Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfen

Thüringen

Unbekannter soll auf Radfahrer geschossen haben

Erfurt - In Erfurt soll ein Unbekannter am Mittwochabend auf einen Radfahrer geschossen haben.



Ein Zeuge habe das beobachtet und daraufhin den Notruf gewählt, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. Die Person soll den Radfahrer zuvor mit vier anderen Personen verfolgt haben.

Vor Ort fand die Polizei nach eigenen Angaben eine Schreckschusswaffe - von dem Radfahrer und den fünf vermutlichen Angreifern fehlte aber zunächst jede Spur. Nähere Angaben zu den Unbekannten wurden zunächst nicht bekannt.

Da nicht bekannt sei, ob das Opfer verletzt worden sei, werde wegen versuchter Körperverletzung ermittelt, hieß es vonseiten der Polizei. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2017
09:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Deutsche Presseagentur Polizei Radfahrer Schüsse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

08.09.2017

Mann schießt auf Katze und löst Großeinsatz aus

Leinefelde-Worbis - Weil er offenbar auf eine Katze geschossen hat, hat ein Mann im Eichsfeld einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. » mehr

So oft schießt die Thüringer Polizei

26.07.2017

Wie oft schießt die Polizei: Drei Schüsse und ein Toter in drei Jahren

In Sachsen-Anhalt wurde vor kurzem ein Mann von der Polizei erschossen. Dass die Beamten auf Menschen schießen, ist jedoch selten - auch in Thüringen. » mehr

Aktualisiert am 16.11.2017

Schüsse am Bahnhof: Vier Festnahmen und 25 Kilo Drogen

Am Erfurter Hauptbahnhof sind am späten Mittwochabend Schüsse gefallen. Ein Verdächtiger wurde verletzt. Bei dem Zugriff von Spezialkräften aus Hessen und der Bundespolizei wurden drei Männer und eine Frau festgenommen. » mehr

Eine Jagdwaffe mit Schalldämpfer demonstriert hier der Fachbereichsleiter Forstbetrieb des Thüringen-Forsts, Ralf Brümmel, in Suhl. Dass die Waffen auch mit Schalldämpfer noch ziemlich laut ist, zeigen die Messungen des Sachverständigen, Ingo Rottenberger (rechts).

13.11.2017

Gleich knallt es

Der Streit um die Zulassung von Schalldämpfern für Jagdgewehre ist so emotional, weil er grundsätzliche Fragen über den Platz von Waffen in der Gesellschaft stellt. Manches der dabei vorgetragenen Argumente klingt eben n... » mehr

Ein Wolf

08.11.2017

Von Mahnwachen und Schüssen - vom Umgang mit dem Wolf

Er ist wieder da: Der Wolf breitet sich seit der Jahrtausendwende in Deutschland aus. Vor allem Landwirte sind darüber nicht erfreut. Wie geht man in den einzelnen Bundesländern mit der Herausforderung um? Eine Übersicht... » mehr

01.11.2017

Ausrüstungsproblem: Neue Helme verhindern zielgenauen Schuss

Die neuen ballistischen Schutzhelme der Thüringer Polizei sorgen für Einsatzprobleme. Bei heruntergeklapptem Visier könne nicht zielgenau mit einer Maschinenpistole (MPi) geschossen werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Blut Sparkasse Suhl

Blut Sparkasse Suhl | 16.12.2017 Suhl
» 9 Bilder ansehen

Wohnungsbrand Meiningen

Wohnungsbrand Meiningen | 15.12.2017 Meiningen
» 22 Bilder ansehen

Kugelmarkt Lauscha Lauscha

Lauscha Kugelmarkt Rückblick | Lauscha
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2017
09:08 Uhr



^