Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Thüringer AfD-Politiker nach Attacke gegen Lindenberg unter Beschuss

Berlin/Erfurt - Der Thüringer AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner wird zunehmend zum Rücktritt vom Vorsitz des Rechtsausschusses gedrängt, nachdem er die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Sänger Udo Lindenberg als "Judaslohn" bezeichnet hat.



Stephan Brandner
Der Thüringer AfD-Politiker Stephan Brandner während einer Debatte im Deutschen Bundestag.   Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der innen- und rechtspolitische Sprecher der CSU im Bundestag, Volker Ullrich, sagte dem Handelsblatt (Samstag), Brandners Äußerungen seien «unverschämt, spielen mit antisemitischen Ressentiments und sind seiner Position schlicht unwürdig». Brandner sei seiner Vorsitzendenposition nicht gewachsen. «Er sollte daraus Konsequenzen ziehen.»

Auch SPD, Grüne und FDP hatten Brandner bereits scharf kritisiert.

Hintergrund ist ein Tweet Brandners zu AfD-kritischen Äußerungen des Sängers Udo Lindenberg. Unter Bezug auf dessen Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz schrieb er auf Twitter «Klar, warum der gegen uns sabbert/ sabbern muß» und setzte den Hashtag #Judaslohn hinzu.

Zuvor hatte bereits der rechtspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Johannes Fechner, der Zeitung gesagt: «Wir wollen die Frage der Abwahl von Ausschussvorsitzenden im zuständigen Geschäftsordnungsausschuss thematisieren.»

Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, Britta Haßelmann, hatte auf Twitter geschrieben: «Der Mann ist eines Rechtsausschussvorsitzenden unwürdig und in dieser Funktion untragbar.»
Ihr FDP-Amtskollege Marco Buschmann warf Brandner dort vor, immer wieder mit antisemitischen Vorurteilen zu spielen. «Das ist einfach nur widerlich und eines Ausschussvorsitzenden des Deutschen Bundestages nicht würdig.» dpa
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 11. 2019
10:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AfD-Politikerinnen und AfD-Politiker CSU Deutsche Presseagentur Deutscher Bundestag FDP Grünen-Fraktion Handelsblatt Johannes Fechner Marco Buschmann SPD SPD-Fraktion Sänger Twitter Udo Lindenberg Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
AfD-Politiker Brandner

04.11.2019

Union, SPD, Linke, Grüne und FDP fordern Rücktritt von Stephan Brandner

Der Thüringer AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner soll vom Vorsitz des Rechtsausschusses zurücktreten, nachdem er die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Sänger Udo Lindenberg als "Judaslohn" bezeichnet hat. » mehr

Stephan Brandner

04.11.2019

AfD-Abgeordneter Brandner sieht keinen Anlass für Konsequenzen

Der Thüringer AfDler Stephan Brandner hat ungeachtet der scharfen Kritik wegen seiner "Judaslohn"-Äußerung nach der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Sänger Udo Lindenberg persönliche Konsequenzen ausgeschlossen. » mehr

Stephan Brandner (AfD)

13.11.2019

AfD-Politiker Brandner als Rechtsausschuss-Vorsitzender abgewählt

Mehrfach hat der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner mit Bemerkungen über andere Parteien für Ärger gesorgt. Die Empörung war umso größer, da er Vorsitzender des Bundestags-Rechtsausschusses war. Der zieht jetzt Konsequenze... » mehr

Stephan Brandner (AfD)

12.11.2019

AfD-Fraktion unterstützt Abgeordneten Stephan Brandner

Stephan Brandner bezeichnete Udo Lindenberg, nach der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den Sänger, als "Judassohn". Er wolle den Kommentar nicht zurücknehmen. Die AfD-Fraktion erklärte indes, sie wolle aus ihren... » mehr

Landtag Thüringen

21.11.2019

CDU, FDP und Grünen wollen weiter miteinander reden

Angesichts der schwierigen Regierungsbildung in Thüringen haben die Fraktionsspitzen von CDU, FDP und Grünen vereinbart, sich zu weiteren Gesprächen zu treffen. » mehr

Thüringer Landtag

15.11.2019

Landtag soll fünf Vize-Präsidenten bekommen

Im neuen Thüringer Parlament sollen dem künftigen Landtagspräsidenten fünf Stellvertreter zur Seite stehen. Darauf einigten sich Vertreter der Fraktionen von Linke, CDU, SPD, Grüne und FDP. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Löschfahrzeug in Crock Crock

Neues Löschfahrzeug Crock | 11.12.2019 Crock
» 5 Bilder ansehen

Unfall Schnee Laster Bedheim Bedheim

Laster-Unfall Bedheim | 11.12.2019 Bedheim
» 31 Bilder ansehen

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 11. 2019
10:12 Uhr



^