Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Land will gegen Stromtrasse klagen

Der Streit um die geplante Stromtrasse Südlink geht in eine neue Runde: Die Thüringer Landesregierung bereitet eine Klage gegen einen Verlauf durch den Freistaat vor.



Solche dicken Erdkabel könnten bei der Südlink-Leitung zum Einsatz kommen.
Solche dicken Erdkabel könnten bei der Südlink-Leitung zum Einsatz kommen.   Foto: dpa/Archiv

Erfurt – Gegen einen möglichen Verlauf der Erdkabel-Stromleitung Südlink durch Thüringen werden alle Register gezogen, auch eine Klage sei denkbar, sagte Infrastrukturministerin Birgit Keller am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Erfurt. „Wir lassen nichts unversucht, um den Südlink-Korridor durch Thüringen zu verhindern“, erklärte die Ministerin.

Das Land wolle gerüstet sein, um frühzeitig mögliche Planungsfehler  korrigieren und so ein rechtssicheres Planungsverfahren gewährleisten zu können. „Daher begrüße ich es, dass das Kabinett sich heute auf die frühzeitige Einleitung rechtlicher Maßnahmen gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum geplanten Thüringen-Korridor der Südlink-Stromleitung verständigt hat“, sagte  Keller.

Thüringen betrete damit rechtliches Neuland, indem der Freistaat bereits vor dem Vorliegen eines Planfeststellungsbeschlusses rechtliche Schritte einleite. Keller wies darauf hin, dass nach dem Gebot der Geradlinigkeit das geplante Erdkabel von Südlink nicht durch Thüringen verlaufen dürfe. Genau diesen Verlauf  haben die Netzbetreiber Tennet und Transnet BW aber als Vorzugsvariante bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Die Behörde prüft diesen Antrag derzeit. Der für den Netzausbau zuständige Minister, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), ist am Mittwoch als Festredner zu Gast beim Jahresempfang der IHK Südthüringen in Suhl.
Autor
Jolf Schneider

Jolf Schneider

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
15:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Birgit Keller Bundesnetzagentur CDU IHK Südthüringen Peter Altmaier Streitereien Stromtrassen Südlink Tennet Transnet
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erklärungsbedarf: Peter Altmaier hörte zu, sicherte manche Dinge zu, versprach Gespräche mit allen zuständigen Länderministern und die Suche nach der "verträglichsten Lösung". Dass der Südlink nicht durch ihre Heimat kommt, konnte er den Menschen in Schmalkalden aber nicht versprechen. Fotos: ari

16.11.2018

Begrüßt mit Pfiffen, verabschiedet mit Applaus

In Schmalkalden stellt sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier dem Bürgerdialog zum Netzausbau. Natürlich geht es vor allem um den Südlink, den die Menschen nicht vor ihrer Haustür haben wollen. Der Minister hört v... » mehr

Im Werratal manifestiert sich immer wieder der Protest gegen den Südlink. Wie hier bei einer Demo am 30. August in Fambach. Am Freitag nun ist eine Schlepperdemo in Gleimershausen geplant. Archivfoto: Sascha Bühner

27.09.2018

Der Südlink-Protest kommt ins Rollen

Die Gegner des Südlinks fahren am Freitag schweres Gerät auf. Im Werratal ist eine Schlepperdemo in Gleimershausen (Lkr. Schmalkalden-Meiningen) geplant. Mit der Schlepperfahrt wollen sie gegen die geplante Gleichstromtr... » mehr

"Für mich ist es ein wichtiger Aspekt, dass die Energiewende so organisiert wird, dass sie von allen Beteiligten als gerecht und zumutbar empfunden wird", sagt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Foto: ari

19.09.2018

"Wir müssen den Netzausbau gemeinsam entscheiden"

Peter Altmaier (CDU) war Bundesumweltminister und Kanzleramtsminister. In der Flüchtlingskrise war er Merkels Mann für besondere Aufgaben. In der neuen Bundesregierung beackert er andere Themenfelder: Netzausbau und Ener... » mehr

Mark Hauptmann: "Mit der Seenotrettung betreiben wir das perfides Schlepper-Geschäft staatlich und durch zwielichtige ,Hilfsorganisationen' weiter." Foto: ari

28.08.2018

CDU-Politiker Hauptmann: "Die Magnetwirkung Europas stoppen"

In seinen bisher fünf Bundestags-Jahren hat sich der Südthüringer CDU-Abgeordnete Mark Hauptmann vor allem als Außen- und Wirtschaftspolitiker profiliert. In der Flüchtlingspolitik schlägt er sich auf die Seite Horst See... » mehr

Protest-Kette gegen die Südlink-Trasse am Sonntag in Hermannsfeld: Die Menschen zwischen Rhön und Grabfeld haben sich gewehrt. Aber selbst, wenn alle mitgemacht hätten, wären es zu wenige. Foto: ana

08.03.2017

Wenig Mensch gleich wenig Widerstand

Die bevorzugte und damit wahrscheinlichste Variante der Gleichstromtrasse Südlink verläuft durch Thüringen. Aus Sicht des Netzbetreibers scheint sich der Umweg zu lohnen. In Hessen würde die Trasse einfach an mehr Mensch... » mehr

Kann der Briefverkehr zwischen Thüringen, Bonn und Berlin etwas bewegen bei den Themen Trassen-Neubau und Kostenverteilung? Zumindest beim Thema Netzentgelte kommt aus Berlin das Signal, dass am Gesetz noch gearbeitet werden. Montage: Krug

20.01.2017

Briefeschreiben zeigt noch Wirkung

Von wegen, Politik wird heutzutage per Twitter gemacht. Beim Thema Energie erfreut sich der gute alte Brief in Deutschland gerade großer Beliebtheit. Und er scheint sogar Wirkung zu entfalten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor
Jolf Schneider

Jolf Schneider

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
15:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".