Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Politischer Aschermittwoch: Blöd gucken allein reicht nicht

Traditionell werden beim politischen Aschermittwoch die politischen Gegner abgewatscht. In Suhl ist das alles ein bisschen anders - unterhaltsamer und dann auch noch einen Tag früher. - Mit großer Bildergalerie und Einspiel-Video von Bodo Olsen, der einen Plan für die Macht hat.



Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch am Dienstag 5. Februar 2019 im CCS Suhl mit Daniel Ebert. Ehrengäste waren u.a. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und die SPD-Parteivorsitzende Andrea Nahles   Foto: Bodo Schackow » zu den Bildern

Suhl - Vor 20 Jahren gab es  mal einen Kanzlerkandidaten, der rüttelte am Tor des Bundeskanzleramtes und rief: Ich will hier rein. In Thüringen gibt es einen Egon-Olsen-Darsteller, der ruft auf offener Bühne: Ich will in die Staatskanzlei. Bei Gerhard Schröder hat es damals funktioniert, bei Bodo Ramelow müssen wir noch bis zum Herbst warten, ob er die Wiederwahl schafft.  Doch die Olsenbanden-Nummer ist inzwischen der Runnig Gag beim Politischen Aschermittwoch in Suhl. Denn Bodo Ramelow war in diesem Jahr bereits zum vierten Mal dabei.

Video zum Artikel

Bodo Olsen will in die Staatskanzlei

» Video ansehen

Ein echter politischer Aschermittwoch ist die Gala am Dienstagabend eigentlich nicht – eher eine Karnevalsveranstaltung mit Prominenz, denn seit die große Politik Suhl entdeckt hat, ist der Auftritt auf der Bühne im proppevollen CCS am Faschingsdienstag, der ein Aschermittwoch sein soll, Kult. Auch Mike Mohring hat es nach Suhl geführt, nun zum zweiten Mal auch auf der Bühne. Hier spielt er mit der örtlichen CDU die TV-Kuppelshow „Herzblatt“ nach -  auf der Suche nach einem Koalitionspartner für die Wahl im Herbst.  Die Entscheidung: offen, so wie auch die bevorstehende Wahl.

- Politischer Aschermittwoch Suhl - Foto:

Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
Politischer Aschermittwoch in Suhl
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
2019-03-06
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl
Politischer Aschermittwoch Suhl

Und wie die Frage, ob der nächste Politische Aschermittwoch nicht vielleicht in Obersuzellschleusamehlis stattfindet. Denn das alte Frotzeln zwischen Suhl und Zella-Mehlis hat seit den Einkreisungsplänen zwischen der Ex-Bezirksstadt und dem Kreis Schmalkalden-Meiningen neue Nahrung bekommen. Vierzig Millionen Euro vom Land, die winken, sind kein Pappenstiel - und erst recht Futter für jeden Karnevalisten. Aber am Ende darf ja auch ein Politiker von solch einer Veranstaltung etwas lernen, wie Moderator Daniel Ebert angesichts der gescheiterten Fusionsidee zwischen Wartburgkreis und Eisenach befand: „Jetzt erlebt der Bodo mal, wie schwierig das schon damals war, an ´nen Wartburg zu kommen.“

Video zum Artikel

Außen-Karl: Futtermittel Oberhof
.
» Video ansehen

Da ist es doch viel leichter, was über Jahrzehnte (etwa zwei Trabi-Bestellfristen) als absolut unmöglich gegolten hatte: die vier Bürgermeister Andre Knapp (Suhl), Richard Rossel (Zella-Mehlis), Andre Henneberg (Schleusingen) und Thomas Schulz (Oberhof) als Kleeblatt auf die Bühne zu bekommen. Die Vier treten als sogenannte Kagge auf (tschuldigung, die anrüchige Abkürzung für Kommunale Arbeitsgemeinschaft hat sich nicht der Autor ausgedacht) – was sie zur Schlussfolgerung im Refrain ihres Vortrags kommen lässt: „Allein geht nix, drum sind wir hier.“ Und das politische Signal gen Erfurt: „Da geht nix in die Hose, Herr Ramelow, so geht die Schose!“

Immerhin, es bekommt jeder irgendwie sein Fett weg. Vielleicht  trifft es am meisten an diesem Abend eine Frau, die in der Bütt der beiden Suhler Neu-Ortsteilbürgermeister Reinhart Pulvers (Schmiedefeld) und Rainer Gier (Gehlberg) vorkommt. Die frühere Landgräfin habe sich aus verschmähter Liebe zu Bodo dem Starken  in eine Thüringer Waldhexe verwandelt und in ihren Orten herumgespukt. Mit Unheilsprophezeiungen, weil die beiden Orte ja nach Suhl wechseln wollten und dann Männer einen Schnupfen nicht mehr überleben würden, weil der Weg ins Suhler Klinikum so weit sei.

Das ganze spielt zwar sehr in der Suhler Kommunalpolitik - doch längst ist der Politische Aschermittwoch auch attraktiv für die große und größere Politik geworden. Stargast an diesem Abend ist SPD-Chefin Andrea Nahles, die sich von einem jungen Zauberer auf die Bühne zaubern lässt - und fragt, ob sie ihn nicht auch für den umgekehrten Zweck engagieren könne, um aus Koalitionsrunden in Berlin den einen oder anderen Bayern verschwinden zu lassen. Aber auch sonst ist in Suhl neben Ramelow und Mohring jede Menge Landes-Prominenz vertreten, von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und Innenminister Georg Maier über FDP-Landeschef Thomas Kemmerich, Grünen-Fraktionschef Dirk Adams zu den Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann (CDU) und Gerald Ullrich (FDP).

