Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Linke-Chefin fordert CDU-Bekenntnis für Ramelow-Wahl

Die Thüringer Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow hat von der CDU ein Bekenntnis für die Wahl Bodo Ramelows (Linke) zum Ministerpräsidenten gefordert.



Susanne Hennig-Wellsow (Die Linke)
Susanne Hennig-Wellsow (Die Linke), Partei- und Fraktionschefin der Linken von Thüringen, spricht im Thüringer Landtag vor Journalisten.   Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Erfurt - «Wir müssen dokumentieren, dass er von Demokraten gewählt wurde», sagte Hennig-Wellsow am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt.

Sie reagierte damit auf einen Vorstoß von AfD-Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland, der seinen Thüringer Parteikollegen empfohlen hat, Ramelow mitzuwählen, um ihn zu verhindern. «Die kopflose Reaktion von CDU und FDP bringt mich zu der Empfehlung an die thüringischen Freunde, das nächste Mal Herrn Ramelow zu wählen, um ihn sicher zu verhindern - denn er dürfte das Amt dann auch nicht annehmen», sagte er der dpa.

Hennig-Wellsow betonte, es dürfe bei der Wahl Ramelows zum neuen Regierungschef in Thüringen nicht auf die Stimmen der AfD ankommen. «Wir werden Ramelow nur in die Wahl schicken, wenn wir eine demokratische Mehrheit für ihn haben», machte Hennig-Wellsow klar, die in Thüringen auch Linke-Fraktionschefin ist. Die Abstimmung zur Ministerpräsidentenwahl findet geheim statt. Hennig-Wellsow sagte, die CDU könne zum Beispiel öffentlich ankündigen, dass vier oder fünf ihrer Abgeordneten Ramelow mitwählen würden - ohne deren Namen zu nennen. «46 Stimmen müssen drin sein», sagte sie.

Hennig-Wellsow ließ auch die Möglichkeit einer Neuwahl offen, betonte aber zugleich, dass es nun um auch um eine schnelle Lösung gehe. «Wir können nicht zulassen, dass Thomas Kemmerich diese Land geschäftsführend allein regiert.»

>>> Mehr zum Thema

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2020
10:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Wahl Ministerpräsident Thüringen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Birgit Keller

Aktualisiert vor 23 Minuten

Landtagspräsidentin bestätigt Termin für Ramelow-Wahl

Thüringen soll wie angekündigt am 4. März ein neuer Ministerpräsident gewählt werden. Landtagspräsidentin Birgit Keller bestätigte den Termin nach einer Sitzung des Ältestenrates am Dienstag in Erfurt. Auch die Benennung... » mehr

CDU nach der Hamburg-Wahl

Aktualisiert vor 22 Stunden

Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

Ein «Stabilitätsmechanismus» auf Zeit soll einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung unter Bodo Ramelow (Linke) Mehrheiten im Parlament verschaffen. Helfen soll dabei die Thüringer CDU. Deren Vertreter wurden nach Berlin... » mehr

Alexander Mitsch steht an einem Bahnhof

24.02.2020

Werteunion gegen jede Unterstützung der CDU für Ramelow

Die konservative Werteunion hat sich klar gegen eine Hilfe der CDU für die Wahl des Linken Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten Thüringens gestellt. » mehr

Während CDU-Vize Mario Voigt (Vordergrund) Freitagnacht über die Einigung mit Rot-Rot-Grün spricht, verfolgen Bodo Ramelow (links) und SPD-Landeschef Wolfgang Tiefensee (rechts hinten) die Aussagen. Foto: Martin Schutt/dpa

24.02.2020

Wählen auch CDU-Abgeordnete Ramelow zum Regierungschef ?

Zum "historischen Kompromiss" zwischen Linke und CDU könnte die Unterstützung von Bodo Ramelow bei der Wahl zum Ministerpräsidenten gehören. Wieder gibt es Gegenwind aus Berlin. » mehr

Bodo Ramelow kommt zu einer Sitzung

23.02.2020

Ramelow: Fehlinterpretation durch Ziemiak

Der Thüringer Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) wirft CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak vor, den Kompromiss von Linke, SPD, Grünen und CDU falsch zu interpretieren. » mehr

Katja Kipping

23.02.2020

Linke-Chefin Kipping attackiert Bundes-CDU

Die Linke-Vorsitzende Katja Kipping hat die Bundes-CDU nach der Ablehnung des Kompromisses der Thüringer CDU mit Rot-Rot-Grün scharf attackiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rosenmontag Bad Salzungen

Rosenmontag Bad Salzungen |
» 42 Bilder ansehen

Viernauer Karnevalsumzüge Viernau

Karnevalsumzug Viernau | 23.02.2020 Viernau
» 66 Bilder ansehen

Rosenmontagsumzug in Geisa

Umzug in Geisa |
» 59 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2020
10:49 Uhr



^