Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Schulgesetz: 280 Thüringer Schulen zu klein oder mit zu wenig Klassen

Nach den Regeln des geplanten Schulgesetzes haben fast vier von zehn Thüringer Schulen zu wenig Schüler oder zu wenig Klassen pro Klassenstufe. Betroffen seien 280 von 729 Schulen im Freistaat, teilte die CDU-Fraktion am Freitag mit.



Erfurt - Das geht aus Berechnungen der CDU-Fraktion auf Grundlage von Daten des Bildungsministeriums hervor.  Die Daten beziehen sich auf das Schuljahr 2017/2018 und stammen aus der Antwort des Bildungsministeriums auf eine Kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Christian Tischner, die der dpa vorliegt.

Nach bisherigen Plänen will die Landesregierung per Gesetz Mindestgrößen für Schulen einführen. Demnach sollen Grundschulen im ländlichen Raum mindestens 80 Schüler haben, in Städten und Gemeinden mit mehr als 6500 Einwohnern soll die Grenze bei mindestens 160 Schülern liegen. An Gymnasien sollen mindestens 540 Schüler lernen, an Gemeinschaftsschulen 264 und an Gesamtschulen 396. Außerdem stehen im bisherigen Gesetzentwurf Regeln zur Klassenstärke und wie viele Parallelklassen Schulen mindestens haben sollten.

Bildungsminister Helmut Holter hatte angekündigt, dass nach diesen Kriterien zu kleine Schulen durch Kooperationen erhalten bleiben können. Tischner kritisierte, die Landesregierung betreibe Schulpolitik, nach «völlig lebensfremden Vorstellungen». dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 08. 2018
14:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Helmut Holter Schulgesetze Schüler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
An ihrem Ranzen haben manche Schüler schwer zu tragen, doch im Ländervergleich schneiden Thüringens Schulen gut ab. dpa

15.08.2018

Bildung: Thüringen schneidet relativ gut ab

In Thüringen muss sich ein Lehrer rechnerisch um weniger Schüler kümmern als in vielen anderen Bundesländern. Das Land punktet bei einer Bildungsstudie zufolge mit guter Betreuung. » mehr

Im Landkreis Kulmbach stehen im neuen Schuljahr insgesamt 3141 Lehrkräfte (einschließlich Förder-, Fach- und Religionslehrer sowie Anwärter) für die 3094 Schüler an den Grund- und Mittelschulen zur Verfügung. Sie werden in 103 Grund- und 52 Mittelschulklassen unterrichten.

22.05.2018

Thüringen strafft seine Schulstruktur

Das neue Schulgesetz soll erstmals die Mindestgröße von Klassen und Schulen festlegen. Erlaubt werden Ausnahmen, so dass Bildungsminister Holter an seiner Standort-Garantie festhält. » mehr

Es habe sich im Freistaat bewährt, dass vor allem Landkreise und kreisfreie Städte Schulträger seien und deshalb über Schulstandorte entschieden, sagt die CDU. Foto: dpa

19.05.2018

Schule ist nicht gleich Schule

Mit großen Worten hat Thüringens Bildungsminister Helmut Holter eine Standortgarantie für Schulen abgegeben. Jetzt zeigt sich: Ganz so pauschal wie das klingt, war das gar nicht gemeint. Auch weil ein Schulstandort nicht... » mehr

Eine Lehrerin schreibt an eine Tafel

22.05.2018

Holter kassiert Kritik für neue Schulgesetz-Pläne

Thüringens Bildungsminister will Mindestgrößen für Schulen festschreiben und langfristig mehr inklusiven Unterricht im Freistaat. Dafür hat er ein Gesetzespaket geschnürt. Die Opposition ist dagegen. Und auch der Lehrerv... » mehr

Mehr als 1000 Lehrer in Thüringen sind derzeit langzeitkrank. Deshalb kommt es an den betroffenen Schulen zu Unterrichtsausfall. Archiv-Foto: dpa

20.02.2018

"Jeder ausscheidende Lehrer wird durch einen neuen ersetzt"

Nach der Papierform dürfte an Thüringer Schulen kein Unterricht ausfallen. Weil es in der Realität ganz anders aussieht, ist der noch frische Bildungsminister Helmut Holter (Linke) gefordert. » mehr

Interview: Peggy Greiser

11.08.2018

"Da traut sich einer, etwas anzupacken"

Die Landrätin von Schmalkalden-Meiningen, Peggy Greiser (parteilos), wird am Montag mit Bildungsminister Helmut Holter (Linke) über den umstrittenen Entwurf des neuen Schulgesetzes sprechen. Vorab befragten wir sie dazu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gasaustritt Hildburghausen

Gas-Haverie in Hildburghausen | 18.08.2018 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

highfield 2018 freitag Großpösna

Highfield-Festival 2018 | 18.08.2018 Großpösna
» 24 Bilder ansehen

Wohnungsbrand Steinach 17. August 2018

Wohnungsbrand Steinach | 17. August 2018
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 08. 2018
14:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".