Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Neue Geschäftsführung soll für Stabilität sorgen

Nach der öffentlichen Kritik von Mitarbeitern des Erlebnisbades H2Oberhof setzen die Gesellschafter darauf, dass die neue Geschäftsführung der Oberhofer Sportstätten die Lage beruhigt.



Rettungsring für das ganze Bad gesucht. Foto: Michael Bauroth
Rettungsring für das ganze Bad gesucht. Foto: Michael Bauroth   » zu den Bildern

Oberhof - Miteinander reden, statt sich öffentlich gegenseitig Vorwürfe zu machen - auf diese Formel soll es künftig bei der Oberhofer Sportstätten GmbH (OSG) hinauslaufen. Das ist die Botschaft einer Mitarbeiterversammlung, die am Mittwochmorgen in Oberhof stattfand. Hintergrund waren Befürchtungen von Mitarbeitern des Erlebnisbades H2Oberhof, die sich in einem offenen Brief an Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) gewandt hatten. Ihre Befürchtung war, dass es wieder auf eine Schließung des Bades hinauslaufen könnte, nachdem mehrere Stellen im Bad nicht wiederbesetzt worden waren. Aus Krankheitsgründen sind im Bad auch seit Monaten Teile des Restaurantbereichs geschlossen.

Der Oberhof-Beauftragte der Landesregierung, Finanz-Staatssekretär Hartmut Schubert, sagte nach der Versammlung, nicht alle Kritikpunkte des offenen Briefes seien zutreffend. Auch gebe es überhaupt keinen Grund, eine Schließung zu befürchten. Für den Standort brauche man das Bad. Ramelows Staatskanzlei hatte den offenen Brief an Schubert weitergereicht.

Das H2Oberhof gehört wie zum Beispiel auch der Abfahrtshang am Fallbach zur OSG. Die Gesellschaft ist aber auch für die touristische Vermarktung des Ortes zuständig. Gerade die Vermarktung durch die OSG hatte in der Vergangenheit immer wieder für Kritik gesorgt.

Den Beschäftigten wurden am Mittwoch die neuen Geschäftsführer vorgestellt, die ab 1. Januar die OSG leiten sollen: Rainer Mahn aus Oberhof, der bereits seit längerem bei der OSG arbeitet und Fraktionschef der "Wählergemeinschaft" im Stadtrat ist, und Tobias Feickert, der bisher City-Manager in Meiningen ist und in Bad Salzungen noch für die CDU im Stadtrat sitzt.

Die Mitarbeiter der OSG hätten vor allem darum gebeten, mit der neuen Spitze zu mehr Stabilität zu kommen, da sie in den vergangenen Jahren schon mehrere Geschäftsführer-Wechsel hinter sich hätten, berichtete Schubert. Nun komme es aber auch darauf an, den Mitarbeitern den Rücken zu stärken.

Die Sportstätten GmbH ist ein Tochterunternehmen des Zweckverbandes "Thüringer Wintersportzentrum", in dem Land, Kreis und Stadt vertreten sind. Während der Zweckverband vor allem für die Spitzensport-Stätten wie die Biathlon-Arena, Rennschlittenbahn oder Sprungschanzen zuständig ist, kümmert sich die OSG um Breitensport- und Tourismus-Belange.

Autor

Jens Wenzel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
22:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bodo Ramelow CDU Erlebnisbäder Geschäftsführung Hartmut Schubert Kritik Mitarbeiter und Personal Schließungen Sportstätten Vertrieb Öffentlichkeit
Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rettungsring für das ganze Bad gesucht. Foto: Michael Bauroth

29.11.2018

Hilferuf aus Oberhof: Bad-Mitarbeiter bangen um Zukunft

Thüringens Wintersport-Vorzeigeort Oberhof braucht für das Wohlfühl-Angebot an die Gäste auch das Erlebnnisbad H2Oberhof. Dessen Mitarbeiter schlagen nun Alarm. » mehr

Wer möchte gern weiterbauen? Der Busbahnhof in Oberhof steht seit Jahren halbfertig im Ort. Foto: Michael Bauroth

05.12.2018

Keine Baufirmen: Oberhofer WM-Plan wird zur Herausforderung

Auch Thüringens Wintersport-Aushängeschild Oberhof hat mit dem Problem aller größeren Bauprojekte zu kämpfen: Es finden sich kaum Baufirmen, die Aufträge übernehmen. » mehr

Skilift mit Skifahrern

21.11.2018

Oberhofer Doppelspitze: Kompromiss und Kritik

Bringt die neue Doppelspitze die Oberhofer Sportstätten auf Siegerkurs? Es gibt da auch Zweifel, diese den Herausforderungen angesichts der vielen Baustellen und zwei bevorstehenden Weltmeisterschaften gewachsen sei. Auc... » mehr

600 bis 1000 Gäste besuchen derzeit in den deutschlandweiten Winterferien das H2Oberhof. Für Kinder und Jugendliche ist mit dem Wegfall der Wildwasserrutsche allerdings der Spaßfaktor gesunken. Die Verantwortlichen bemühen sich um weitere Attraktionen und Angebote. Foto: Michael Bauroth

06.09.2018

Chef-Posten in Oberhof wird ausgeschrieben

Erfurt/Oberhof - Das Wintersportzentrum Oberhof sucht einen neuen Geschäftsführer für die Oberhofer Sportstätten GmbH (OSG). Damit haben die Querelen um den jetzigen Geschäftsführer Carsten Blank offenbar ihren Höhepunkt... » mehr

Postkartenidylle: Die Oberhofer Ski-Arena soll in absehbarer Zeit wieder WM-Standort sein.	Foto: Michael Bauroth

19.09.2018

Land baut Strukturen in Oberhof erneut um

Nicht nur für die Biathlon-WM gibt es in der Region noch viel zu tun. Das Land baut deshalb die Strukturen in Oberhof erneut um. » mehr

Zuschussgeschäft: Im H2Oberhof hatten die erwarteten Gästezahlen höher gelegen. Foto: Michael Bauroth

13.11.2018

Ist das Glas für Oberhof nun halb voll oder halb leer?

Mit den Plänen für das Luxushotel in Oberhof sind derzeit große Hoffnungen verbunden. Aber das H2Oberhof zeigt gleichzeitig, wie nachhaltig Hoffnungen dort auch enttäuscht werden können. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall Benshausen Benshausen/Zella-Mehlis

Unfall Benshausen | 13.12.2018 Benshausen/Zella-Mehlis
» 9 Bilder ansehen

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor

Jens Wenzel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
22:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".