Für sie hat Standup-Comedian Daphne de Luxe dann auch unter anderem eine lehrreiche Fabel parat. Die handelt von zwei Raben, einem Hasen und einem Fuchs. Die probieren aus, wie es ist, dumm rumzusitzen und blöd zu gucken. Als der Jäger kommt und Fuchs und Hasen erschießt, sagt der eine Rabe zum anderen: „Siehste, dumm rumsitzen und blöd gucken funktioniert nur von einer höheren Position aus.“  

Der Gag funktioniert natürlich nicht nur in Suhl. Doch die Stadt, in der die Oberbürgermeisterwahl in vergangenen Jahr nicht nur vom Prozent-Ergebnis her (Andre) Knapp ausging, macht eben auch vor, wie man einen Politischen Aschermittwoch auf die Beine stellt, der im ganzen Polit-Spektrum ankommt.  Denn während ganz Deutschland Doppelnamen-Witze wahlweise in den falschen Hals bekommt oder darüber lacht, gewinnt eine Suhler Karnevalsgröße wie Joachim Scheibe alias Herr Sauerbrey der neuen CDU-Chefin AKK noch was ganz anderes ab: „Da fängt der Ossi an zu weinen, nicht schon wieder aus dem Saarland einen.“ Man hatte hierzulande halt gehofft, das wär vorbei – eieiei Herr Sauerbrey… 

Dass Suhl als die älteste Stadt Deutschlands – mit einem Altersdurchschnitt von über 50 Jahren - gilt, war just am Dienstag erst durch die Schlagzeilen gegangen. Und was macht die oft verkannte  Karnevalshochburg daraus? Sie nimmt sich selbst auf die Schippe. So ist es Klaus Lamprecht, der im Büttenreden-Wettstreit für die Stadtratsfraktion der Linken angetretene und inzwischen in Rente gegangene langjährige Bürgermeister, der dem jungschen Gemüse – also den unter 49-Jährigen – die Leviten liest. Sie sind einfach zu wenig. Schließlich habe bei dem Thema sogar schon das ZDF mit seiner Allzweckwaffe Dunja in Suhl zum Hajali geblasen – nur gebracht hat es eben nichts. Lamprecht wird am Ende auch den Preis abräumen, den es für die beste der Stadtfraktions-Beiträge gibt, den Rasselbock.

Für „Främe“, wie die Zugereisten hier heißen: Der Rasselbock ist eigentlich ein Fabeltier, so etwa eine Kreuzung aus Hase und Rehbock.  Dass es ihn gibt, steht außer Frage. Er ist nur so schlau, dass er nie in einer niederen Position einfach nur dumm dasteht, blöd guckt und sich von einem Jäger erlegen lässt…  Irgendwie muss er ein Suhler Karnevalist sein.

Autor

Von Jens Wenzel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 03. 2019
20:20 Uhr

Aktualisiert am:
06. 03. 2019
14:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrea Nahles Bodo Ramelow Entertainer und Endertainerinnen Mike Mohring SPD SPD-Vorsitzende Wolfgang Tiefensee
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mike Mohring bei der Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands

14.01.2019

Von Linke bis FDP: Genesungswünsche für CDU-Politiker Mohring

Er machte seine Erkrankung selbst öffentlich: Thüringens CDU-Partei- und Fraktionschef Mohring. Nur wenige wussten zuvor davon. Die Anteilnahme ist groß. » mehr

Mike Mohring. Foto: Nietfeld/dpa

19.10.2018

CDU besser als in den Umfragen - auch in Thüringen?

Trotz schlechter Umfragewerte ist CDU-Landeschef Mike Mohring überzeugt, Ministerpräsident in Thüringen werden zu können. Mut macht ihm ein Blick über die Landesgrenzen. » mehr

ramelow mohring

30.08.2018

Umfrage: Ramelow läge bei Direktwahl deutlich vor Mohring

Erfurt - Wenn die Thüringer den Regierungschef direkt wählen könnte, dann wäre Bodo Ramelow die erste Wahl. Laut einer repräsentative Umfrage von infratest-dimap würden sich 49 Prozent der Befragten für den amtierenden R... » mehr

Wolfgang Tiefensee (SPD)

16.03.2019

Tiefensee kritisiert Kultursteuer-Debatte von Ramelow

Erfurt - Thüringens SPD-Chef Wolfgang Tiefensee hat die von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) angestoßene Debatte zur Umwandlung der Kirchen- in eine Kultursteuer kritisiert. » mehr

14.02.2019

CDU-Chef: Grundrente ja, aber nur nach Prüfung

Erfurt - In der Diskussion um die Einführung einer Grundrente hat sich Thüringens CDU-Landes- und Fraktionschef Mike Mohring für eine Bedürftigkeitsprüfung ausgesprochen. » mehr

SPD-Parteizentrale

04.03.2018

Thüringer Reaktionen zum GroKo-Ja: Erleichterung, aber auch Kritik

Der Weg zur nächsten großen Koalition auf Bundesebene ist nach dem SPD-Ja frei. Durch die Riege zumindest der Thüringer Politprominenz geht ein Seufzer der Erleichterung. Dabei hatte sich die SPD-Basis im Freistaat urspr... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Männerballetttreffen Frankenheim Frankenheim

Männerballetttreffen Frankenheim | Frankenheim
» 21 Bilder ansehen

Brand Wohnblock in Suhl Suhl

Wohnblock-Brand Suhl | 20.03.2019 Suhl
» 20 Bilder ansehen

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Von Jens Wenzel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 03. 2019
20:20 Uhr

Aktualisiert am:
06. 03. 2019
14:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".