Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Land verhandelt über 17 Tourismusprojekte in Thüringen

Thüringen verhandelt derzeit über 17 Investitionsprojekte im Tourismus, darunter über 14 Hotelneubauten. Dabei gehe es um ein Volumen von insgesamt 443,5 Millionen Euro und bis zu 1365 Arbeitsplätze.



Erfurt - Das teilte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) auf Anfrage mit. Nicht alle Verhandlungen würden erfahrungsgemäß zum Erfolg führen. Er sei aber guter Dinge, dass die eine oder andere Entscheidung in den kommenden Monaten fallen könnte. Ziel seien Investitionen in Hotels, Ferienparks und Freizeitanlagen.

Zu Jahresbeginn war bei der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) ein spezielles Team gebildet worden, das Hotelbetreibern und Tourismusanbietern Thüringen als Investitionsstandort schmackhaft machen soll. Thüringen nimmt bereits seit mehreren Jahren Anlauf, um die selbst gesetzte Hürde von jährlich zehn Millionen Übernachtungen zu überspringen.

Die auch für Tourismus zuständige Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst hofft auf Projekte mit überregionaler Strahlkraft, die sich positiv auf die Branche im Freistaat auswirken. Bedarf gebe es vor allem bei Übernachtungsmöglichkeiten im Vier-Sterne-Bereich sowie innovativen Hotelkonzepten oder besonderen Attraktionen. Die Häuser sollten eine Kapazität ab 100 beziehungsweise 150 Betten haben.

Tiefensee bestätigte, dass über eine Ferienhausanlage mit dem Unternehmen Center Parc gesprochen werde. «Center Parcs hat im Zusammenhang mit der Internationalen Tourismusbörse (ITB) im März 2018 Erweiterungsabsichten öffentlich gemacht und als einen möglichen Standort auch Thüringen genannt», so der Minister. Thüringen habe ein großes Interesse an einer solchen Investition.

Entscheidungen seien aber bisher nicht gefallen und auch nicht in nächster Zeit zu erwarten. Zu einem möglichen Standort äußerte sich Tiefensee nicht. Einem MDR-Bericht zufolge soll ein möglicher Standort für ein Projekt von Center Parcs zwischen Ohrdruf, Wölfis und Crawinkel im Kreis Gotha liegen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
12:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsplätze Deutsche Presseagentur Hotels Investitionsprojekte Millionen Euro SPD Standorte Tourismusmessen Wolfgang Tiefensee
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Junger Wanderer

15.06.2018

Neue Spielregeln bei Landesgeld für Tourismusverbände

Erfurt - Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ändert die Förderspielregeln für die vielen regionalen Tourismusverbände in Thüringen. » mehr

Breitbandausbau in Thüringen

22.01.2018

Mehr Breitband-Baustellen in Thüringen in diesem Jahr erwartet

Allen Versprechungen zum Trotz müssen sich viele Thüringer noch immer mit langsamen Internetanbindungen herumärgern. Um das zu ändern, ist im Jahr 2017 deutlich mehr Geld als geplant ausgegeben worden. » mehr

Virtuelle Erlebniswelt Erfurt

07.12.2017

Was guckst Du? Thüringen wird jetzt virtuell entdeckt

Erfurt - Der neue, knapp eine Millionen Euro teure digitale Präsentationsraum Thüringens hat in Erfurt eröffnet. Ohne Digitalisierung sei eine Sporthalle nötig, um alles, was Thüringen zu bieten hat, unterzubringen, sagt... » mehr

Martin Luther Denkmal

05.09.2017

Luther hilft: Erfolgreichstes Tourismus-Halbjahr seit 1990

Erfurt - Für die Tourismusbranche in Thüringen war das erste Halbjahr 2017 das erfolgreichste seit 1990. Hotels und Pensionen mit mehr als zehn Gästebetten hätten 4,5 Millionen Übernachtungen registriert - 100.000 mehr a... » mehr

Wolfgang Tiefensee. Foto: ari

03.09.2018

Nun auch SPD gegen Straßenausbaubeitrag

Die Chancen auf eine Abschaffung der Straßenausbau-Beiträge sind gestiegen: Die Thüringer SPD gibt ihre Skepsis auf. Aber es wird keine Rückerstattungen geben. » mehr

ramelow mohring

30.08.2018

Umfrage: Ramelow läge bei Direktwahl deutlich vor Mohring

Erfurt - Wenn die Thüringer den Regierungschef direkt wählen könnte, dann wäre Bodo Ramelow die erste Wahl. Laut einer repräsentative Umfrage von infratest-dimap würden sich 49 Prozent der Befragten für den amtierenden R... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Westernclub Crazy Ranch Neuhaus

15 Jahre Westernclub Crazy Ranch | 21.09.2018 Neuhaus
» 23 Bilder ansehen

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Waldbrand bei Schalkau | 19.09.2018 Schalkau
» 9 Bilder ansehen

Brand Henfstädt Henfstädt

Brand Henfstädt | 18.09.2018 Henfstädt
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
12:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".