Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Thüringens Handwerkern brechen Aufträge weg

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben viele Handwerker hart getroffen. Umsatzeinbußen sind die Folge. Die Erwartungen an die schrittweisen Lockerungen sind hoch.




Erfurt - Die Probleme im Thüringer Handwerk haben sich weiter verschärft. Mehr als die Hälfte der Betriebe hätten in der Corona-Krise die Erfahrung gemacht, dass gewerbliche oder private Auftraggeber bereits erteilte Aufträge stornierten, teilte der Geschäftsführer des Thüringer Handwerkstags, Thomas Malcherek, in Erfurt mit. Einige Betriebe sähen sich in ihrer Existenz bedroht. Lediglich jeder elfte Handwerksbetrieb habe in einer Umfrage angegeben, keine negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren.

Um die Betriebe vor dem Aus zu bewahren, müssten sie beim Übergang vom Stillstand zur Normalität unterstützt werden, erklärte Malcherek. «Wir fordern, die Betriebe von Lasten finanzieller und verwaltungstechnischer Art zu befreien.» Neben der zinslosen Stundung von Steuern, dem Herab- oder Aussetzen der Gewerbesteuervorauszahlungen hoffe das Handwerk auf die unbürokratische Vergabe und Abwicklung von Aufträgen.

Weit verbreitet sei jetzt auch im Handwerk Kurzarbeit. Laut der Umfrage plant jeder zweite Betrieb, für einen Teil oder die gesamte Belegschaft Kurzarbeit anzumelden oder hat das bereits getan. Neun Prozent der Betriebe erwägen demnach die Kündigung von Mitarbeitern und zwölf Prozent eine vorübergehende Schließung.

In Thüringen sind seit mehreren Wochen viele Handwerksbetriebe mit direktem Kundenkontakt zum Schutz vor einer Weiterverbreitung der Pandemie geschlossen. Ausnahmen gelten beispielsweise für Hörgeräteakustiker und Optiker. Friseure sollen am 4. Mai wieder öffnen dürfen - wenn sie die Infektionsschutzauflagen erfüllen.

Das Handwerk ist in Thüringen mit knapp 30 000 Betrieben und rund 150 000 Beschäftigten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Der Jahresumsatz lag bisher bei rund elf Milliarden Euro.
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 04. 2020
08:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Coronavirus 19 Drohung und Bedrohung Firmenmitarbeiter Friseure Handwerk Handwerker Handwerksbetriebe Kurzarbeit Mitarbeiter und Personal Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blick in eine ungewisse Zukunft: Ilona Böttcher, Inhaberin der Figaro GmbH mit 18 Salons rund um Meiningen, steht im Friseur- und Perückenstudio am Markt. Die Auswirkungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind in den Salons unterschiedlich wahrzunehmen, sagt sie. Ab Freitag muss sie ihre Salons nun schließen. Am Donnerstagmorgen kündigte die Landesregierung einen entsprechende Allgemeinverfügung an.	Foto: ari

20.03.2020

"Das Geld wäre schnell aufgebraucht": Friseure in der Corona-Krise

Die Folgen der Corona-Krise sind für manche Unternehmen schon jetzt dramatisch. Ilona Böttcher, Inhaberin der Friseurkette Figaro in Meiningen, berichtet, wie sehr die Krise an die Substanz geht. Finanziell und seelisch. » mehr

handwerk kunden kosten Die Auftragslage vieler Handwerksbetriebe ist auf einem neuen Allzeithoch. Für die Kunden heißt das längere Wartezeiten und mitunter höhere Kosten.

01.04.2020

Nach Hochkonjunktur jetzt Krise im Thüringer Handwerk

Mit gefüllten Auftragsbüchern und der Hoffnung auf ein weiteres gutes Jahr ist Thüringens Handwerk 2020 gestartet. Inzwischen herrscht große Verunsicherung - eine Vollbremsung droht. » mehr

Handarbeit: Brötchen werden in einer Bäckerei geformt

02.04.2020

Handwerk befürchtet eine Vollbremsung

Suhl/Erfurt - Etwa jeder zweite Handwerksbetrieb in Thüringen kämpft mit der Stornierung von Aufträgen. » mehr

Ob per Mail per Post oder per Fax: Die Anzeigen auf Kurzarbeit gehen derzeit tausendfach bei den Arbeitsagenturen ein. Foto: dpa

Aktualisiert am 30.04.2020

Corona-Krise setzt Arbeitsmarkt massiv zu - Viel Kurzarbeit

Die Corona-Krise würgt die sonst übliche Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt ab. So ist die Arbeitslosenquote im April gestiegen - ein Trend, der sich auch im Mai fortsetzen dürfte. Und für fast 262 000 Beschäftigte haben ... » mehr

Die Produktion bei Rennsteig Werkzeuge in Viernau läuft, die Auftragsbücher sind voll und der Nachschub an Rohstoffen gesichert, versichert Geschäftsführer Sascha Zmiskol. Der Südthüringer Werkzeugbauer profitiert dabei von der Tatsache, dass 90 Prozent der Wertschöpfung im eigenen Haus passieren. Fotos: ari/Archiv

17.03.2020

"Wir lassen unsere Leute nicht im Regen stehen"

So flexibel wie möglich reagieren Unternehmen in Südthüringen auf die Schließung von Schulen und Kindergärten. Mitarbeiter können ihre Arbeitszeitkonten ausreizen und - wenn möglich - von daheim arbeiten. » mehr

Die Vorstände Mario Winkler, Stefan Schneider und Heiko Nikolaus (von links) haben auf die Corona-Krise mit einer Umorganisation der Arbeit reagiert. So soll sichergestellt werden, dass nie zu viele Mitarbeiter gleichzeitig im Unternehmen sind. Archivfotos: ari

02.04.2020

Damit ein Teil des Lebens weiterläuft

Trotz aller Einschränkungen müssen wir auf viele Annehmlichkeiten nicht verzichten. Fließend Wasser, Strom, Milch in den Supermarkt-Regalen. Die Firma BN Automation aus Ilmenau sorgt mit dafür, dass kritische Infrastrukt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 04. 2020
08:06 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.