Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Rückenwind für Batteriezellen von CATL aus Thüringen

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) geht davon aus, dass das neue Batteriezellenwerk des chinesischen CATL-Konzerns in Thüringen von höheren Bestellungen des Autoherstellers BMW profitieren wird.



Produktion von Batteriezellen
Ein stilisiertes Auto auf grünem Grund markiert einen Parkplatz mit Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Europa und Deutschland hinken bei der Fertigung von Batteriezellen für E-Autos weit hinterher.   Foto: Jan Woitas

"Rückenwind für CATL ist Rückenwind für Thüringen", erklärte Tiefensee am Donnerstag in Erfurt. Er reagierte damit auf die Mitteilung von BMW, das für die Jahre 2020 bis 2031 geplante Auftragsvolumen für CATL von 4 Milliarden auf 7,3 Milliarden Euro zu erhöhen. CATL hat vor einigen Wochen bei Arnstadt die Bauarbeiten für eine Batteriezellenfabrik begonnen. In das Werk in Thüringen sollen in den nächsten fünf Jahren bis zu 1,8 Milliarden Euro investiert werden.

Von der neuen Fabrik bei Arnstadt werde nach seinen Informationen dann auch BMW beliefert, erklärte Tiefensee. Thüringen sei auf dem Weg, zum bedeutendsten europäischen Standort für die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos. Der bevorstehende Strukturwandel in der für Thüringen wichtigen Automobilzulieferindustrie sei nur zu bewältigen, wenn Wachstum und Arbeitsplätze durch die neue Antriebstechnik kämen. Tiefensee verwies auf Forschungskapazitäten im Bereich Batterien an Universitäten und Instituten in Jena, Ilmenau und Hermsdorf.

BMW hatte auch mitgeteilt, Batterien würden zudem von Samsung SDI bezogen - das Volumen belaufe sich auf 2,9 Milliarden Euro von 2021 bis 2031. Ab 2020 will der Autokonzern die Rohstoffe Lithium und Kobalt selbst kaufen und den Herstellern der Batteriezellen zur Verfügung stellen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
18:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofirmen BMW Batterien Deutsche Presseagentur Elektroautos Institute Produktionsunternehmen und Zulieferer SPD Samsung Group Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Harald Marquardt.

23.01.2020

Das "Gehirn" von E-Autos soll aus Thüringen kommen

Systeme zum Batterie- Management für E-Autos will das schwäbische Familien-Unternehmen Marquardt in Thüringen produzieren. Bis zu 100 neue Arbeitsplätze sind möglich. » mehr

Batterie-Riese CATL prescht mit Zellfabrik in Deutschland vor

18.10.2019

Batterie-Riese CATL prescht mit Zellfabrik in Deutschland vor

Die deutsche Autoindustrie tut sich schwer mit dem Einstieg in die teure Batteriezellenproduktion, die asiatische Anbieter dominieren. Jetzt wollen Chinesen zeigen, dass sich in Thüringen Zellen für E-Autos wirtschaftlic... » mehr

Elektromobilität

02.10.2019

Thüringen macht Weg für Batteriezellenwerk frei

Der chinesischen Konzern CATL will Batterien für Elektroautos in Thüringen bauen. Eine weitere Etappe bei der Umsetzung der Milliarden-Investionen wird genommen. » mehr

Neu aus Zwickau: Volkswagen hat am Montag die Produktion des ID.3 gestartet.

05.11.2019

Elektroautos sind in Thüringen noch selten

Ein "Autogipfel" im Kanzleramt für mehr Ladestationen und der Start der Produktion in einer Fabrik nur für Elektroautos - die Elektro-Mobilität soll in Deutschland vorankommen. Doch es gibt viel aufzuholen. Auch in Thüri... » mehr

Thüringer Landtag

22.01.2020

Streit um Regierungsbildung in Thüringen - Ministerien verteilt

Linke, SPD und Grüne stehen kurz vor der Bildung einer Minderheitsregierung in Thüringen. Die Zuschnitte der Ministerien stehen bereits. Ramelow soll Anfang Februar zum Ministerpräsidenten gewählt werden. Doch ob das gel... » mehr

Die Batterie der Zukunft? Jan Kächele, Projektingenieur der TEAG Thüringer Energie AG, kontrolliert einen Lithium-Ionen-Speicher mit einer Speicherkapazität von 240 kWh. In einem Pilotprojekt untersucht die TEAG die Einsatzmöglichkeiten eines netzdienlichen Stromspeichers. Damit soll der Eigennutzungsanteil von Solarstrom im Ort erhöht und das vorgelagerte Netz entlastet werden.

27.08.2019

Thüringen forscht an der umweltfreundlichen L-Batterie

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee möchte Thüringen zu einem "führenden Batterie-Standort" machen. Die Forschung ist schon Weltklasse. Bei der Produktion hapert es aber noch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eisrettungsübung Sonneberg Sonneberg

Eisrettung Feuerwehr Sonneberg | 24.01.2020 Sonneberg
» 18 Bilder ansehen

Gefahrguteinsatz Polizei Meiningen Meiningen

Verdächtiges Päckchen Meiningen | 27.01.2020 Meiningen
» 27 Bilder ansehen

Prinzenkürung Geisa

Prinzenkürung Geisa |
» 35 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
18:41 Uhr



^