Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Unterlassung und Absage: Ärger für Thüringens Olympia-Initiative

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat der Thüringer Olympia-Initiative eine Absage erteilt und sogar rechtliche Schritte eingeleitet.



Alfons Hörmann
Fordert härtere Strafen für Dopingsünder: DOSB-Präsdient Alfons Hörmann.   Foto: Guido Kirchner
Schmalkalden/Frankfurt - Was als schöne Idee gedacht war, um den Osten Deutschlands wieder ins Gespräch zu bringen, verkommt nun zu einer juristischen Schlammschlacht. Nachdem Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) via Deutschlandfunk der Südthüringer Idee um eine mögliche Bewerbung von Thüringen, Sachsen und Bayern für die Olympischen Winterspiele zunächst eine Absage erteilt hatte, legt der Verband nun rechtlich nach. Es gebe eine Unterlassungserklärung gegen die Südthüringer Bank und die Initiatoren der Idee, teilte der DOSB mit. Mike Helios, Sprecher der VR Bank Bad Salzungen/Schmalkalden und Mitautor des Olympia-Papiers bestätigte den Eingang eines entsprechenden Anwaltsschreibens, erklärte jedoch zugleich, dass die Bank den Vorschlag für eine stark modifizierte Unterlassungserklärung an den DOSB übermittelt habe. Diese befinde sich derzeit zwischen den Anwälten der Bank und des DOSB in Abstimmung.
 
Wie aus gut informierten Kreisen zudem zu hören ist, hat die Bank zwischenzeitlich ihrerseits eine Unterlassungserklärung gegen den DOSB und Hörmann persönlich angedroht, nachdem diese zuvor behauptet hatten, die Bank habe die Olympia-Idee allein aus Werbeinteressen veröffentlicht. "Das ist schlicht falsch", sagt Helios. Ihm und seinem Mitautoren Hannes Hofmann sei es darum gegangen, den Blick im Spitzensport wieder auf die Ursprünge zu lenken. Der DOSB wirft der Bank und den Autoren vor, olympische Symbole missbraucht zu haben. jol

Lesen Sie dazu auch: DOSB-Präsident erteilt Absage für Olympia 2030

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
10:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Armin Laschet Deutsche Presseagentur Deutscher Olympischer Sportbund Deutschlandfunk Markus Söder Nordrhein-Westfälische Ministerpräsidenten Olympia2030 Olympiade Olympische Winterspiele
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spiele, die keine Narben hinterlassen sollen

19.11.2019

Spiele, die keine Narben hinterlassen sollen

Eine Südthüringer Bank fordert die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2030 in Thüringen. Ein Marketing-Gag? Vielleicht. Aber auch eine berechtigte Forderung 30 Jahre nach dem Mauerfall. Untersetzt mit einem Konzept... » mehr

Die Olympischen Ringe im Schnee von Pyeongchang. 2018 kämpften in Südkorea die Wintersportler um Medaillen. Oft vor wenigen Zuschauern. Außerdem wurden die weiten Wege zwischen den Wettkampfstätten kritisiert. Lag Pyeongchang nach DOSB-Maßstäben also alpenfern?

11.12.2019

Was denken denn diese Ossis, wer sie sind ?

In der Diskussion um Olympische Winterspiele 2030 in Thüringen, Sachsen und Bayern haben nun die Anwälte das Sagen. Der Fall zeigt, wie weit sich die Spitzenverbände des deutschen Sports von der Basis entfernt haben. » mehr

Eine Windrose und das Ja zu Olympia bilden das Logo der Initiative für die Winterspiele 2030 in Thüringen, Sachsen und Bayern. Die Austragungsorte wollen die Initiatoren fast über ganz Deutschland verteilen. Das Zentrum bilden jedoch Thüringen und Sachsen.	Logo/Piktogramme: kaiser-werbung/roland-heim-design, Schmalkalden

20.11.2019

Das Hauen und Stechen hat begonnen

Die Reaktionen auf die Südthüringer Initiative für eine deutsche Olympia-Bewerbung fallen sehr unterschiedlich aus. Sie offenbaren viel von den Befindlichkeiten in Politik und Sport. » mehr

Biathlon in Oberhof

Aktualisiert am 19.11.2019

Hörmann und Holter treten auf die Bremse bei Olympia-Initiative

Die Forderung der VR Bank Bad Salzungen/Schmalkalden, Thüringen solle sich gemeinsam mit Sachsen und Bayern um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2030 bemühen, ist in Politik und Sportverbänden auf eher verhalt... » mehr

Postkartenidylle: Die Oberhofer Ski-Arena soll in absehbarer Zeit wieder WM-Standort sein.

19.11.2019

Forderung: Olympische Spiele 2030 in Thüringen

Die VR Bank Bad Salzungen/Schmalkalden hat anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls die Ausrichtung von Olympischen Winterspielen in Thüringen gefordert. Dies wäre ein guter Beitrag zur Schaffung von Einheit in Deut... » mehr

Interview: Frank Ullrich, Olympiasieger und ehemaliger Biathlon-und Langlauf-Bundestrainer

27.11.2019

Olympia 2030: "Die Reaktion von Bodo Ramelow finde ich unmöglich"

Biathlon-Olympiasieger Frank Ullrich gehört zu den prominenten Unterstützern der Südthüringer Initiative um eine gemeinsame Bewerbung von Thüringen, Sachsen und Bayern für die Olympischen Winterspiele 2030. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Platz 8: Abendstimmung von Maik Weiland

Blende 2020 "In Bewegung" |
» 10 Bilder ansehen

Polizeieinsatz Asylheim Suhl Suhl

Polizeieinsatz Suhl | 20.01.2020 Suhl
» 13 Bilder ansehen

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

Autor

jol

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
10:43 Uhr



^