Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Thüringer fahren neue Autos und schlachten 2411 Schweine pro Tag

Obwohl die Löhne und Gehälter vieler Beschäftigter in Thüringen im Bundesvergleich niedrig sind, leisten sich überdurchschnittlich vielen Haushalte im Freistaat einen oder sogar mehrere Neuwagen – und das schon seit Jahren.



Neuwagen
VW-Neuwagen stehen bei einem Autohändler.   Foto: Charles Krupa/AP

Erfurt - Das Landesamt für Statistik hat Daten dazu vorlegt, wie viele Haushalte im Land Autos, Geschirrspüler, Wäschetrockner und ähnliches haben. Dabei kommen auch unerwartete Fakten zum Vorschein. Die Thüringer machen zum Beispiel immer höhere Schulden. Das geht aus dem heute veröffentlichen Statistischen Jahrbuch hervor. Danach wurden 2018 über 34.000 Kredite vergeben - fast 2.000 mehr als ein Jahr zuvor. Im Ländervergleich haben die Thüringer die meisten neuen Autos und halten den Ausstattungsrekord bei Flachbildschirmen, Gefrierschränken, Waschmaschinen und Mikrowellen.

Thüringen in Zahlen

An einem einzigen Tag werden in Thüringen statistisch:

- 28 Ehen geschlossen und 10 geschieden

- 133 Tonnen Kartoffeln geerntet

- 9 Wohnungen neu errichtet

- 41 Männer und 10 Frauen von der Justiz verurteilt

- 155 Verkehrsunfälle erfasst

- 31 Gewerbe an- und 37 Gewerbe abgemeldet

- 2411 Schweine geschlachtet

Das Landesamt für Statistik hat Daten dazu vorlegt, wie viele Haushalte im Land Autos, Geschirrspüler, Wäschetrockner und ähnliches haben. Dabei kommen auch unerwartete Fakten zum Vorschein.

 

So ist nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik seit mindestens 2008 schon in mehr als jedem dritten Haushalt im Land mindestens ein Auto vorhanden, das neu gekauft worden ist. Das ist deutlich mehr als im Schnitt der neuen Bundesländer und ein Wert, der auch deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt, wie aus der sogenannten Einkommens- und Verbraucherstichprobe für Thüringen hervorgeht, die am Montag in Erfurt vorgestellt worden ist. Demnach gab es 2018 in fast 37 Prozent der Haushalte in Thüringen mindestens einen Neuwagen. Bundesweit verfügten dagegen nicht einmal 31 Prozent der Haushalte über ein Auto, das als neuwertig gekauft worden war, im Schnitt der Ostländer lag dieser Wert noch unter 29 Prozent.

Überhaupt zeigen die Daten, dass es in Thüringen überdurchschnittlich viele Autos gibt - was ohne Zweifel mit der ländlich geprägten Struktur des Freistaats und Lücken beim Bus- und Bahnverkehr zu tun hat. So verfügten den Angaben nach im vergangenen Jahr etwa 80 Prozent der Thüringer Haushalte über ein oder mehrere Autos; im Deutschlandvergleich waren es etwa 77, im Ostdeutschlandschnitt - in den auch die Daten aus Berlin mit einfließen - etwa 71 Prozent. Wie hoch der Fahrzeugbestand im Land ist, wird auch daran deutlich, dass damit mehr Thüringer Haushalte ein Auto als ein Fahrrad haben. Denn während in acht von zehn Haushalten ein Auto vorhanden ist, verfügen nur sieben von zehn Haushalten über ein solches Zweirad. Bundesweit haben etwa acht von zehn Haushalten mindestens ein Fahrrad.

