Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Söder ruft die Christdemokraten zu Geschlossenheit auf

Nach der Thüringer Landtagswahl mahnt Markus Söder CDU zur Geschlossenheit. Man dürfe nicht den Blick für das Ganze verlieren und müsse Teamgeist zeigen.



CSU-Vorstandssitzung
Markus Söder sitzt zu Beginn der CSU-Vorstandssitzung auf seinem Platz.   Foto: Peter Kneffel/dpa

Erfurt/München - Angesichts des Machtkampfs in der CDU nach der Wahl in Thüringen hat der CSU-Vorsitzende Markus Söder die große Schwesterpartei zu Geschlossenheit und Teamgeist aufgerufen. "In der derzeitigen Situation können sich Volksparteien nicht leisten, Brüche zu riskieren oder möglicherweise in Flügel zu zerfallen", mahnte Söder am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. "Ich sehe die Gefahr noch nicht ganz groß, aber es ist wichtig, das im Blick zu haben." Söder richtete deshalb einen Appell "an alle" in der CDU und betonte, Führungsverantwortung habe man nicht nur als Vorsitzender oder Vorsitzende. Es gehe insgesamt darum, "ein Team darzustellen".

"Am Ende gewinnt die Union immer nur im Team", sagte Söder und nannte als Beispiel die CSU, die vor Söders Amtsantritt selbst von innerparteilichen Machtkämpfen gezeichnet war. Ihm und seinem Vorgänger Horst Seehofer sei es gleichermaßen wichtig gewesen, "dass wir trotz unterschiedlicher Akzente keinen Bruch in der Partei bekommen". Wechsel und Übergänge müsse man so organisieren, dass am Ende alle zusammenbleiben. "Wir als CSU haben letztes Jahr gemerkt, dass es nur miteinander geht", sagte Söder. "Ich würde sagen, von dieser Erfahrung sollten alle in der Union profitieren."

Mit Blick auf herbe Kritik unter anderem von Friedrich Merz an Kanzlerin Angela Merkel sagte Söder: "Ich rate zu einem großen Teamgeist." Natürlich müssten Sachfragen diskutiert werden. "Und es ist auch in Ordnung, dass man über Strategiefragen redet. Allerdings muss man eine Strategie dann haben, wenn man das diskutiert." Er selber schätze alle führenden Persönlichkeiten in der CDU. Deshalb hoffe er nun sehr, dass der anstehende CDU-Parteitag "ein gutes Signal gibt und kein Signal des Bruches". Es brauche in dieser schwierigen Phase eine starke Union "und keine zerrissene".

Söder mahnte nach der CDU-Pleite in Thüringen, man müsse den Blick fürs Ganze, den Kompass behalten. "Thüringen ist eben Thüringen und ist nicht ganz Deutschland", sagte er. "Wir haben internationale Herausforderungen, die werden jeden Tag größer. Wir haben eine wirtschaftliche Herausforderung, die wird jeden Tag größer." In solch einer Phase müsse die Union ein absoluter Hort der Stabilität sein. dpa

Veröffentlicht am:
04. 11. 2019
12:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU CSU CSU-Vorsitzende Deutsche Presseagentur Friedrich Merz Horst Seehofer Kanzler Landtagswahlen Markus Söder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Seit der Wahlnacht steht die politische Welt in Thüringen Kopf - nicht nur die Wahlplakate. Die Spitzenkandidaten Mike Mohring und Bodo Ramelow vor der Zwangsehe? Fotos: Frak May/Martin Schutt/dpa

02.11.2019

Stabile Regierung - da gibt’s nix zu rütteln

So verrückt war noch keine Wahl in Thüringen: Die Linke gewinnt, die CDU stürzt ab, die AfD überholt sie. Das (launige) Protokoll der Woche eins nach dem politischen Beben. » mehr

Aktualisiert am 04.10.2019

Söder: Ehemalige DDR-Bürger hätten Friedensnobelpreis verdient

Zusammen mit über 3000 Anhängern haben die CSU und die CDU am Donnerstag ihr traditionelles Deutschlandfest im ehemals geteilten Dorf Mödlareuth gefeiert. CSU-Chef Markus Söder hat die Deutsche Einheit als «unglaubliches... » mehr

«Combat 18» - Razzia in Erfurt

Aktualisiert vor 21 Stunden

«Combat 18»-Verbot: NS-Devotionalien und Schlagwaffen gefunden

Bei Durchsuchungen in Zusammenhang mit dem Verbot der rechtsextremen Gruppe «Combat 18» hat die Polizei Schlagwaffen beschlagnahmt. » mehr

FDP-Chef Lindner (rechts) und Gerald Ullrich im CCS in Suhl: Ein guter Witz gehört zum Programm. Foto: ari

13.10.2019

Politische Unterhaltung vor vielen leeren Stühlen

Zuerst etwas langatmig, dann aber durchaus kurzweilig präsentiert sich die FDP bei ihrer zentralen Wahlkampf-Veranstaltung für Südthüringen. Ihre Botschaft: Mehr Vernunft, weniger Hysterie. » mehr

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter

25.11.2019

Minister Holter kritisiert Ausstieg aus Bildungsrat

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) hat Bayern und Baden-Württemberg für ihren Ausstieg aus dem geplanten Nationalen Bildungsrat scharf kritisiert. » mehr

Stärkt Mike Mohring den Rücken: Bernhard Vogel. Foto: Uwe Anspach/dpa

31.10.2019

"Parteien im Landtag sollten immer miteinander reden"

Für seine Bereitschaft, mit dem linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow über eine Zusammenarbeit zu sprechen, erhält Thüringens CDU-Chef Mike Mohring Unterstützung vom einstigen CDU-Chef und Ministerpräsidenten Bernhard ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 10 Bilder ansehen

Einfamilienhaus brennt in Schmalkalden Schmalkalden

Brand in Schmalkalden | 23.01.2020 Schmalkalden
» 3 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
04. 11. 2019
12:44 Uhr



^