Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Suchhund Nelli hilft bei Eindämmung der Schweinepest

Thüringen hat beim Kampf gegen die Schweinepest einen tierischen Helfer: Suchhund Nelli. Die Hündin soll sich jetzt in Brandenburg erproben.



Ministerpräsident Bodo Ramelow und Gesundheitsministerin Heike Werner begrüßten am Dienstag Kadaver-Suchhündin Nelli vom Westerbach·im Landesdienst. Foto: Martin Schutt/dpa
Ministerpräsident Bodo Ramelow und Gesundheitsministerin Heike Werner begrüßten am Dienstag Kadaver-Suchhündin Nelli vom Westerbach·im Landesdienst. Foto: Martin Schutt/dpa  

Erfurt - Thüringen ist nach Angaben von Sozialministerin Heike Werner (Linke) darauf vorbereitet, die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest möglichst zu verhindern. In der kommenden Woche sei vom 13. bis 15. Oktober eine landesweite Tierseuchenübung geplant, sagte Werner am Dienstag in Erfurt. Es werde geprobt, wie auf einen Ausbruch der für Schweine tödlichen Virusinfektion reagiert wird. Zum Thüringer Konzept gehört auch ein Helfer auf vier Pfoten: Ausgebildet wurde ein bundesweit seltener Spezialhund, der auf die Suche verendeter Wildschweine trainiert ist.

Bundesweit gibt es nach Angaben Werners nur sechs dieser auf diese Aufgabe spezialisierten Hunde - außer in Thüringen noch in Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Die ungarische Vorstehhündin Nelli wird in den nächsten Tagen zunächst im Brandenburg eingesetzt, wo im September die ersten mit der Schweinepest infizierten Wildschweine gefunden worden waren. Thüringen habe Brandenburg den Einsatz des Hundes angeboten, der dadurch auch erste Erfahrungen sammeln könne, sagte die Ministerin. "Hunde sind eine große Unterstützung bei der Suche im Wald."

Die Ausbildung der knapp zwei Jahre alten Hündin habe etwa ein Jahr gedauert, sagte ihr Trainer. Eine zweite, erst 14 Wochen alte ungarische Vorstehhündin (Magyar Vizsla) würde derzeit für die Ausbildung zur Kadaversuche vorbereitet. "Edda", so heißt der junge Hund, könnte etwa mit fünf Monaten in die Ausbildung einsteigen. Beide Tiere gehörten dem Land Thüringen.

Die Schweinepest ist für Menschen ungefährlich, für Wild- und für Hausschweine jedoch fast immer tödlich. Ihr Ausbruch in weiten Teilen Deutschland hätte zudem erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen, sagte Werner. Sollten Schweinebestände in der Landwirtschaft infiziert werde, müssten alle Tiere eines betroffenen Agrarbetriebes getötet werden und Seuchenschutzgebiete eingerichtet werden.

Infektionsmöglichkeiten seien tote Wildschweine, die das Virus tragen, aber auch Lebensmittelabfälle sowie Fahrzeuge, Jagdausrüstungen oder landwirtschaftliche Geräte, sagte Werner. Obwohl es in Thüringen bisher keine Infektionen gebe, spürte die Agrar- und Lebensmittelindustrie bereits Auswirkungen. Einige Länder hätten die Einfuhr von Schweinefleisch aus Deutschland bereits gestoppt. Dazu gehörten China, Argentinien oder Südafrika.

In Thüringen sei die Schwarzwildjagd verstärkt worden. In 19 Agrarbetrieben würden verendete Schweine auf die Schweinepest bereits untersucht - quasi als Test für den Ernstfall. Der Tierseuchenstab habe zweimal getagt, Trupps, die tote Schweine bergen sollen, seien geschult worden, sagte Werner. Derzeit würde geklärt, wann es Entschädigungszahlungen für Landwirte geben wird, sollten beispielsweise Agrarflächen nicht genutzt werden können. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2020
08:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Heike Werner Infektionskrankheiten Infektionsmöglichkeiten Landwirtschaft Landwirtschaftliche Geräte und Landmaschinen Lebensmittelwirtschaft Schweinepest Tiere und Tierwelt Viruserkrankungen
Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hundesuchstaffel gegen Afrikanische Schweinepest

Aktualisiert am 06.10.2020

Thüringer Suchhund soll bei Bekämpfung der Schweinepest helfen

Eine Thüringer Kadaver-Suchhündin soll in Brandenburg beim Aufspüren von Tieren helfen, die an der Afrikanischen Schweinepest verendet sind. » mehr

Was macht ein Minister auf Sommertour? Trecker fahren. So wie Wolfgang Tiefensee bei seinem Besuch in Rohr.

21.08.2020

In der Vergangenheit soll die Zukunft liegen

Die Handwerkskammer Südthüringen will ihr BTZ in Rohr zu einem Kompetenzzentrum für Agro-Technik ausbauen. Um die Bildungsstätte zukunftsfest zu machen, besinnt sich die Kammer damit auf die Ursprünge in Rohr. » mehr

Internationale Grüne Woche

27.08.2020

Thüringen 2021 nicht bei der Grünen Woche in Berlin

Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Thüringen. Bisher zeigten sich Bauern und Unternehmen stets zu Jahresbeginn auf der Grünen Woche in Berlin. 2021 wird das anders sein. » mehr

Industriekartoffeln wie diese werden nun wieder in Breitungen angebaut. Gleich im ersten Jahr lag der Ertrag über dem Ziel. Foto: Imago/Countrypixel

09.10.2020

Die Kartoffeln sind zurück

Mit dem Kartoffelanbau geht es wieder aufwärts in Deutschland. Auch in Breitungen gibt es auf elf Hektar ein Comeback - das Werratal war einst Hauptanbaugebiet in Südthüringen. » mehr

Wildschwein

07.08.2020

Jäger erlegen doppelt so viele Wildschweine wie in der Vorsaison

Thüringer Jäger haben in der Saison 2019/2020 mehr als doppelt so viele Wildschweine geschossen wie in der Vorsaison. » mehr

Afrikanische Schweinepest

10.09.2020

Schweinepest: Bürger sollen tote Wildschweine melden

Nach dem ersten bestätigten Fall einer Infektion mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland hat das Thüringer Gesundheitsministerium dazu aufgerufen, tote Wildschweine beim jeweiligen Veterinäramt zu melden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnungsbrand Oberhof

Brand Oberhof Schloßbergstraße |
» 23 Bilder ansehen

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2020
08:12 Uhr



^