Die Zahlen der Stichprobe untermauern zudem etwas, das sich in verschiedenen Statistik zum Geld in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt hat: Dass Beamte in Thüringen vor allem gegenüber Arbeitern und Angestellten sozial privilegiert sind. Das hängt damit zusammen, dass die gezahlten Löhne im öffentlichen Dienst in Thüringen im Vergleich mit vergleichbaren Tätigkeiten in der freien Wirtschaft oft ziemlich gut sind, während in anderen Bundesländern  in der Wirtschaft bisweilen mehr Geld zu verdienen ist als im öffentlichen Dienst.

So zeigt die Stichprobe, dass Neuwagen vor allem in solchen Thüringer Haushalten vorkommen, in denen die Haupteinkommensperson Beamter ist. Die genauen Prozentangaben dazu haben zwar aus methodischen Gründen einen recht großen statische Standardfehler. Doch ist die Tendenz eindeutig: Die Wahrscheinlichkeit, dass in einem Beamtenhaushalt ein Neuwagen vorhanden ist, ist deutlich größer als in Haushalten von Arbeitern, Angestellten und sogar Selbstständigen.

Untermauert wird Einschätzung, dass Beamte sozial privilegiert sind, auch durch weitere Daten der Stichprobe: Haushalte, in denen ein Beamter der Hauptverdiener ist, hatten 2018 häufiger als Haushalte von Angestellten, Arbeitern oder Selbstständigen eine Spülmaschine, eine Mikrowelle, einen Wäschetrockner oder einen Heimtrainer. sh

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
16:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Fahrzeuge und Verkehrsmittel Gefrierschränke Männer Verkehrsunfälle Waschmaschinen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeifahrzeug

29.07.2019

In Gegenverkehr geraten: Vier Verletzte - darunter ein 10-jähriger Junge

Ein Mann ist am Sonntagnachmittag in Straußfurt (Landkreis Sömmerda) mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. Vier Menschen verletzten sich zum Teil schwer – darun... » mehr

Beifahrer hatte keine Überlebenschance

08.06.2019

Auto kracht gegen Baum - Beifahrer stirbt noch am Unfallort

Heinrichsruh - Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Freitagabend auf der Landstraße zwischen Heinrichsruh und Zollgrün (Saale-Orla-Kreis) gekommen. Ein Mann kam ums Leben. » mehr

Blaulicht auf Notarztwagen

11.10.2019

Frau wird in Wagen eingeklemmt und schwer verletzt

Bad Berka - Auf der Landstraße zwischen Bad Berka in Richtung Weimar-Legefeld (Weimarer Land) kam es am frühen Freitagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall. » mehr

Polizei-Blaulicht

16.06.2019

Kennzeichen-Dieb schläft an der Zapfsäule ein

Ein diebisches Pärchen ist der Polizei in Nordhausen ins Netz gegangen. Mit gestohlenen Kennzeichen war es an einer Tankstelle vorgefahren. Der Fahrer war dort dann eingeschlafen. Nachdem die Polizei eine Anzeige gegen i... » mehr

Tödlicher Unfall auf A4 - 17 Fahrzeuge verwickelt - Eine Tote

Aktualisiert am 30.04.2019

Schon wieder Massenunfall: 17 Fahrzeuge krachen auf A4 ineinander, eine Tote

Nur einen Tag nach zwei schweren Unfällen ist es auf einer Thüringer Autobahn erneut zu einem Massenunfall mit 17 Fahrzeugen gekommen. Starkregen und Bauarbeiten sind den Fahrern zum Verhängnis geworden. Eine 68-jährige ... » mehr

Prüfplakette

08.11.2019

Autos in Thüringen haben weniger Mängel als im Rest des Landes

Erfurt - Autos in Thüringen haben nach Angaben des TÜV etwas weniger Mängel als im Bundesvergleich. Fast 70 Prozent der Pkw im Freistaat seien komplett mängelfrei durch die Hauptuntersuchung gekommen, so der am Freitag v... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall am Rohrer Berg bei Evakuierung des Meininger Stadtgebiets nach Bombenfund

Unfall Meiningen Rohrer Berg |
» 5 Bilder ansehen

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 32 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
16:25 Uhr



^