Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Masken-Pflicht an den Schulen bleibt bestehen

Im Unterricht nur freiwillig, aber auf den Fluren und in den Pausen müssen Thüringer Schüler weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Im Weimarer Land entwickelt sich ein neuer Corona-Hotspot.



Zwei Gymnasiasten aus Eisenach sind mit dem Versuch gescheitert, die Pflicht zum Tragen einer Maske an ihrer Schule zu kippen. Wie das Verwaltungsgericht Meiningen am Freitag mitteilte, wurde der Eilantrag der beiden Schüler abgelehnt. Die zuständige Kammer des Gerichts habe keinerlei Zweifel an der Verfassungs- oder sonstigen Rechtmäßigkeit der entsprechenden Vorschriften erkennen können.

Die Schüler hatten mit ihrem Antrag einen Widerspruch gegen die im Hygieneplan der Schule enthaltene Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung eingelegt. Das Gericht begründete seine Ablehnung damit, dass „das notwendige Rechtsschutzbedürfnis fehlt“. Vereinfacht gesagt: Selbst wenn die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Hygieneplan der Schule wegfiele, würde die Landesverordnung greifen, in der die Maskenpflicht ebenfalls festgelegt ist. Die „Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb“ (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO) war am 19. August verabschiedet worden. Das Urteil des Gerichts ist noch nicht rechtskräftig, weil der Gang in weitere Instanzen möglich ist.

Unterdessen ist im Weimarer Land ein neuer Corona-Hotspot entstanden. Eine Selbsthilfegruppe von Osteoporose-Patienten aus Apolda war per Bus zu Kuranwendungen nach Franzensbad in Böhmen gereist. Bei der Rückkehr wurden mehrere der 25 meist älteren Teilnehmer positiv getestet, es wurden insgesamt 20 Apoldaer angesteckt,  drei davon liegen im Krankenhaus. Die Sieben-Tages-Rate der Neuansteckungen im Landkreis stieg damit auf 24 pro 100 000 Einwohner. Auch in Jena gab es  positive Tests bei Menschen, die im gleichen Hotel übernachteten. Nach der Infektion einer Mitarbeiterin eines Pflegeheims wurden dort 90 Bewohner und 50 Pflegekräfte getestet, das Heim ist abgeriegelt.

Der Ilm-Kreis meldete zwei weitere  Infektionen aus dem Umfeld zweier Kindergarten-Erzieherinnen. Die Kontaktpersonen aus dem Umfeld der Schule in Plaue, deren Tests negativ waren, wurden erneut getestet. Ein Angestellter der Jugendstrafanstalt in Arnstadt wurde positiv getestet, daher wurde für weitere Bedienstete Quarantäne angeordnet. Auch im Kreis Sonneberg stiegen die Zahlen wieder. 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2020
13:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildungsministerien Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Gerichtsurteile Gymnasiasten Schulen Schülerinnen und Schüler Unterricht Verwaltungsgerichte und Verwaltungsgerichtsbarkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ferienbeginn in Bayern

17.07.2020

Corona-Schuljahr endet mit Zeugnisübergabe - Sommerferien starten

An das jetzt zu Ende gehende Schuljahr 2019/20 dürften sich Schüler und Lehrer wegen Corona noch lange erinnern. Jetzt aber beginnen die lang ersehnten Sommerferien. » mehr

Auch wenn die Schule geschlossen ist: Mittels moderner Technologie ist der sogenannte Frontalunterricht auch von zu Hause aus möglich. In Hof sind zwei Gymnasien bayernweit führend. Foto: Anastasiia/AdobeStock

16.05.2020

Rund 13 Millionen Euro für Geräte im häuslichen Unterricht

Thüringen kann vom Bund mit rund 13,2 Millionen Euro zusätzlich aus dem Digitalpakt rechnen, um Schüler für den häuslichen Unterricht mit Geräten auszustatten. » mehr

10.05.2020

Weitere Kinder und Jugendliche dürfen in den Schulen lernen

Abschlussklassen büffeln bereits in den Schulen für ihre Prüfungen, ab Montag sollen weitere Kinder und Jugendliche in die Schulgebäude zurückkehren - zumindest tageweise. Die Details sollen die Schulen selbst klären. Do... » mehr

Schule im Homeoffice - Bringt Corona-Krise Digitalisierungsschub?

Aktualisiert am 02.04.2020

Schule im Homeoffice - Digitalisierungsschub erwartet

Wegen der Corona-Krise müssen Thüringens Schüler plötzlich im Homeoffice arbeiten. Auch für Lehrer ist das eine Umstellung. Bildungsexperten sehen aber auch Chancen. » mehr

Schule

29.08.2020

Alle Schüler und Lehrer müssen wieder zur Schule

Das neue Schuljahr beginnt: An allen Schulen im Freistaat gilt zunächst die Corona- Warnstufe Grün. Das heißt, das Ministerium sieht dort keine erhöhte Infektionsgefahr. Das hat Folgen für Schüler und Lehrer. » mehr

Abi in Thüringen

25.03.2020

Thüringer Gymnasiasten sollen Vorlauf bis zu den Abi-Prüfungen haben

Nach einem Ende der Zwangspause an Thüringer Schulen wegen der Corona-Pandemie sollen den Abiturienten drei bis vier Wochen Zeit bis zu den Prüfungen bleiben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2020
13:10 Uhr



^