Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Schwerlasttransporter sollen häufiger ohne Polizeibegleitung rollen

Schwerlasttransporter sollen künftig auf mehreren Straßen in Thüringen ohne Polizeibegleitung fahren dürfen.



«Ziel ist es, die Polizei zu entlasten», teilte das Landesverwaltungsamt am Freitag in Weimar mit. Zunächst sollen auf einer Strecke zwischen Krölpa über die Bundesstraße 281 und der Anschlussstelle Triptis der Autobahn 9 Schwerlasttransporter größtenteils ohne Polizeieskorte rollen.

Die Transporter sollen ab sofort von Mitarbeitern privater Unternehmen begleitet werden. Im Bereich der Landespolizeiinspektion Saalfeld könnten so etwa 40 Begleiteinsätze pro Jahr eingespart werden. Die Beamten könnten sich so anderen Aufgaben widmen.

Privatunternehmen sollen laut der Behörde künftig auch Beamte der Landespolizeiinspektion Gotha entlasten. Ihre Mitarbeiter werden zunächst in Tests Transporter auf der Bundesstraße 4 sowie auf der Strecke zwischen dem Gewerbegebiet Arnstadt und der Anschlussstelle Arnstadt-Nord zur A71 eskortieren. Das Landesverwaltungsamt plant, das neue Konzept auf ganz Thüringen auszudehnen. Die Begleitfahrzeuge könnten Transporte mit einer Breite von bis zu 4,50 Metern manövrieren anstatt wie bisher nur 3,50 Meter.

Der Landesvorsitzende der Thüringer Polizeigewerkschaft (GdP), Kai Christ, begrüßte das. Allerdings sei zu befürchten, dass die Begleitung von Schwerlasttransportern beispielsweise in Innenstädten häufig nicht ohne Polizei möglich sei. Es sei fraglich, ob Verwaltungshelfer bei der Sperrung von Straßen ernst genommen würden. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
16:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Bundesstraßen Deutsche Presseagentur Landespolizeiinspektion Gotha Landespolizeiinspektion Saalfeld Polizei Polizeigewerkschaft Privatunternehmen Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gewerkschaft will neuen Körperschutz für Polizisten

Aktualisiert am 12.08.2019

Gewerkschaft will moderneren Körperschutz für Polizisten

Beim letzten Rechtsrock-Konzert in Themar waren Polizisten aus vielen Bundesländern im Einsatz. Dabei hat sich gezeigt, dass die Beamten recht unterschiedlich ausgerüstet sind – und das manch Thüringer Polizist noch mit ... » mehr

FC Carl Zeiss Jena ohne Führung

18.09.2019

Nach Vorfällen beim FC Carl Zeiss Jena: Polizei durchsucht Wohnungen

Vier Monate nach Ausschreitungen bei einem Fußballspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem TSV 1860 München gehen die Ermittlungen weiter. Sie richten sich nicht nur gegen Fußballfans - sondern auch Polizeibeamte. » mehr

Polizeifahrzeuge stehen im Arnstädter Ortsteil Rudisleben - hier gab es eine Razzia gegen eine Schleuserbande.	Foto: Martin Schutt/dpa

28.08.2019

Arbeiter ausgebeutet: Razzia gegen Schleuser

Mit falschen Ausweisen eingeschleust und mit Hungerlöhnen abgespeist: Gegen die Ausbeutung illegal arbeitender Osteuropäer in Thüringen ist der Bundespolizei am Dienstag ein Schlag gelungen. Monatelang waren die Ermittle... » mehr

Polizisten

25.05.2019

Gewerkschaft fordert: jüngere Polizisten für Thüringen

Thüringer Polizisten sind im Durchschnitt 45 Jahre alt. Die Gewerkschaft der Polizei fordert eine Verjüngung - auch weil die Altersstruktur bei der Thüringer Polizei regional unterschiedlich sei. Laut GdP gibt es dafür h... » mehr

Schwerlasttransport

07.09.2019

Private Begleitung von Schwertransporten könnte mehr kosten

Dass private Speditionen anstelle von Polizeifahrzeugen Schwertransporte begleiten, ist in Thüringen noch kein Massenphänomen. Schrittweise sollen mehr Strecken dafür ausgewiesen werden. » mehr

"Wieviel Risiko sind wir bereit einzugehen?" Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer in Suhl Foto: frankphoto.de

28.08.2019

"Wir werden unserem Sicherheitsversprechen nicht immer gerecht"

Auch im beschaulichen Thüringen haben Sicherheitsbehörden die Lage nicht immer so im Griff, wie sie es gerne hätten: Erkenntnisse aus einer Diskussionsrunde in Suhl. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Drachenfest Hermannsfeld

Drachenfest Hermannsfeld |
» 13 Bilder ansehen

Stadt- und Museumsfest Sonneberg

Stadt- und Museumsfest Sonneberg |
» 31 Bilder ansehen

Feuerwehreinsatz Floh-Seligenthal

Feuerwehreinsatz an der Ebertswiese |
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
16:48 Uhr



^