Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Thüringer AfD klagt vor falschem Gericht

Durfte die Thüringer AfD wegen möglicher rechtsextremer Tendenzen öffentlich als Prüffall des Verfassungsschutzes eingestuft werden? Die AfD wehrt sich dagegen. Vor Thüringens höchsten Richtern hatte sie damit keinen Erfolg.



Justitia. (Symbolbild)   Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Thüringens AfD ist mit einer Verfassungsklage gegen ihre öffentliche Einstufung als Prüffall des Verfassungsschutzes gescheitert. Die Klage der Partei sei unzulässig, entschieden Thüringens Verfassungsrichter am Mittwoch in Weimar. Der Grund: Der Verfassungsschutz sei eine Behörde und kein Verfassungsorgan und das Verfassungsgericht damit nicht zuständig, machte der Vorsitzende Richter Klaus von der Weiden bei der Urteilsverkündung deutlich. Die Entscheidung sei mit acht gegen eine Richterstimme gefallen.

Thüringens höchste Richter ließen damit offen, ob die öffentliche Prüffall-Einstufung wegen möglicher rechtsextremistischer Tendenzen in der AfD ein Rechtsverstoß war, wie die Partei meint. Eine Klage dazu wäre an einem anderen Gericht besser aufgehoben, sagte von der Weiden. «Viel hilft viel hat hier nicht geholfen», sagte er zur Anrufung des Verfassungsgerichts.

Die Thüringen AfD hatte gegen Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer sowie Innenminister Georg Maier (SPD) geklagt. Sie sah in der Prüffall-Äußerung von Kramer im Herbst 2018 einen unzulässigen Eingriff in ihre Rechte als Partei und eine Verletzung der Neutralitätspflicht auch durch den Innenminister.

Maier und Kramer bezeichneten das Urteil als Erfolg. «Die Strategie der AfD, mich und Kramer persönlich anzugreifen, hatte keinen Erfolg», sagte der Innenminister. Er gehe jedoch davon aus, dass die AfD weiter die Gerichte beschäftigen werde. Kramer sagte auf Anfrage, die Ergebnisse der Prüfung der AfD auf mögliche rechtsextremistische Tendenzen würden im nächsten halben Jahr zu einer Entscheidung führen.

Die Sache werde weiter beim Verwaltungsgericht in Weimar verfolgt, kündigte AfD-Partei- und Fraktionschef Björn Höcke an. Dort habe die AfD ebenfalls eine Klage eingereicht, so Höcke. «Wir sind beim Verfassungsgericht an der Zulässigkeit gescheitert.» Die Verhandlung hätte jedoch interessante Einblicke «in das Skandalamt Verfassungsschutz» gewährt.

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Matthias Hey, erklärte in Erfurt: «Es wird immer deutlicher, dass die AfD den Rechtsstaat missbraucht, um sich mit aussichtslosen Klagen der Öffentlichkeit als Opfer zu präsentieren.» Hey verwies unter anderem auf eine erfolglose AfD-Verfassungsklage in Weimar gegen die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahren bei Kommunalwahlen.

Kramer hatte die AfD vor einem Jahr zum «Prüffall» erklärt - einer Vorstufe zu einer möglichen Beobachtung wegen extremistischer Tendenzen. Innenminister Maier widersprach dieser Einschätzung nicht. Für die Aussage sei damit nur der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzamtes, Stephan Kramer, rechtlich verantwortlich, sagte Verfassungsrichter von der Weiden. Dass Maier die Einschätzung geteilt habe, reiche nicht aus für eine Verfassungsgerichtsentscheidung.

Das Verwaltungsgericht Köln hatte im Februar 2019 einem Eilantrag der Bundespartei stattgegeben, wonach der Verfassungsschutz die AfD nicht öffentlich als «Prüffall» bezeichnen darf. Inzwischen wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz der rechtskonservative «Flügel» der AfD als «Verdachtsfall» im Bereich des Rechtsextremismus bewertet. Zu den Wortführern des Flügels gehört Höcke.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 11. 2019
10:12 Uhr

Aktualisiert am:
20. 11. 2019
15:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Deutsche Presseagentur Gerichtsklagen Klageerhebung Verfassungsgerichte Verfassungsklagen Verfassungsrichter Verfassungsschutz Verwaltungsgerichte und Verwaltungsgerichtsbarkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Solidaritätskundgebung

07.06.2019

Eltern solidarisieren sich mit suspendierten Erzieherinnen

Weil sie zu grob gewesen seien sollen, wurde zwei Erzieherinnen im ostthüringischen Nimritz der Umgang mit Kindern untersagt. Doch jetzt regt sich Widerspruch gegen die Verfügung - auch von Eltern der Kinder in dem Kinde... » mehr

Ein Wolf wird von einer Fotofalle bei Ohrdruf eingefangen.

18.01.2020

Ohrdrufer Wölfin bis zum Gerichtsurteil sicher

Erfurt/Gera - Im Streit um den Abschuss der Ohrdrufer Wölfin rechnet das Geraer Verwaltungsgericht im Februar mit einer Entscheidung im Eilverfahren. » mehr

Ein Wolf schaut Richtung Kamera

17.01.2020

Umweltverbände: Erlaubnis zur Wolfstötung verstößt gegen Naturschutz

Erfurt - Die Abschussgenehmigung für die Wölfin von Ohrdruf kollidiert nach Ansicht der Umweltverbände BUND und Nabu mit dem europäischen Naturschutzrecht. » mehr

Björn Höcke

29.09.2019

Gericht: Höcke darf als Faschist bezeichnet werden

Der Vorsitzende der AfD Thüringen, Björn Höcke, darf als "Faschist" bezeichnet werden. Das hat das Verwaltungsgericht Meiningen in einem Eilverfahren entschieden. » mehr

Polizei Blaulicht

17.01.2020

Höcke erhielt Windel mit Urin per Post

Die Postsendung an den Thüringer AfD-Fraktionschef, deretwegen in dieser Woche Teile des Landtags zeitweise gesperrt wurden, war eher harmlosen Inhalts. » mehr

AfD-Fraktionschef Björn Höcke (links) und Stefan Möller (AfD) reagieren auf die Rede von Innenminister Georg Maier (SPD). Foto: Michael Reichel/dpa

18.10.2019

Der letzte Schlagabtausch gilt dem Verfassungsschutz

Bei einer Sondersitzung des Landtags zum Verfassungsschutz wird deutlich: Ein Graben verläuft nicht nur zwischen AfD und Rest des Parlaments, sondern auch innerhalb der rot-rot-grünen Koalition. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eisrettungsübung Sonneberg Sonneberg

Eisrettung Feuerwehr Sonneberg | 24.01.2020 Sonneberg
» 18 Bilder ansehen

Gefahrguteinsatz Polizei Meiningen Meiningen

Verdächtiges Päckchen Meiningen | 27.01.2020 Meiningen
» 27 Bilder ansehen

Prinzenkürung Geisa

Prinzenkürung Geisa |
» 35 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 11. 2019
10:12 Uhr

Aktualisiert am:
20. 11. 2019
15:57 Uhr



^