Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Schüler demonstrieren in Ilmenau und Hildburghausen für Klimaschutz

Ilmenau/Hildburghausen - An der globalen Bewegung „Fridays for Future“ haben sich an diesem Freitag auch wieder Schülerinnen und Schüler in der Region beteiligt. Diesmal organisierten sie Demos in Ilmenau und Hildburghausen. Mit großer Resonanz und politischer Unterstützung.



22.03.2019 - Klima-Demo in Ilmenau - Foto: Volker Pöhl

Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau
Klima-Demo in Ilmenau

22.03.2019 - Klima-Demo in Hildburghausen - Foto: frankphoto.de

Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen
Klima-Demonstration in Hildburghausen Hildburghausen

Zwischen 150 und 200 Schülerinnen und Schüler aus fast allen Bildungseinrichtungen der Goethe- und Universitätsstadt Ilmenau  kamen am Freitagmittag an den Apothekerbrunnen, um sich an der globalen Bewegung „Fridays for Future“ zu beteiligen und für einen besseren Klimaschutz zu demonstrieren. „Das ist der Wahnsinn”, sagte ein Redner, der sonst die Veranstaltungen in Erfurt mitorganisiert. „Wenn man von der großen Demo letzte Woche absieht, schaffen wir sonst nur um die 100 Teilnehmer.” Die Idee für den Klima-Streik in Ilmenau kam den Organisatoren vor etwa drei Wochen. In den vergangenen eineinhalb Wochen haben sie gezielt auf diesen Freitag hingearbeitet. Wie oft jetzt in Ilmenau für den Klimaschutz gestreikt werden soll, ist derweil noch unklar. Prominentester Unterstützer des Schülerstreiks am Freitag war wohl Oberbürgermeister Daniel Schultheiß. „Ihr nutzt hier euer urdemokratisches Recht“, sagte er. Er rief die Schülerinnen und Schüler dazu auf, so lange weiterzustreiken, bis die Forderungen erfüllt sind

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ oder „Wasser, Wind und Sonne! Kohle in die Tonne!“ - Mit diesen und ähnlichen Sprechchören sind auch in Hildburghausen etwa 120 Schülerinnen und Schüler durch die Stadt gezogen. Kurzfristige Straßensperrungen inklusive. Vom Straßenrand ernteten die jungen Leute weniger Zustimmung. Ausgehend vom Gymnasium Georgianum haben die Umweltproteste von Schülerinnen und Schülern nun auch den Weg nach Hildburghausen gefunden. Organisiert haben den Protest Anton Wolfschmidt, Schülersprecher des Gymnasiums und Finn Kirchmeier. Er ist mit der Resonanz zufrieden. Der Demonstration schlossen sich in Hildburghausen mit Steffen Harzer (Die Linke), Reinhard Hotop (Aktiv für Schleusingen) und Bernd Schreiner (Piraten) auch einige Politiker und auch weitere Erwachsene an.

 


Zuletzt waren vor einer Woche zu einem weltweiten Aufruf zahlreiche Schüler und Studenten - eher in großen Städten – auf die Straße gegangen. In Thüringen hatten zentrale Veranstaltungen in Erfurt und in Jena stattgefunden. Auch im nahen Coburg waren deutlich mehr Schüler zusammengekommen, um für eine nachhaltige Klimapolitik zu demonstrieren. dss/coho/jbr

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 03. 2019
13:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bewegungen Die Linke Johann Wolfgang von Goethe Klimapolitik Klimaschutz Schülerinnen und Schüler Schülerstreiks Steffen Harzer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zukunft wird aus Mut gemacht

15.03.2019

Gastkommentar: Zukunft wird aus Mut gemacht

An diesem Freitag gehen in über 1600 Städten weltweit Jugendliche für die FridaysforFuture-Bewegung auf die Straße. Auch in München, Berlin oder Erfurt werden Schülerinnen und Schüler fordern: Löst die Klimakrise und erm... » mehr

Vom Abgeordneten zum Ordnungs-Dezernenten? Links-Politiker Steffen Harzer.

Aktualisiert am 02.11.2018

Harzer strebt ins Erfurter Rathaus: "Mich reizt die Aufgabe"

In Erfurt liefert sich die Kommunalpolitik einen heftigen Streit um die Besetzung von Beigeordneten-Posten. Mitten drin: Der Linke Steffen Harzer aus Hildburghausen. » mehr

Allerhand Diskussionsstoff haben zuletzt die Novellierungsvorschläge zum Thüringer Schulgesetz geboten. Zwar wurden strenge Vorgaben jetzt etwas aufgeweicht, zufrieden mit den aktuellsten Vorschlägen scheinen aber noch nicht alle Parteien. Vor allem beim Landkreis sieht man die jüngsten Zugeständnisse aber positiv, stellen sie doch keinen der hiesigen Standorte mehr ernsthaft in Frage. Kleinere Probleme ließen sich lösen.	Symbolfoto: dpa

vor 20 Stunden

Neues Schulgesetz: Koalitionsfraktionen reichen Änderungsantrag ein

Die rot-rot-grünen Landtagsfraktionen haben die von ihnen angekündigten Änderungen bei der Novelle des Schulgesetzes auf den Weg gebracht. » mehr

Üben, üben, üben, nur so lässt sich eine schöne und flüssige Handschrift erlernen. Und ganz nebenbei fällt Kindern, die gut und flüssig schreiben können, auch das Lesen viel leichter. Foto: Patrick Pleul/dpa

10.04.2019

Diese Sauklaue aber auch!

Lehrer klagen, dass viele Schüler eine schlechte Handschrift haben und ihnen beim Schreiben die Ausdauer fehlt. Dabei gilt: Schöner schreiben, besser lernen. » mehr

Handschrift

09.04.2019

Lehrer: Schülern in Thüringen fehlt Ausdauer beim Schreiben

Thüringer Lehrer sehen zunehmende Defizite ihrer Schüler beim Schreiben von Hand. So glauben die Pädagogen, dass nur etwa jeder zweite ihrer Schüler mindestens 30 Minuten lang beschwerdefrei schreiben kann. » mehr

Gewalt unter Jugendlichen

07.04.2019

Streit auf dem Schulhof eskaliert - Verdacht auf Schädelbruch

Apolda - Ein Streit zwischen Schülern ist in Apolda derart eskaliert, dass ein Junge mit Verdacht auf Schädelbruch in ein Krankenhaus gebracht werden musste. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhlbrand Veilsdorf Veilsdorf

Dachstuhlbrand Veilsdorf | 18.04.2019 Veilsdorf
» 14 Bilder ansehen

Bahndammbrand Meiningen Wasungen Wasungen

Flächenbrand Bahndamm | 16.04.2019 Wasungen
» 37 Bilder ansehen

Flächenbrand in Suhl Suhl

Flächenbrand Suhl | 16.04.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 03. 2019
13:31 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".