Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Keine Corona-Tests für jedermann in Thüringen

Der Nutzen von Massentests auf das Corona-Virus ist umstritten. Bayern prescht vor - Thüringen will dem Nachbarland nicht folgen.



Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) hat massenhafte Corona-Tests für jedermann wie in Bayern geplant abgelehnt. Ein unsystematisches Testangebot für die gesamte Bevölkerung bringe keinen Erkenntnisgewinn, sagte Werner am Montag auf Anfrage in Erfurt. «Im Gegenteil: Es besteht die Gefahr, dass durch negative Tests bei den Menschen ein falsches Sicherheitsgefühl entsteht und das Risikobewusstsein zurückgeht.» Insofern sei der bayerische Vorschlag nicht zu Ende gedacht, so die Ministerin. Thüringen lege Wert auf gezielte Tests.

Kritik am Vorpreschen Bayerns kam unter anderen auch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). «Einfach nur viel testen klingt gut, ist aber ohne systematisches Vorgehen nicht zielführend», schrieb Spahn bei Twitter.

Bayern will als erstes Bundesland Corona-Tests für alle ermöglichen - auf Wunsch auch für Menschen ohne Symptome und ohne besonders hohes Infektionsrisiko. Dafür übernehme das Land die Kosten, die nicht von den Krankenkassen getragen würden, hieß es in München.

Thüringen setzt nach Angaben von Werner weiterhin auf gezielte - und wenn notwendig - auch wiederholte Tests, «dort, wo es zur Bekämpfung von Ausbrüchen und in besonders sensiblen Bereichen notwendig ist». Dazu zählten Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, Kindergärten und Schulen. Es gehörten aber auch Landkreise und kreisfreie Städte dazu, wenn sie die Marke von 50 Neuinfizierten pro 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen überschritten.

Thüringen arbeite derzeit an einem Frühwarnsystem, das vorbeugende Reihentests in Pflegeheimen, Kindertageseinrichtungen und Schulen, aber auch der Bevölkerung vorsehe. Ziel sei, mehr über die Ausbreitung des Virus zu erfahren und bei Bedarf frühzeitig gegensteuern zu können, so die Ministerin. Das Geld dafür habe der Landtag Anfang Juni bewilligt. 25 Millionen Euro stehen danach für Tests zur Verfügung.

Derzeit überarbeitet Thüringen laut Ministerium sein Testkonzept, um neue Indikatoren des Robert-Koch-Instituts zu berücksichtigen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 06. 2020
15:58 Uhr

Aktualisiert am:
29. 06. 2020
17:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgesundheitsminister CDU Deutsche Presseagentur Gesundheitsminister Heike Werner Jens Spahn Minister Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Beschäftigte in der Altenpflege sollen einen Bonus in Höhe von 1500 Euro erhalten. Foto: dpa

29.04.2020

Landesregierung bei Bonus für Pflegebeschäftigte uneins

In der Frage von Bonuszahlungen für die in der Coronavirus-Pandemie besonders stark belasteten Pflegebeschäftigten sind Thüringer Gesundheits- und Finanzministerium uneins. » mehr

Coronatest

27.06.2020

Ministerium: Thüringen erlässt kein Corona-Einreiseverbot

Thüringen schert bei den neuen Reiseregeln für Menschen aus Corona-Risikogebieten aus. «Wir werden kein Einreis- und kein Beherbergungsverbot erlassen», sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Samstag auf Anfra... » mehr

Mund-Nasen-Schutz

06.07.2020

Thüringen bleibt bei Maskenpflicht in Handel und Nahverkehr

Die Maskenpflicht im Kampf gegen die Pandemie gilt deutschlandweit vorerst weiterhin. In Thüringen wird am Dienstag entschieden, wie die neue Corona-Verordnung, die ab 16. Juli gilt, aussehen soll. Viel ändern wird sich ... » mehr

Geschützt?

25.03.2020

Nachschub an Corona-Schutzausrüstung - erste Lieferung für Thüringen

Thüringens Krankenhäuser, Gesundheitsämter und Pflegeeinrichtungen erhalten im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie Nachschub an Schutzausrüstungen. » mehr

Polizei und Ordnungsbehörden haben für die Ostertage landesweit Kontrollen der Kontaktbeschränkungen angekündigt. Thüringens Innenminister Georg Maier rief dazu auf, die Anordnungen einzuhalten. Unser Foto entstand im Erfurter Luisenpark. Foto: Martin Schutt/dpa

11.04.2020

Osterausflüge zu dritt möglich - Corona-Lockerung stößt auf Kritik

Die von Thüringens Landesregierung verfügte Lockerung der Kontaktsperre stößt in CDU, SPD und Kommunen auf Kritik. Ursprünglich sollten sogar Versammlungen mit bis zu 20 Teilnehmern erlaubt werden. » mehr

Die Intensivbetten mit der Herz-Lungen-Maschine - links im Bild - sind das eine, noch viel mehr wird es auf das Personal ankommen in den kommenden Wochen. Kliniken berichten von intensiven Vorbereitungen. Archivfoto: dpa

24.03.2020

Aktuell 88 Intensivbetten in der Region

Verläuft die Erkrankung schwer, müssen Covid-19-Patienten künstlich beatmet werden. Die Zahl der dafür nötigen Betten gilt als einer der größten Unsicherheitsfaktoren in der Corona-Krise. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Kellerbrand Benshausen Benshausen

Kellerbrand Benshausen | 03.07.2020 Benshausen
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 06. 2020
15:58 Uhr

Aktualisiert am:
29. 06. 2020
17:21 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.