Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Studie rügt Einfluss von Unternehmen in der Schule

Nehmen Unternehmen immer mehr Einfluss auf Schüler, indem sie Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen? Eine neue Studie sieht diese Gefahr; ebenso wie der Thüringer Lehrerverband.



Erfurt/Frankfurt am Main - Nach Einschätzung einer aktuellen Studie im Auftrag der gewerkschaftsnahen Otto-Brenner-Stiftung versuchen Unternehmen zunehmend, Einfluss auf Schüler zu bekommen, indem sie Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung stellen. Zwanzig von dreißig DAX-Unternehmen böten inzwischen entsprechende Materialien zur Verwendung im Unterricht an, heißt es in der Untersuchung, die am Montag veröffentlicht wurde.

"Die Finanzierung, Entwicklung und zumeist kostenlose Verbreitung von Unterrichtsmaterialien stellen heute das zentrale Vehikel zur Einflussnahme auf den Unterricht dar", sagte der Autor der Studie, Tim Engartner. Er hat die Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt politische Bildung an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main inne. Zudem würden Unternehmen bisweilen sogar eigene Mitarbeiter in Schulen schicken, die mit ihrem Unterrichtsmaterial arbeiteten.

Der Geschäftsführer der Stiftung, Jupp Legrand, bewertete die Ergebnisse der Studie kritisch. "Die meisten der untersuchten Unterrichtsmaterialien lösen keinen Allgemeinbildungsanspruch ein, sondern fokussieren Themen der Finanz-, Energie- und Automobilwirtschaft", sagte er. Und weil dies in teilweise tendenziöser Art und Weise geschehe, diene das Schul-Engagement der Unternehmen oftmals weniger der Förderung des Gemeinwohls als vielmehr dem Eigennutz der Unternehmen selbst.

Der Vorsitzende des Thüringer Lehrerverbandes (tlv), Rolf Busch, sagte unserer Zeitung, er teile die grundsätzliche Sorge, die in der Studie zum Ausdruck gebracht werde. Nicht nur Großunternehmen würden versuchen, für sich und ihre Produkte in Schulen zu werben. Auch mittelständische und kleine Unternehmen täten das bisweilen.

Im Idealfall müssten Schulen so ausgestattet sein, dass das kostenlose Unterrichtsmaterial, das von Unternehmen bereit gestellt werde, gar nicht benötigt werde, sagte Busch. Er wisse allerdings auch, dass diese Forderung sich in der Realität oft nicht erfüllen lasse. Der tlv hat in den vergangenen Jahren immer wieder auf Mängel in Thüringer Schulen hingewiesen, wo Lehrer nicht selten mit dem Arbeitsaufwand überfordert oder die Immobilien teilweise in einem schlechten Zustand sind. Auch von der Otto-Brenner-Stiftung hieß es, sanierungsbedürftige Schulgebäude, gesunkene Schulbuchetats und begrenzte Kopierkontingente ebneten den Weg für Privatunternehmen in die Schulen.

Vor diesem Hintergrund sprach sich Busch dafür aus, wenigstens eine Art "Weiße Liste" von solchem Lehrmaterial zu erstellen, das zwar von Unternehmen erstellt und finanziert wird, aber von einer unabhängigen Stelle für den Einsatz im Unterricht als geeignet befunden worden sei. Die Lehrer dürften mit derlei Entscheidungen nicht alleine gelassen werden.

Ein Sprecher des Thüringer Bildungsministeriums sagte, man werde die Studie der Otto-Brenner-Stiftung prüfen und auswerten. Nach einer ersten, vorläufigen Einschätzung spielten die dort konkret ausgewerteten Fälle in Thüringen jedoch keine Rolle. Konflikte in den Schulen des Landes habe es in der Vergangenheit eher gegeben, wenn Schulfotografen oder Tanzschulen Werbung für sich gemacht hätten.

Autor
Sebastian Haak

Sebastian Haak

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
07:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildungsministerien Gefahren Johann Wolfgang Goethe-Universität Lehrerinnen und Lehrer Lehrerverbände Lernmittel und Lernmaterialien Privatunternehmen Professoren Schulen Schülerinnen und Schüler Unternehmen Unterricht
Erfurt Frankfurt am Main
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schüler

08.10.2019

Studie rügt Einfluss von Unternehmen in der Schule

Nehmen Unternehmen immer mehr Einfluss auf Schüler, indem sie Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen? Eine neue Studie sieht diese Gefahr; ebenso wie der Thüringer Lehrerverband. » mehr

Roland Kaiser live in Coburg Immer mehr Eltern in Thüringen wollen ihre Kinder auf freie Schulen schicken. Nur sind die ausgelastet - und können aus Kostengründen derzeit nicht expandieren. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

15.08.2019

Zu hohe Baupreise - zu wenig freie Schulen

An vielen freien Schulen in Thüringen gibt es deutlich mehr Bewerber als Plätze. Doch von einem der größten Träger heißt es weiter: Wir expandieren nicht. Das hat auch mit den Baukosten zu tun. » mehr

Besondere Atmosphäre, besonderer Zusammenhalt? Warum Eltern ihre Kinder vermehrt auf freie Schulen schicken, ist nicht ganz klar. Die Nachfrage jedenfalls ist in einigen Thüringer Städten so hoch, dass sie nicht gedeckt werden kann. Foto: Florian Schuh/dpa

08.08.2019

Freie Schulen im Land erleben einen großen Zulauf

Trotz Schulgeldes lernt inzwischen mehr als jeder zehnte Schüler in Thüringen an einer privaten Schule - Tendenz steigend. Die Bildungsgewerkschaft GEW sieht das mit Skepsis. » mehr

Stundenausfall: An den Schulen passiert so etwas häufiger, wenn Lehrer etwa krankheitsbedingt ausfallen. Archivbild: Caroline Seidel/dpa

08.10.2019

Weil niemand einfach Lehrer backen kann

Viele Dinge in Deutschland sind bundesweit per Gesetz geregelt. Eines der wenigen Gebiete, die den Ländern bleiben, sind Schule und Bildung. Daher spielen diese Dinge auch im Wahlkampf eine wichtige Rolle. » mehr

Jetzt wird es wieder ernst, nicht nur in der Bildungspolitik: Bunt angestrichen hat sich dieses Schulkind den ersten Schultag am kommenden Montag in seinem Kalender. Foto: ari

17.08.2019

Und jährlich grüßt das Bildungs-Murmeltier

Ein neues Schuljahr beginnt und viele Probleme sind die alten. Deshalb ist vorhersehbar, was an den Schulen im Land in den nächsten Monaten los sein und wie die politische Debatte darum verlaufen wird. » mehr

Kind auf dem Schulweg

10.08.2019

Nur wenige Kinder werden in Thüringen später eingeschult

Die Kindergartenzeit verlängern und die Schule um ein Jahr aufschieben? In Thüringen stellt sich nur für einen Bruchteil der Eltern die Frage der Rückstellung ihrer Sprösslinge. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor
Sebastian Haak

Sebastian Haak

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
07:09 Uhr



^