Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Mehr Senioren Opfer von Straftaten in Thüringen

Immer mehr ältere Menschen sind in Thüringen in den vergangenen Jahren Opfer von Straftaten geworden. 2018 gab es rund 2200 Angriffe gegen Senioren.



Ältere Menschen werden in Thüringen immer häufiger Opfer von Straftaten. 2018 gab es rund 2200 Angriffe gegen Senioren, wie das Innenministerium am Donnerstag in Erfurt bekanntgab. Das waren rund 200 Fälle mehr als im Vorjahr und rund 400 mehr als noch 2014. In letzter Zeit habe es etwa vor allem im Raum Erfurt vermehrt Fälle von falschen Polizisten gegeben, die durch betrügerische Telefonanrufe Geld oder Wertgegenstände von Senioren erbeutet haben oder es zumindest versuchten, sagte Innenminister Georg Maier (SPD).

Die Kriminalpolizei Erfurt hat als Reaktion eine eigene Ermittlungsgruppe gegründet und Ende Februar drei mutmaßliche Täter festgenommen. Das sei ein großer Fahndungserfolg gewesen, erläuterte Maier. «Insofern gehen wir davon aus, dass das jetzt nachlässt», sagte er. Allerdings befürchtete er, dass es Nachahmer geben könnte.

Falsche Polizisten sind aber nicht die einzigen Fälle, in denen Senioren Opfer von Straftaten werden. Es gebe diverse andere typische Angriffe gegen ältere Menschen, betonte Maier. «Wenn sie irgendwo am Geldautomaten stehen wird das beobachtet - und dann wird auch mal mit körperlicher Gewalt zugegriffen. Das erleben wir immer häufiger», sagte er. «Die suchen sich die schwächsten der Gesellschaft aus und vermuten, dass da einiges an Geld zu holen ist.»

Gleichzeitig appellierte Maier an ältere Menschen, auch selbst Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. «Viel Bargeld zuhause zu haben ist natürlich nicht gut. Und wenn man teuren Schmuck hat, sollte man den auch besser verschließen.»

Auch bei der Thüringer Verbraucherzentrale gibt es solche Betrugsfälle immer wieder - auch, wenn sich deren Anzahl in letzter Zeit nicht gehäuft hätte, so eine Sprecherin. «Nichtsdestotrotz haben wir immer wieder Fälle, in denen sich Anrufer mit betrügerischer Absicht als Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gerichtsvollzieher melden», sagte sie der dpa.

Insgesamt lag die Zahl der Straftaten in Thüringen mit knapp 143 200 Fällen im Jahr 2018 in etwa auf Vorjahresniveau. Die Aufklärungsquote lag bei 66,1 Prozent. Das ist laut Ministerium die beste Quote seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen im Jahre 1995. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
11:30 Uhr

Aktualisiert am:
14. 03. 2019
16:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrug Delikte und Straftaten Deutsche Presseagentur Georg Maier SPD Senioren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Franziska Giffey

30.08.2018

Giffey ruft zum Kampf gegen Rechtsextremismus auf

Themar - Einen Tag vor ihrem Besuch in Chemnitz hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) zum entschlossenen Kampf gegen den Rechtsextremismus aufgerufen. In Themar sagte sie am Donnerstag, die konsequente Verf... » mehr

«Reichsbürger»

11.03.2019

Ministerium entzieht «Reichsbürgern» die Waffenerlaubnis

Immer mehr Thüringer besorgen sich eine Erlaubnis für Waffen, Reizgas oder Schreckschusspistolen. Menschen aus der «Reichsbürger»-Szene müssen aber mit einem Entzug des Waffenscheins rechnen. » mehr

08.03.2019

Statistik: Großteil der Verkehrsunfälle von Männern verursacht

Die meisten Verkehrsunfälle im Freistaat wurden 2018 von Männern verursacht. Innenminister Maier hält Frauen für die rücksichtsvolleren Autofahrer. Zugleich ging die Zahl der Unfälle insgesamt leicht zurück. » mehr

Straßenausbaubeiträge

06.03.2019

Maier will Straßenausbau-Beiträgen schneller abschaffen

Sie sorgen seit Jahren für Streit und Unmut: Die Beiträge, mit denen die Kommunen ihre Bürger beim Straßenausbau zur Kasse bitten. Nun sollen sie wegfallen - mit Hilfe einer gesetzgeberischen Abkürzung. » mehr

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger in Fällen der "Kleinkriminalität" - wie beispielsweise Fahrraddiebstahl - bei der Bayerischen Polizei online eine Anzeige erstatten. Fotos: Martin Gerten/dpa, Tanja Kaufmann (2)

08.04.2018

Kriminalität: 2017 gab es weniger Straftaten in Thüringen

Die Kriminalitätsstatistik für Thüringen soll am Montag vorgestellt werden. Eine erste Aussage daraus ist bereits bekannt geworden. » mehr

Richterhammer

15.02.2019

Grundstücksverkauf an Rechtsrockveranstalter endgültig gescheitert

Kloster Veßra/Sonneberg - Der Verkauf eines Grundstückes an den Veranstalter von Neonazi-Konzerten in Südthüringen, Tommy Frenck, ist endgültig gescheitert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
11:30 Uhr

Aktualisiert am:
14. 03. 2019
16:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".