Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Lkw-Anhänger mit Batterien brennt auf A4 - stundenlanger Stau

Lithium-Batterien können explodieren, wenn sie heiß werden. Deswegen war der Feuerwehreinsatz nach einem Lkw-Brand am Mittwoch auf der A4 in Thüringen so heikel.



der Sattelauflieger auf der A 4 bei Nohra ist völlig ausgebrannt.   Foto: Polizei

Nohra -Der Brand eines mit Batterien für Elektroautos beladenen Lkw-Anhängers hat am Mittwoch auf der Autobahn 4 bei Weimar für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Wegen der Lösch- und Bergungsarbeiten war die A4 in Richtung Frankfurt stundenlang gesperrt, es kam zu einem kilometerlangen Stau. Die auf dem Anhänger geladenen Lithium-Ionen-Akkus selbst gerieten nicht in Brand. Allerdings habe Explosionsgefahr bestanden, weil sie erhitzt waren, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Sie mussten in Spezialcontainer umgeladen und dort gekühlt werden. Die Polizei sprach von 700.000 Euro Sachschaden.

Auf der A4 kam es gegen Mittag zu einem weiteren Unfall, als ein Lastwagen ungebremst in das Stauende fuhr und auf einen anderen Wagen aufprallte. Der Fahrer des aufgefahrenen Lasters wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen sei das Feuer am Morgen vermutlich durch einen Defekt an einem Reifen des Aufliegers ausgebrochen, hieß es von der Polizei. Der Fahrer konnte den Lastwagen noch rechtzeitig auf den Standstreifen fahren, dort die Zugmaschine abhängen und ein Stück wegfahren. Der 43-jährige Fahrer wurde nicht verletzt.

Die Bergung der Batterien gestaltete sich kompliziert. Die in Container umgeladenen Akkus wurden auf einem Firmengrundstück an der Anschlussstelle Nohra zunächst zwischengelagert. «Sie müssen 48 Stunden lang gekühlt werden, bevor sie abtransportiert werden können», sagte Steffen Schirmer, Leiter des Katastrophenschutzamtes im Landratsamt Weimarer Land. Mehrere Feuerwehren aus Weimar, dem Weimarer Land und Erfurt waren bei Lösch-und Bergungsarbeiten im Einsatz.

Die im Stau stehenden Autofahrer mussten viel Geduld aufbringen. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Weimar umgeleitet, auch die Umleitungsstrecke war zeitweise überlastet. Erst am Nachmittag wurden die Sperrungen an der Unfallstelle wieder aufgehoben, der Verkehr normalisierte sich wieder. Unklar war zunächst, ob Säure aus den Batterien in den Boden gelangt ist. Dies werde weiter kontrolliert, sagte Schirmer.

Elektroautos mit Lithium-Batterien gelten Fachleuten zufolge als nicht leicht zu löschen. Der Vorsitzende des Thüringer Feuerwehrverbands, Lars Oschmann, hatte kürzlich deswegen mehr Informationen verlangt und für eine bessere Zusammenarbeit mit der Industrie plädiert. dpa

 

 

 

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
07:25 Uhr

Aktualisiert am:
14. 08. 2019
16:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobahnen Lastkraftwagen Zugmaschinen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

19.07.2019

Auf der A 71 erwischt: Lkw-Fahrer prellt in Bond-Manie die Maut

Filmreif hat ein 47-jähriger serbischer Lkw-Fahrer die Mauteinnahmen geprellt: Angelehnt an die Technik des Agenten 007, James Bond, klappte er sein vorderes Kennzeichen an Maut-Stellen einfach weg. » mehr

Feuerwehr mit Blaulicht

25.04.2019

Lastwagen fängt auf A38 Feuer - Spraydosen explodieren

Ein Lastwagen hat auf der A38 bei Heilbad Heiligenstadt (Landkreis Eichsfeld) Feuer gefangen und für eine Sperrung in Fahrtrichtung Leipzig gesorgt. » mehr

19.08.2019

Im Graben gelandet: Fahrer wie durch Wunder unverletzt

Ein 47-jähriger Lastwagenfahrer ist von der Autobahn 4 bei Eisenach abgekommen und hinter der Leitplanke im Graben gelandet. Der Mann hatte offenbar mehrere Schutzengel dabei. Er blieb unverletzt » mehr

19.08.2019

Wohnwagen kippt bei Unfall auf Autobahn um

Nachdem ein Auto auf der Autobahn 4 bei Eisenach auf ein vor ihm fahrendes Pkw-Wohnwagen-Gespann aufgefahren ist, kippte der Anhänger um und wurde dabei zerstört. » mehr

Blaulicht

14.08.2019

Lkw-Fahrer mit 2,78 Promille auf Autobahn 4 gesteuert

Mit Schlangenlinien ist ein 42-jähriger Lastwagenfahrer am Dienstagabend bei Schwabhausen (Landkreis Gotha) aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer stark alkoholisiert war. » mehr

Unfall A4

Aktualisiert am 13.08.2019

Lkw-Fahrer lässt mit 2,2 Promille Tanklastzug kippen

Ein betrunkener Lkw-Fahrer aus Leipzig hat auf der Autobahn 4 bei Gera für einen spektakulären Unfall gesorgt: Der Mann fuhr mit 2,19 Promille intus auf einen Tanklastzug auf, der daraufhin umkippte. Die Strecke war stun... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach Steinbach-Langenbach

Helge Schneider in Steinbach-Langenbach | 25.08.2019 Steinbach-Langenbach
» 34 Bilder ansehen

Unwetter bei Erlau im Landkreis Hildburghausen Erlau

Unwetter Erlau | 25.08.2019 Erlau
» 9 Bilder ansehen

Tag der Gesundheit Schmalkalden-Meiningen

25 Jahre Landkreis Schmalkalden-Meiningen | 24.08.2019 Schmalkalden-Meiningen
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
07:25 Uhr

Aktualisiert am:
14. 08. 2019
16:30 Uhr



^