Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Keine Krankschreibung nach Test? Reisende gehen doppeltes Risiko ein

Zum Ende der Feriensaison droht Reiserückkehrern auch finanzielles Ungemach: Wer nach einem Corona-Test in häusliche Quarantäne muss, darf nicht darauf vertrauen, krankgeschrieben zu werden.



Suhl - Wer jetzt von Reisen in Risikogebiete heimkehrt oder noch dorthin startet, geht auch ein nicht unbeträchtliches finanzielles Risiko ein. Für die Tage, die er nach der Rückkehr in häuslicher Selbstisolation verbringen muss, steht ihm keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu. Dies bestätigte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums auf Anfrage dieser Zeitung. Hintergrund sind Berichte über zunehmende Konflikte bei Covid-19-Tests bei Hausärzten. Immer öfter werden demnach die Ärzte von Reiserückkehrern nicht nur um einen kostenlosen Corona-Test, sondern auch um eine Bescheinigung über Arbeitsunfähigkeit gebeten. Damit wollen die Patienten sich für jene Tage die Lohnfortzahlung sichern, in denen sie noch in häuslicher Selbstisolation auf ihr Testergebnis warten müssen. Sofern der Patient keine Krankheitsanzeichen zeigt, weigern sich die Ärzte jedoch, die gewünschte Bescheinigung auszustellen.

"Völlig zu Recht", betonte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Berlin, "schließlich handelt es hier nicht um eine vorliegende Krankheit, sondern um ein persönliches Risiko der eigenen Lebensführung. Das muss jeder selbst tragen." Dies bedeutet, dass für die Tage bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses kein Anspruch auf Lohnfortzahlung besteht. Sollte der Test positiv ausfallen und der Arbeitnehmer sich mit Covid-19 angesteckt haben, setzt die Lohnfortzahlung nach der bisherigen Rechtslage wieder ein. Dann verfügt das örtlich zuständige Gesundheitsamt eine Quarantäne. Nach dem Infektionsschutzgesetz kann der Arbeitgeber sich den Lohn des ausfallenden Mitarbeiters vom Freistaat erstatten lassen.

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (VBW) hält nach einem Rechtsgutachten sogar Abmahnungen für Arbeitnehmer für gerechtfertigt, die bewusst in Risikogebiete reisen, weil sie "sehenden Auges" in Kauf nähmen, die vertragliche Arbeitsleitung nicht erbringen zu können.

Eine noch größere Lohnlücke droht, wenn sich Forderungen nach einem Zweittest durchsetzen. So verlangt Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, die Pflicht zur Selbstisolation bei Reiseheimkehrern erst dann aufzuheben, wenn sie einige Tage nach der Rückkunft einen zweiten negativen Test vorlegen können. Ein einziger Test am Tag der Einreise habe zu wenig Aussagewert.

>>> Was Reisende in Europa beachten müssen

>>> Mehr zum Thema

 

Autor

Joachim Dankbar
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2020
09:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Arbeitsunfähigkeit Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Coronavirus 19 Covid-19 Gefahren Gesundheitsministerien Infektionsschutzgesetz Lohnfortzahlung im Krankheitsfall Manuela Schwesig Mitarbeiter und Personal Quarantäne Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hälfte der Corona-Infizierten in Neustadt ohne Antikörper

15.09.2020

Anklagen zu angeblicher Corona-Party in Neustadt

Die mutmaßliche Corona-Party in Neustadt am Rennsteig hat ein Nachspiel: Die Staatsanwaltschaft klagt zwei Männer an, unter anderem wegen eines tätlichen Angriffs auf Beamte. » mehr

Corona-Teststelle

16.09.2020

Neue Corona-Fälle im Ilm-Kreis und Kreis Saalfeld-Rudolstadt

In Thüringen steigen nach lokalen Corona-Ausbrüchen wieder die Fallzahlen. So meldete der Ilm-Kreis am Mittwoch vier Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Darunter seien zwei weitere Angestellte in einer Arnstädter Wo... » mehr

Corona-Tests

Aktualisiert am 06.09.2020

Corona-Neuinfektion an Regelschule in Bad Liebenstein

Bad Liebenstein - An der Regelschule in Bad Liebenstein hat es einen Corona-Fall gegeben. Ein Schüler sei positiv auf das Virus getestet worden. » mehr

Covid-19-Teststation am Stuttgarter Hauptbahnhof

Aktualisiert am 13.08.2020

Erfurter Flughafen bekommt Stelle für Corona-Tests

Am Flughafen Erfurt-Weimar starten oder landen nur vergleichsweise selten Passagierflugzeuge. Trotzdem wird nun auch dort nun eine Corona-Teststation eingerichtet. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus steigt unterde... » mehr

Das Leben nach Covid-19

16.09.2020

Leben nach Covid-19: Viele Patienten kämpfen mit Langzeitfolgen

Das Virus haben sie besiegt, doch viele ehemals Covid-19-Erkrankte kämpfen noch Wochen und Monate später mit Gesundheitsbeschwerden. Die können längst nicht nur die Lunge betreffen. » mehr

Heike Werner bei ihrem Besuch in Hildburghausen. Foto: frankphoto.de

18.09.2020

Verunsicherung wegen der Verstaatlichung

Rot-Rot-Grün will die Einrichtungen für psychisch kranke Straftäter wieder in Staatshand holen. Die Mitarbeiter in Hildburghausen sind besorgt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2020
09:10 Uhr



^