Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Textilfirmen planen Serienproduktion von FFP-Schutzmasken

Schutzmasken, die auch den Träger vor Viren und Bakterien schützen, sind angesichts der Corona-Pandemie Mangelware. Abhilfe wollen nun auch Textilunternehmen aus Thüringen schaffen. Die Serienproduktion könnte in wenigen Wochen beginnen.



Thüringer Konsortium produziert Masken
Der Geschäftsführer der Thorey Gera Textilveredelung GmbH hält den Prototyp eines Mund- und Nasenschutzes in den Händen.   Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Einfache Masken aus Stoff über Mund und Nase gehören für Millionen Deutsche inzwischen zum Alltag. Doch hochwertige Masken nach FFP-Standard, die auch den Träger vor Viren schützen, sind nach wie vor Mangelware - und heiß begehrt, etwa um Pfleger und medizinisches Personal in der Corona-Pandemie vor einer Ansteckung zu schützen. Ein Konsortium Thüringer Textilunternehmen will nun eine Serienproduktion solcher zertifizierter Masken aufbauen und hat dazu am Dienstag in Gera Prototypen vorgestellt. Den Plänen zufolge könnte die Produktion Ende Mai starten.

In Thüringen und Sachsen forcieren derzeit etliche Unternehmen die Entwicklung medizinischer Masken. Das Thüringer Konsortium, zu dem etwa die Thorey Textilveredlung aus Gera und 3D-Schilling aus Sondershausen gehören, sei dabei schon besonders weit vorangekommen, erklärten die Landesentwicklungsgesellschaft und der Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie übereinstimmend. Derzeit liefen letzte Prüfungen zu antiviralen Eigenschaften an der TU Ilmenau, sagte Thorey-Vertriebsleiter Rudolf Schilk.

Die Maske aus Polyester soll den Angaben nach aus mehreren Lagen Vlies bestehen und in der Herstellung unter 1,50 Euro pro Stück kosten. Eine Mittelschicht sei so behandelt, dass Bakterien und Viren abgetötet würden, hieß es. Momentan sei die erste Stufe des FFP-Standards gegeben, eine Zertifizierung für Stufe 2 stehe kurz bevor. Ziel sei es, auch die höchste Sicherheitsstufe 3 zu erreichen. Die Prüfungen für die Zertifizierungen übernimmt das Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland in Greiz - eine von bundesweit nur vier Prüfstellen für Atemmasken.

Zunächst ist eine Produktion von 2500 Masken täglich bei 3D-Schilling geplant. Innerhalb von ein bis eineinhalb Monaten könne dann die Herstellung bei Thorey mit 5000 Masken pro Tag in einer Schicht aufgebaut werden. Es gebe bereits weitere Planungen, diese Kapazitäten bis hin zu einem Dreischichtbetrieb auszubauen, sagte Thorey-Geschäftsführer Andreas Ludwig. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) versprach den Unternehmen «unbürokratische Hilfe» bei Fördermitteln zum Aufbau der Produktion. Die Kosten wurden für Thorey zunächst auf 250 000 bis 300 000 Euro beziffert.

Ziel sei es, eine Produktion solcher Schutzausrüstung wieder in Deutschland und Thüringen aufzubauen, betonte Tiefensee. Bisher werde sie vor allem in Asien hergestellt. Allerdings sind wegen der immensen Nachfrage durch die Corona-Pandemie weltweit massive Lieferengpässe entstanden. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte deswegen angekündigt, eine heimische Produktion von Schutzmasken aufbauen zu wollen und Unternehmen zu unterstützen.

Und das Thüringer Konsortium denkt schon weiter. Neben einfachen Gesichtsmasken von der Rolle wird auch an wiederverwendbaren OP-Masken gearbeitet. Die könnten bis zu 25 Mal gewaschen und neu desinfiziert werden, erklärte Schilk: «Damit wollen wir einen Beitrag zur Müllreduzierung leisten.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 04. 2020
16:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Finanzamt

vor 30 Minuten

Kein Besuch im Finanzamt mehr möglich

Erfurt - Die Servicestellen der Thüringer Finanzämter werden von Montag an erneut für Besucher geschlossen. » mehr

Leere Räume in den Kitas des Landkreises - wie in der Einrichtung auf der Wehd - bestimmen ab Dienstag das Bild. Weil Kindergärten und Schulen von da an wegen der derzeitigen Coronavirus-Situation geschlossen bleiben, hat die Stadt Sonneberg entschieden, Eltern zumindest die finanzielle Last zu nehmen und die Erhebung der Kita-Gebühren vorerst auszusetzen. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann (1), privat (1)

22.10.2020

Rote Corona-Ampel für halbes Dutzend Kindergärten in Thüringen

Wegen bestätigter Corona-Infektionen oder vorsorglicher Quarantäne sind in Thüringen nach Angaben des Bildungsministeriums derzeit sechs Kindergärten geschlossen. » mehr

Infektionsschutz in Thüringen

Aktualisiert vor 20 Stunden

Weiteres Corona-Risikogebiet und Rekord bei Tages-Fallzahlen

Thüringen ist ländlich geprägt, doch das schützt augenscheinlich nicht vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie. Im Gegenteil: Ländliche Gebiete sind derzeit besonders betroffen. » mehr

Eine Laborantin hält einen Corona-Test in der Hand

Aktualisiert am 21.10.2020

Fast 100 bestätigte Corona-Neuinfektionen in Thüringen

In Thüringen sind innerhalb von 24 Stunden 98 neue Infektionen mit dem Corona-Virus nachgewiesen worden. Damit seien nun seit Beginn der Pandemie insgesamt 5098 Fälle registriert worden, teilte das Gesundheitsministerium... » mehr

Mundschutz im Nahverkehr

Aktualisiert am 21.10.2020

Masken-Kontrolle im ICE zwischen Erfurt und Leipzig ohne Probleme

Nur wenige nicht korrekt getragene Masken, aber viel Zuspruch - eine Kontrollaktion der Bahn in einem ICE zwischen Erfurt und Leipzig läuft gut. » mehr

Influenza-Proben

20.10.2020

Ministerium arbeitet an Konzept für Gesundheitsämter-Personalreserve

Die Landesregierung will weitere Landesbehörden zur Unterstützung der in der Corona-Pandemie stark beanspruchten kommunalen Gesundheitsämter heranziehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugzeugabsturz Kühndorf Dolmar

Flugzeugabsturz Dolmar | 19.10.2020 Dolmar
» 17 Bilder ansehen

Unfall Tunnel Hochwald

Unfall A71 Tunnel Hochwald |
» 25 Bilder ansehen

Unfall Reichmannsdorf

Unfall Reichmannsdorf |
» 9 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 04. 2020
16:43 Uhr



^