Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Thüringens Brücken gelten als sicher

Nach dem Brückenunglück in Genua lautet die bange Frage: Kann das in Deutschland auch passieren? Viele Experten sehen keine Gefahr, aber Investitionsbedarf. Die rund 3000 Brücken in Thüringen schneiden im Vergleich recht gut ab.



Suhl - Ein Brückenunglück wie in Genua ist für Ingenieure in Deutschland schwer vorstellbar. Das heißt aber nicht, dass mit Autobahnbrücken und der Straßeninfrastruktur insgesamt alles in Ordnung wäre. Auf deutschen Bundesstraßen und Autobahnen gibt es nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen knapp 40 000 Brücken. In Thüringen sind es nach Angaben des Verkehrsministeriums in Erfurt knapp 3000 Brücken auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen. Hinzu kommen Brücken in kommunaler Hand.

An Autobahnen gilt der Zustand der Brücken bundesweit jedoch nur bei rund zehn Prozent als gut oder sehr gut. Der größte Teil wird mit befriedigend oder noch ausreichend eingestuft. Zwölf Prozent sind mit "nicht ausreichend" bewertet, zwei Prozent erhielten sogar ein "ungenügend". Thüringens Brücken schneiden in einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln aus dem Jahr 2016 überdurchschnittlich gut ab. Demnach wurden rund 14 Prozent der Brücken mit "ausreichend" bewertet, 1,5 Prozent mit "nicht ausreichend". Das Urteil "ungenügend" erhielt damals keine der Thüringer Brücken.

Eine schlechte Note besage aber nicht, dass eine Brücke einsturzgefährdet sei, heißt es vom Bundesverkehrsministerium. Es könne bedeuten, dass beim Brückengeländer Stäbe fehlten oder es Schlaglöcher gebe. "Man arbeitet gegen die Zeit, der Zustand der Brücken wird immer schlechter", sagte eine Sprecherin der Deutschen Bauindustrie. Der Sicherheitsstandard sei aber "sehr hoch", betonte sie.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hält einen Vergleich von deutschen und ausländischen Brücken zudem für unpassend. "Was in Deutschland als marode oder nicht ausreichend gilt, ist anderswo in einem guten Zustand eingestuft", sagte der CSU-Politiker. Unfälle seien aber auch in Deutschland möglich, wie der Teileinsturz einer Autobahnbrücke in Bayern im Jahr 2016 mit einem Toten zeigte. Die Brücke war allerdings ein Neubau und noch nicht in Betrieb.

Nach Angaben der Landesstraßenbaubehörden gibt es beim Zustand der Brücken einen Ost-West-Unterschied. Die meisten Schäden sind im Saarland und in Hamburg bekannt, die wenigsten in Thüringen und Sachsen - ein Ergebnis des Aufbaus Ost. Laut ADAC gilt das aber nicht für kommunale Brücken. Hier bestehe bundesweit dringend Handlungsbedarf.

Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums gibt es alle sechs Jahre eine Hauptprüfung. Drei Jahre nach der Hauptprüfung erfolge eine einfache Prüfung. Besichtigungen fänden jährlich, laufende Beobachtungen halbjährlich statt. Viele Experten halten das für ausreichend. "Wir haben ein sehr solides System der regelmäßigen Inspektion und Überwachung", sagt Manfred Tiedemann, Geschäftsführer der Bundesvereinigung der Prüfingenieure. Dazu gehöre zum Beispiel auch eine Kontrolle von Schweißnähten und Bolzen. "Im Einzelfall wird sofort nachgebessert." Dieses nachbessern könne zum Beispiel auch in Geschwindigkeitsbegrenzungen, Fahrspur-Einengungen, Gewichtsbeschränkungen oder gar der Stilllegung für Sanierungsmaßnahmen bestehen. dpa/jol 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
07:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Andreas Scheuer Autobahnen Brücken Bundesanstalt für Straßenwesen Experten Gefahren Institut der deutschen Wirtschaft Investitionsbedarf
Suhl
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Volle Autobahnen möglich

21.04.2018

Thüringen geht leer aus - Autobahn-Amt in Leipzig

Der Bund übernimmt die Verwaltung der Fernstraßen von den Ländern. Leipzig wird Sitz des neuen Autobahn-Amts. Thüringen geht leer aus. » mehr

sanierung a73

11.06.2018

Autobahn 73 wird saniert - und das zieht sich hin

Autofahrer brauchen auf der Autobahn 73 zwischen Suhl und Schleusingen voraussichtlich noch deutlich länger Geduld: Für die grundhafte Sanierung sind vier Jahre ab 2020 geplant. » mehr

Frisch angelegte Tempolimits zwischen Schleusingen und Suhl sorgen seit dieser Woche für Verunsicherung. Sie werden wahrscheinlich noch eine ganze Weile bleiben. Foto: frankphoto.de

08.06.2018

Eine neue Fahrbahn-Decke kommt erst 2020 und 2021

Tatsächlich kein Scherz: Die Schäden, die auf der Autobahn 73 zwischen Suhl und Schleusingen für ein Tempolimit gesorgt haben, werden wohl erst 2020 und '21 wirklich behoben. » mehr

Auf einmal waren die Tempolimit-Schilder da. Foto: frankphoto.de

07.06.2018

Tempo 100: Autofahrer auf A 73 plötzlich ausgebremst

Vergleichsweise neu und schon kaputt? Auf der A 73 in Thüringen gilt plötzlich ein Tempolimit. Grund sollen Fahrbahnschäden sein. » mehr

Peter Hollek arbeitet professionell mit Drohnen. Das sind kleine Fluggeräte mit einer Kamera. Aber auch immer mehr Amateure kaufen Drohnen.	Foto: ari

22.12.2017

Ein Millionenschwarm am Himmel

Deutschland befindet sich im Drohnen-Rausch. Eine Millionen dieser Fluggeräte wurden in den vergangenen zwei Jahren verkauft. Damit der Himmel sicher bleibt, gilt nun eine eigene Drohnen-Verordnung. » mehr

thomas de maizière

08.11.2017

Innenminister will Polizei für Quereinsteiger öffnen

Die Kriminalpolizei braucht mehr Experten, um Kriminalität in Datennetzen und Terrorismus bekämpfen zu können. Der Thüringer Innenminister will dazu auch Fachleute ohne Polizeilaufbahn einstellen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tag der offenen Tür in der Klinik Masserberg Masserberg

Tag der offenen Tür Klinik Masserberg | 22.09.2018 Masserberg
» 51 Bilder ansehen

Unfall Steinach Steinach

Unfall Steinach | 22.09.2018 Steinach
» 7 Bilder ansehen

Gefahrgutübung Oberhof Oberhof

Gefahrgut-Übung Oberhof | 22.09.2018 Oberhof
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
07:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".