Topthemen: Orkan: Keine große Waldschäden - Trauer um Feuerwehrmann

Thüringen

Streckengebliebener Schwerlasttransporter kann weiterfahren

Andisleben - Der in Andisleben bei Erfurt seit Tagen steckengebliebene Schwerlasttransporter kann seine Reise fortsetzen. Das Landesverwaltungsamt habe die Zustimmung zu einer neuen Route für den 44 Meter langen Transporter gegeben.



Das teilte eine Sprecherin der Behörde in Weimar am Montag mit. Sie gehe davon aus, dass das wegen des Firmensitzes zuständige Landratsamt Mettmann (Nordrhein-Westfalen) ebenfalls grünes Licht gebe. Dann könnte sich der Transporter mit einem riesigen, bei Arnstadt gebauten Behälter am Dienstagabend in Bewegung setzen.

Das sechs Meter breite und 180 Tonnen schwere Fahrzeug hatte sich Anfang vergangener Woche in einer Doppelkurve in dem kleinen Ort Andisleben im Kreis Sömmerda festgefahren. Der Behälter soll zum Elbhafen Aken in Sachsen-Anhalt gebracht werden.

Nach Angaben der Sprecherin des Landesverwaltungsamtes soll der Transport nun von Andisleben nach Gebesee und dann in Richtung Nordhausen rollen. Von dort gehe es Richtung Sangerhausen nach Sachsen-Anhalt. Die Kreise Sömmerda und Nordhausen und weitere Behörden, aber auch die Deutsche Bahn hätten der Streckenführung zugestimmt. dpa
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2018
20:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Deutsche Bahn AG Deutsche Presseagentur Fremdenverkehr Sangerhausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thüringer IS-Sympathisantin hat in Syrien geheiratet

29.12.2015

Thüringer IS-Sympathisantin heiratet in Syrien

Vor etwa neun Monaten ist eine Frau aus Erfurt nach Syrien gereist – offenkundig, um sich dem IS anzuschließen. Die Staatsanwaltschaft Gera weiß inzwischen mehr. » mehr

Laufräder von Mifa

21.05.2017

IG Metall appelliert an Verhandlungspartner für Mifa-Rettung

Sangerhausen - Vor dem Hintergrund der drohenden Zerschlagung des insolventen Fahradbauers Mifa aus Sangerhausen hat die IG Metall an die Verhandlungsparteien appelliert. » mehr

Logo der Fahrradmarke Mifa

20.05.2017

Landrätin: Mifa-Investor könnte vom Kreis altes Werk übernehmen

Sangerhausen - Ein neuer Investor für den insolventen Fahrradbauer Mifa aus Sangerhausen könnte das alte Werksgelände im Stadtzentrum übernehmen. » mehr

10.01.2018

Viele Asiaten unter ausländischen Studenten in Thüringen

Erfurt - Viele von ihnen nehmen weite Reisen in Kauf: Mehr als die Hälfte der ausländischen Studenten an Thüringens Hochschulen stammen aus Asien. Sie zieht es besonders nach Weimar, Ilmenau und Jena. » mehr

Logo der Fahrradmarke Mifa

05.01.2017

Sachwalter: Sanierung für insolventen Fahrradhersteller Mifa

Der insolvente ostdeutsche Fahrradhersteller Mifa soll saniert werden. «Ich bin zuversichtlich, die Produktion fortzusetzen», sagte der vom Amtsgericht Halle bestimmte vorläufige Sachwalter Lucas Flöther am Donnerstag in... » mehr

DB - Intercity-Express

16.12.2017

ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig

Die ICE-Züge der Bahn fahren nur kurze Zeit etwas langsamer als sonst. Dann hebt der Konzern die Anweisung an seine Lokführer auf, weil das Wetter doch nicht so schlecht ist wie zunächst erwartet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Waffenrod

Unfall Waffenrod | 22.02.2018 Waffenrod
» 7 Bilder ansehen

Brand Wiedersbach

Pkw-Brand Wiedersbach | 21.02.2018 Wiedersbach
» 16 Bilder ansehen

Kristallmarathon

12. Kristallmarathon Merkers | 18.02.2018
» 106 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2018
20:03 Uhr



^