und ist doch diplomatisch, ja er vermittelt geradezu zwischen den Gegensätzen, die sich in Zeiten wie diesen auftun. Und das in anderthalb, maximal zwei Minuten.

Aus dem hessischen Hanau stammend, war Ralf Gebauer zwölf Jahre lang als Pfarrer im Schwalm-Eder-Kreis und später im nordhessischen Kassel tätig, ehe er vor gut acht Jahren einen Anruf des Bischofs von Kurhessen-Waldeck bekam, ob er sich vorstellen könne, als Dekan nach Schmalkalden zu gehen.

Er konnte es sich vorstellen und zog mit seiner Frau, die als Apothekerin tätig ist, und den drei Kindern in die ehemals hessische Stadt am Südrand des Thüringer Waldes. "Seitdem bin ich ein bisschen Wanderer zwischen den Welten in Hessen und Thüringen", beschreibt er seine Situation.

Seelsorge und Technik

Videoclips hat er schon vor drei Jahren anlässlich des Reformationsjubiläums erstellt, danach im vergangenen Jahr täglich als eine Art Begleitung zur Fastenzeit. - Und nun? "In der jetzigen Situation hatte ich das Gefühl, etwas machen zu müssen", sagt er und fährt fort: "In Corona-Zeiten ist es auch eine Frage, wie man miteinander in Kontakt bleibt, sich nicht verliert. Wir können uns weder in der Kneipe, in der Schule oder beim Gottesdienst treffen. Das macht etwas mit den Menschen." Er wendet sich ganz bewusst nicht nur an Glieder seiner Gemeinden und gläubige Christen, sondern durchaus auch an die "religiös eher Unmusikalischen", wie er es ausdrückt. Seine Botschaft ist es, in spürbarer Verunsicherung und Haltlosigkeit die Mitbürger manchmal ein bisschen anzuschubsen, ihnen Denkansätze zu bieten und Reibungsfläche zu sein: "Ich bin ganz sicherlich ein Brückenbauer und verstehe mich auch als solcher. Der Zahl der vernünftigen Stimmen möchte ich eine hinzufügen."

Dass er das nicht täglich tut, hat seinen Grund: "Ich will ja niemanden überfordern", sagt er, der in seiner Arbeit das Seelsorgerische ebenso liebt wie die soziale Arbeit und das organisatorische Tun als Mitmensch, Pfarrer und Vorgesetzter. "Als Pfarrer hat man so viele unterschiedliche Aufgaben. Aber keine davon würde ich auf Dauer ausschließlich machen wollen."

Zur Kirche kam er übrigens recht spontan, wie er berichtet: "Wir hatten daheim einen ganz tollen Pfarrer, der hat sicherlich seinen Beitrag dazu geleistet. Eigentlich wollte ich aber einen technischen Beruf erlernen. Dann bin ich in mich gegangen und habe gemerkt, dass es mir nicht liegen würde, nur im Büro zu sitzen. Die Arbeit mit Menschen ist mir wichtig." Also setzte er alles auf eine Karte und studierte Theologie. "Wohl wissend, dass damals zwei Drittel aller Theologen nicht gebraucht wurden". Er wurde gebraucht und wird es noch immer.

Was aber ist eigentlich ein Dekan? - "Im Prinzip bin ich der Chef der Pfarrer im Kirchenkreis, in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland entspricht das einem Superintendenten", beschreibt er lächelnd seinen Beruf, der für ihn durchaus Berufung ist. Und doch, sagt er, könne er sich durchaus vorstellen, irgendwann auch noch einmal ganz was anderes zu machen. Nicht nur in seinen Videobotschaften ist er also immer für eine Überraschung gut.

Autor

Holger Schalling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 03. 2020
07:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bischöfe Christen Coronavirus 19 Evangelische Kirche Facebook Fastenzeit Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Lächeln Pfarrer und Pastoren Ralf Gebauer Seelsorge Sozialarbeit Theologinnen und Theologen Vernunft
Schmalkalden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stühle, die in den kommenden Wochen wohl leer bleiben werden: Pfarrerin Milina Reichardt-Hahn bereitet in der Kirche in Fambach ihre Passionsandacht vor. Den Bibeltext für die Andacht schickte sie per WhatsApp-Status an ihre Gemeindemitglieder.

21.03.2020

"Die Kirche sollte eigentlich offen sein"

Die Kirchen stecken in der Corona-Krise in der Zwickmühle: Eigentlich sollen die Gemeinden gerade in solchen Situation Anlaufpunkt für die Menschen sein. Die Menschen haben in diesen verrückten Zeiten das Bedürfnis, ins ... » mehr

Christopher Spehr. Foto: ari

18.11.2019

Kirchenhistoriker Spehr: "Die Zeit war reif"

Was war das "Entjudungsinstitut" und welche Rolle hatte es im Dritten Reich? Fragen an den Kirchenhistoriker Christopher Spehr, der an der Universität Jena den Lehrstuhl für Kirchengeschichte innehat. Er war einer der Le... » mehr

Weil Erntehelfer fehlen, vermieten Spargelbauern Teile ihrer Spargeldämme an Privatleute. Foto: Andreas Arnold/dpa

27.03.2020

Biete Spargeldamm, suche Mieter

Deutschland hat für ausländische Saisonarbeiter dicht gemacht. Auch die Thüringer Gemüse- und Obstanbauer hat das kalt erwischt. Sie suchen händeringend Lösungen - auch über Facebook. » mehr

Patienten liegen 1918 mit Spanischer Grippe in einem amerikanischen Militärkrankenhaus. Es ist eines der wenigen Bilder dieser Pandemie. In Deutschland wird die Erinnerung an die Seuche vom Ende des Kaiserreichs und der Niederlage im Ersten Weltkrieg überlagert. Foto: National Museum of Health and Medicine/dpa

16.03.2020

Die größte Pandemie: Mehr Tote als die Pest

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Verbreitung des Coronavirus zur Pandemie erklärt. Vor rund 100 Jahren gab es schon einmal einen Pandemiefall - mit furchtbaren Folgen und 50 Millionen Toten. » mehr

Auch zur Christvesper in der Trinitatis-Kirche in Roßdorf, war der Andrang am Heiligabend groß.	Foto: Jutta Rommel

24.12.2019

Lichterfest und Christvespern - Thüringen feiert Weihnachten

Erfurt - Besinnlichkeit nach Einkaufs- und Geschenkejagd: Mit Gottesdiensten und Krippenspielen feiern die Christen in Thüringen am Dienstag die Geburt Jesu. » mehr

Im Audio-Guide, den sich der Besucher wie ein Telefon ans Ohr hält, führt die Stimme von Marion Käßmann Besucher durch das Augustinerkloster.

28.01.2020

Mit Margot Käßmann im Ohr durchs Augustinerkloster

Die frühere Bischöfin Margot Käßmann führt jetzt Besucher durch das berühmte Augustinerkloster in Erfurt - als Stimme des neuen Audio-Guides. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Holger Schalling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 03. 2020
07:42 Uhr



^