Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

SPD setzt mit Listenvorschlag ein Stück mehr auf Erneuerung

Erfurt - Mit ihrem Vorschlag für die Kandidaten-Liste der SPD zur Landtagswahl hat der SPD-Landesvorstand Diskussionen über eine personelle Erneuerung ausgelöst.



Wolfgang Tiefensee (SPD)
Führt die SPD im Wahlkampf an: Wolfgang Tiefensee.   Foto: Candy Welz/Archiv

Erfurt - Mit ihrem Vorschlag für die Kandidaten-Liste der SPD zur Landtagswahl hat der SPD-Landesvorstand Diskussionen über eine personelle Erneuerung ausgelöst. So hat der Landeschef der Nachwuchsorganisation Jusos, Oleg Shevchenko, gefordert, Konsequenzen aus den vernichtenden Niederlagen bei der Europa- und der Landeswahl in Bremen zu ziehen.

Angeführt wird der Listen-Vorschlag, den der Vorstand am Montagabend beschlossen hat, von Thüringens derzeitigem Wirtschaftsminister und SPD-Landesvorsitzenden Wolfgang Tiefensee auf Platz 1, gefolgt von Heike Taubert, die derzeit Finanzministerin des Freistaats ist. Der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten im Landtag, Matthias Hey, steht auf Platz 3 und Thüringens derzeitiger Innenminister Georg Maier auf Platz 5.

Schon auf Platz vier allerdings findet sich mit der Erfurter Ärztin Cornelia Klisch eine Frau, die bisher nicht im Landtag sitzt, die aber schon stellvertretende Landesvorsitzende ist. Auch die Platzierung der 35-jährigen Landtagsabgeordneten Diana Lehmann mit Wahlkreisbüro für Suhl und Schmalkalden/Meiningen auf Rang 6 gilt als Signal dafür, dass die Thüringer SPD nicht nur mit altgedienten Genossen in den nächsten Landtag einziehen will.

Auf weiteren Plätzen finden sich mit Lutz Liebscher, Platz 7, und Denny Möller, Platz 11, landespolitisch eher unbekannte, junge Sozialdemokraten. Möller lebt in Erfurt und arbeitet bei den SPD-nahen Naturfreunden Thüringen. Liebscher ist SPD-Vorsitzender in Jena. Juso-Chef Shevchenko steht auf Platz 13 der Liste, der parteilose ehemalige Biathlon-Bundestrainer Frank Ullrich auf Platz 15.

Wie es mit einem Promi-Sportler funktionieren kann, hatte die CDU in Erfurt derweil bei der Kommunalwahl vorgemacht: Die querschnittgelähmte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel stand auf Platz 2 der CDU-Stadtliste und zog mit den meisten Stimmen für diese Partei in den Stadtrat ein.

Wie viele Abgeordnete von der SPD-Liste es in den Landtag schaffen, bleibt offen. Bei der vorigen Landtagswahl hatte die Partei elf Mandate errungen, aktuell wird eher mit maximal zehn gerechnet. Allerdings ist die Trennung von Amt und Mandat abgemacht - sollte es also wieder Minister-Ämter geben, würden diese bis zu drei ihr Landtagsmandat abgeben und dafür andere Listenkandidaten nachrücken.

Gleichzeitig ist es mit der jetzt vorgestellten Liste sehr wahrscheinlich, dass sich einige der bisherigen SPD-Landtagsabgeordneten aus dem Parlament verabschieden werden - denn die Abgeordneten Frank Warnecke und Birgit Pelke sind mit den Rängen 17 und 20 so weit hinten auf der Liste platziert, das nur ein kleines politisches Erdbeben zugunsten der SPD ihnen noch einen Sitz im Parlament sichern dürfte. Oder aber erfolgreiche Kampfkandidaturen auf der Delegiertenkonferenz. Die könnte am 15. Juni aus diesem Grund sehr spannend werden.

In einem Fall ist der aussichtslose hintere Listenplatz allerdings ganz bewusst gewählt: Den umstrittenen Ex-AfD-Mann Oskar Helmerich hat der Landesvorstand auf Platz 35 abgeschoben - von 35 insgesamt. sh

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
08:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete CDU Finanzminister Fraktionschefs Frank Ullrich Georg Maier Heike Taubert Jungsozialisten Juso-Chefs Landtage der deutschen Bundesländer Landtagsabgeordnete Landtagswahlen Matthias Hey SPD SPD-Vorsitzende Sozialdemokraten Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee
Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Noch was für die Fahrt: Thorsten Schäfer-Gümbel (links), kommissarischer SPD-Bundesvorsitzender, erhält von Wolfgang Tiefensee, Thüringens SPD-Landesvorsitzender, bei der Landesdelegiertenkonferenz der Partei ein kleines Dankeschön. Foto: Bodo Schackow/dpa

17.06.2019

So viele Kampfkandidaturen

Die Thüringer SPD hat die Kandidatenliste beschlossen, mit der sie in den Landtagswahlkampf zieht. Eine junge Südthüringerin hat den Parteitag belebt. Einen Ex-AfD-Mann haben die Delegierten ganz von der Liste gedrängt. » mehr

Scharfe Kontroverse am Freitag im Landtag: Der Fraktionschef Matthias Hey (SPD. Foto: Bodo Schackow/dpa

15.06.2019

"Ein Sozialdemokrat vergisst nicht"

Wenn Thüringens Politiker im Herbst neue Bündnisse sondieren, wird eine große Rolle spielen, was bei allen Farbenspielen und taktischen Überlegungen bislang kaum beachtet wird: persönliche Zu- und Abneigungen. » mehr

Dietmar Bartsch

14.06.2019

Kaum Thüringer Rückhalt für Treuhand-Ausschuss

Die Forderungen nach einer Aufarbeitung der Arbeit der Treuhandanstalt mit einem Untersuchungsausschuss im Bundestag werden konkreter. » mehr

S. Hennig-Wellsow.

23.07.2019

Staatsanwaltschaft will gegen Linken-Fraktionschefin ermitteln

Die kurze Blockade einer AfD-Demonstration am 1. Mai in Erfurt hat ein Nachspiel: Die Staatsanwaltschaft will gegen Linken-Politiker ermitteln, darunter Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow. » mehr

Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland: Selten war die Flagge so unangefochten wie in diesem Sommer.	Archivfoto: Olivier Matthys/dpa

03.07.2019

Die schwere Geburt eines Nationalsymbols

Die deutschen Nationalfarben sind Schwarz-Rot-Gold. Vor 100 Jahren wurden sie in Weimar erstmals in die Verfassung aufgenommen. Der Streit darüber dauerte bis zum Ende der ersten Republik. Bis heute haben die Farben laut... » mehr

Führungslos?

04.06.2019

Erst mal durchatmen

Thüringer Sozialdemokraten reagieren am Tag nach der Rücktrittsankündigung von Andrea Nahles von der SPD-Spitze fassungslos auf das, was da in Berlin passiert - und wollen jetzt bloß keine übereilten Entscheidungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall Sachsenbrunn | 22.08.2019 Sachsenbrunn
» 12 Bilder ansehen

2019-08-21 Meiningen

Helikopter-Einsatz Bahnhof | 21.08.2019 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

10. Firmenlauf Oberhof

10. Firmenlauf Thüringer Wald | 21.08.2019 Oberhof
» 101 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
08:19 Uhr



^