Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Landeselternsprecher rechnet mit Einschränkungen auf Dauer an Schulen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will erreichen, dass Kindergärten und Schulen ab dem nächsten Schuljahr in den Regelbetrieb zurückkehren. Der Landeselternsprecher bleibt skeptisch.



Der Landeselternsprecher Roul Rommeiß rechnet mit längerfristigen Einschränkungen im Schulbetrieb und hat weitere Vorbereitungen dafür gefordert. «Wir sollten die Zeit jetzt nutzen, um mehr Konzepte zu erarbeiten und bestehende Konzepte weiterzuentwickeln, damit der besondere Schulbetrieb organisiert werde kann», sagte Rommeiß der Deutschen Presse-Agentur. Man müsse damit rechnen, dass die Organisation des Schulbetriebes für eine längere Zeit schwierig werde. «Man kann doch nicht so tun, als wäre jetzt alles erledigt», sagte der Landeselternsprecher mit Blick auf die derzeit niedrigen Infektionszahlen.

 

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hatte am Dienstag in Aussicht gestellt, dass die Schulen ab dem nächsten Schuljahr wieder auf den Regelbetrieb umstellen können. Als Voraussetzung nannte Ramelow dafür, Lehrern und Erziehern Coronavirus-Tests anbieten zu können. Generell hatte der Regierungschef angekündigt, vom «Krisenmodus in den Regelmodus übergehen» zu wollen und begründete dies unter anderem mit den geringen Zahl an Thüringern, die sich in letzter Zeit mit dem Coronavirus infizierten.

Rommeiß plädierte zwar dafür, Thüringen solle «so früh wie möglich in den Regelbetrieb starten - sofern das vertretbar ist». Allerdings gehe er davon aus, dass es auch im nächsten Schuljahr nur einen eingeschränkten Betrieb an den Schulen geben wird. Daher müssten die Schulen fit gemacht werden, auch weiterhin häuslichen Unterricht zu organisieren.

Bei den Eltern sei die Situation angespannt, sagte Rommeiß. «Das wird auch so lange so bleiben bis wir wieder einen normalen Schulbetrieb haben.» Er forderte, dass sich Kindergärten und Schulen untereinander besser abstimmten, damit Kinder aus einer Familie nicht an unterschiedlichen Tagen oder Wochen in den Einrichtungen sind. «Den Eltern sollte es möglich sein, mit ihren Arbeitgebern abzusprechen, wann sie arbeiten können», sagte Rommeiß. dpa

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
07:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bodo Ramelow Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Erzieher Infektionszahlen Kindergärten Lehrerinnen und Lehrer Ministerpräsidenten Schulbetrieb Schulen Schuljahre Thüringische Ministerpräsidenten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gemeinsam lernen, aber auf Abstand bleiben, heißt die Devise in Corona-Zeiten. Unser Bild zeigt Schüler einer vierten Klasse, die bereits wieder in der Schule unterrichtet werden.

01.06.2020

Alle Kinder kehren an Schulen zurück - aber nichts ist wie zuvor

Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Schulen und Kindergärten eine Ausnahmesituation. Ab spätestens diesen Dienstag sollen aber auch die letzten Kinder und Jugendliche an die Schulbänke zurückkehren - zumindest tagewei... » mehr

Bald alles wieder wie vorher in der Kita? Eher nicht. Archivfoto: dpa

08.06.2020

Mehr Betreuung in Kitas und Grundschulen ab 15. Juni geplant

Die nur eingeschränkte Betreuung an Kindergärten und Schulen war für viele berufstätige Eltern in der Corona-Krise eine Belastung. Nun sollen die Angebote in Kitas und Grundschulen ab Mitte Juni deutlich erweitert werden... » mehr

Corona-Regeln in der Grundschule

05.06.2020

Bald wieder Normalität an Kitas und Grundschulen

Thüringer Kindergärten und Grundschulen sollen ab 15. Juni alle Kinder wieder täglich betreuen und unterrichten. Bildungsminister Helmut Holter geht damit einen weiteren Lockerungsschritt. » mehr

Bodo Ramelow

08.06.2020

Ramelow warnt vor Leichtsinn im Umgang mit Corona-Virus

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat angesichts von Bildern mit dicht gedrängten Menschen auf Demos und Partys vor Leichtfertigkeit gewarnt. » mehr

Kita

26.05.2020

Ramelow stellt Regelbetrieb von Kindergärten und Schulen in Aussicht

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat einen Regelbetrieb an Schulen und Kindergärten nach den Sommerferien in Aussicht gestellt. » mehr

Thomas Kemmerich

Aktualisiert am 10.05.2020

Kemmerich bei Protesten gegen Corona-Beschränkungen: Liberaler entschuldigt sich

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag, Thomas L. Kemmerich, hat eingeräumt, dass er sich während einer Kundgebung gegen Corona-Beschränkungen in Gera falsch verhalten hat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
07:49 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.