Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Rechnungshofchef: Finanzprobleme nicht nur mit Schulden lösen

Ein riesiges Loch reißt die Corona-Krise in die Landeskasse. Trotzdem müssen weitere Hilfsprogramme finanziert werden. Wie viele neue Schulden kann sich Thüringen dafür leisten? Der Rechnungshof appelliert: Augenmaß behalten.



Rudolstadt - Rechnungshofpräsident Sebastian Dette hat die Forderung von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) nach einem Kassensturz angesichts dramatischer Steuerausfälle unterstützt. Seiner Meinung nach kommt Thüringens Minderheitsregierung trotz Corona-Krise nicht am Sparen vorbei. «Natürlich sind neue Schulden angesichts der Corona-Krise mit Steuerausfällen von fast einer Milliarde Euro unvermeidbar. Aber ich warne davor, die Finanzprobleme, die sich durch die weiteren Konjunkturhilfen noch vergrößern, mit einem Milliardenkredit lösen zu wollen», sagte Dette.

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) plädierte am Samstag für eine massive Neuverschuldung von rund 2,9 Milliarden Euro. Damit sollen nicht nur ein Konjunkturprogramm aufgelegt, sondern auch Steuerausfälle kompensiert und schon beschlossene Corona-Hilfen finanziert werden.

Dette mahnte zu Augenmaß und verwies auf die Schuldenbremse, die neue Kredite in Notsituationen wie jetzt zwar zulasse, aber auch klare Fristen zur Rückzahlung des Geldes setze. Augenmaß sei auch bei den Hilfen zum Ankurbeln der Konjunktur nötig. «Wir sollten mit Staatshilfen keine Zombie-Unternehmen künstlich am Leben erhalten, deren Geschäftsmodell schon vor der Corona-Krise nicht funktioniert hat», sagte Dette. Hilfen seien dort angebracht, wo Probleme durch die Corona-Pandemie verursacht wurden.

Angesichts der Einnahmeausfälle müssten Entscheidungen getroffen werden, «was noch geht und was nicht geht.» Er sei froh, dass Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) einen Kassensturz angekündigt habe, bevor über die Höhe der Schuldenaufnahme entschieden werde.

Der Rechnungshofpräsident plädierte für die Vorlage eines Nachtragshaushalts. «Wenn der Landeshaushalt ins Minus läuft, wie derzeit, muss ein Nachtragshaushalt kommen, um den Etat auszugleichen.» Die Wege seien Sparen und Kreditaufnahme. Eine Haushaltsperre, wie sie Finanzministerin Heike Taubert (SPD) zunächst erwogen hat, sieht Dette kritisch.

«Eine Haushaltssperre ist beim Sparen nur zweite Wahl.» Damit würde pauschal ein bestimmter Betrag im Haushalt, der in diesem Jahr ein Volumen von rund elf Milliarden Euro hat, auf Eis gelegt. «Das entbehrt aber der politischen Entscheidung, wo gestrichen werden soll. Und es besteht die Gefahr, dass Investitionen, beispielsweise in die Digitalisierung, zu gering ausfallen. Ich bin dafür, dass Prioritäten gesetzt werden.»

Das Defizit im Haushalt schätze der Rechnungshof auf mindestens 415 Millionen Euro - und das, obwohl Thüringen ins Jahr 2020 noch mit einem Finanzpolster von 1,85 Milliarden Euro gestartet sei. Die Rücklage war von der rot-rot-grünen Regierung aus den Überschüssen der vergangenen Jahre gebildet worden und sei mit den Hilfspaketen und Zahlungen an die Kommunen inzwischen weitgehend aufgebraucht. dpa

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2020
09:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bodo Ramelow Deutsche Presseagentur Finanzminister Heike Taubert Konjunkturprogramme SPD Schuldenbremse Staatliche Unterstützung und Förderung Steuerausfälle Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thüringer Landtag

06.07.2020

Thüringer Politik streitet über die Höhe neuer Schulden

Die guten Jahre sind vorbei - die Steuerschätzung hat Thüringen massive Einnahmeausfälle prognostiziert. Trotzdem soll die Wirtschaft nach der Corona-Krise angekurbelt werden. Wie viele Schulden genehmigt sich das Land? » mehr

Thüringer Rechnungshof legt Jahresbericht 2019 vor

14.07.2020

Rechnungshof warnt vor erneutem «Gang in die Schuldenfalle»

Der Landesrechnungshof schließt neue Schulden wegen der Corona-Krise nicht aus, pocht aber auf die Einhaltung der Schuldenbremse. «Bei Aufnahme neuer Schulden sind die rechtlichen Vorgaben zwingend einzuhalten», sagte Re... » mehr

Bodo Ramelow

21.06.2020

Steuerausfälle: Ramelow verlangt Kassensturz für Thüringen

Die Zeiten, wo Thüringen auf ein dickes Finanzpolster zurückgreifen konnte, sind vorbei. Jetzt muss gespart werden. Das Wort nimmt niemand gern in den Mund - auch Ministerpräsident Ramelow nicht. » mehr

Geldscheine

Aktualisiert am 15.05.2020

Steuerausfälle: Thüringen fehlen fast eine Milliarde Euro

Die Corona-Pandemie und der Konjunktureinbruch reißen große Löcher in den Thüringer Landeshaushalt. Nach ersten Prognosen bewegten sich die Einnahmeausfälle für das Land bei etwa 991 Millionen Euro in diesem Jahr. » mehr

Ein Bild aus früheren Tagen: Schlangenfütterung im Exotarium Oberhof. Auch die Reptilienschau gehört zu den Unterzeichnern des Briefes. Archivfoto: Bauroth

14.04.2020

67 Freizeitunternehmer fordern Hilfe vom Land

Unternehmen wie die Skiarena Silbersattel oder das Exotarium Oberhof haben sich mit einem Hilferuf an die Landesregierung gewendet. Sie fordern Hilfen. Zum Beispiel in Form eines Kurzmietengeldes. » mehr

Tiefensee verzichtet auf erneuten Landesvorsitz

02.07.2020

Tiefensee will kein Konjunktur-Strohfeuer - Strukturförderung

Nach tiefen Einschnitten durch die Corona-Krise versucht sich die Wirtschaft wieder zu stabilisieren. Dabei sollen die Konjunkturprogramme des Bundes und Landeshilfen unterstützen. Um den richtigen Weg wird gerungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2020
09:21 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.