Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Im Weihnachtsstress: Doppelt so viele Pakete wie sonst

Onlinehandel, Paketdienste, Gastronomie - in der Vorweihnachtszeit haben einige Branchen besonders viel zu tun. Oft geht das nicht ohne Saisonkräfte. Doch diese zu finden, stellt viele vor eine Herausforderung.



Zur Bewältigung des stressigen Weihnachtsgeschäfts stellt die Paket- und Logistikbranche in Thüringen mehr Mitarbeiter ein als sonst. Im Paketzentrum von Deutsche Post DHL in Nohra müssten rund 70 Mitarbeiter eingestellt werden, um doppelt so viele Pakete wie üblich bearbeiten zu können, sagte Thomas Kutsch von DHL. In Nohra arbeiten derzeit bis zu 300 Mitarbeiter aus 50 Nationen. Ziel sei es, die Angestellten möglichst dauerhaft zu binden.

In Deutschland werden Berechnungen des Bundesverbands Paket- und Expresslogistik (BIEK) zufolge im November und Dezember 2019 rund 355 Millionen Sendungen an Privatpersonen gestemmt. Zu Spitzenzeiten werden demnach bis zu 19 Millionen Sendungen pro Tag befördert. Im Vergleich zum Weihnachtsgeschäft im Vorjahr wird mit Zuwächsen zwischen 7 und 8 Prozent gerechnet. Bundesweit werden im Weihnachtsgeschäft rund 25 000 zusätzliche Zusteller eingesetzt.

Der Paketdienstleister UPS zieht dagegen nach eigenen Angaben Arbeitskräfte aus anderen Abteilungen ab, um beim Ausliefern zu helfen. «Zu diesen Zeiten sind alle mit im Einsatz», sagte Sprecher Holger Ostwald. Auch Familienangehörige von Beschäftigten würden als Aushilfen eingesetzt. Beim Onlinehändler Amazon gibt es einer Sprecherin zufolge aktuell keine Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden.

Auch Schausteller auf den Weihnachtsmärkten suchen geeignetes Personal. Aktuell stelle man vor allem Saisonkräfte aus Rumänien ein, sagte der Vorsitzende des Schaustellerfachverbands Thüringen, Michael Bang. Das liege daran, dass sich nur sehr wenige Deutsche für die teils schwere und mit viel Reisen verbundene Arbeit interessieren und polnische Aushilfen auf besser bezahlte Jobs in Großbritannien ausgewichen sind.

Es gebe in der Branche häufig Sprachprobleme. «Es kam schon öfter vor, dass Schausteller fest gebuchte Plätze absagen mussten, weil sie nicht genügend Personal fanden», erzählte der Marktmeister vom Erfurter Weihnachtsmarkt, Sven Kaestner. «Die Lage scheint da in manchen Fällen tatsächlich sehr schwierig zu sein.»

Bei der Agentur für Arbeit hat man zur Weihnachtszeit für die Hotel- und Gaststättenbranche zwar keinen erhöhten Personalbedarf verzeichnet. «Gerade in Jena ist die Nachfrage nach qualifiziertem Personal in diesem Bereich aber permanent hoch», sagte Diana Smikalla von der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen.

Veröffentlicht am:
14. 12. 2019
08:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amazon Arbeitnehmer Bereich Hotels DHL Deutsche Post AG Hotel- und Gastronomiegewerbe Internethandel und E-commerce Mitarbeiter und Personal Paketzentrum Post und Kurierdienste Vorweihnachtszeit Weihnachtsgeschäfte Weihnachtsmärkte Weihnachtsstress
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blick in ein Hotelzimmer

12.06.2019

Gasthaussterben in Thüringen auf dem Land geht weiter

In Thüringen gibt es immer mehr Ortschaften ohne Gasthaus. «Leider geht das Gasthaussterben, wenn auch vermindert, weiter», sagte der Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes, Dirk Ellinger, am Mittwoch in Erf... » mehr

Adventsshopping in Thüringen - Läden öffnen am Sonntag

01.12.2019

Adventsshopping allerorts - Handel mit Auftakt des Weihnachtsgeschäfts zufrieden

Parfüm, Spielzeug, Schmuck oder Bücher: Thüringens Einzelhändler sind für das Weihnachtsgeschäft gerüstet. An diesem Sonntag locken in 16 Thüringer Städten Geschäfte zu einem Adventsbummel. Den Handel freut's. » mehr

Ideen sammeln - auch darum geht es beim sogenannten Barcamp. Diese jungen Leute beschäftigen sich mit dem Tourismus. Fotos: TMWWDG/Kamera-Art

29.05.2019

Tourismus: Jugend vor - ran an den Gast

Dass es im Thüringer Tourismus noch viel Potenzial gibt, besser zu werden, ist klar. Der Freistaat hat nun den Nachwuchs der Branche nach Vorschlägen gefragt. Die Antworten sind schonungslos ehrlich. » mehr

27.11.2019

Süßigkeiten, Heu und Brot für Himmelsberger Weihnachtsmann

Im einzigen Thüringer Weihnachtspostamt hat die 23. Saison mit einer Überraschung begonnen: «Neben vielen Wunschbriefen erreichte uns erstmals ein Päckchen mit Heu, trockenem Brot und Süßigkeiten». » mehr

"Stille Nacht" heißt das Foto links, das die Ottilie zeigt. "Eilige Nacht" schließt sich im Treiben auf dem Chrisamelmart auf dem rechten Foto an. Thomas Wils hat die Abendstimmung eingefangen.

27.11.2019

Vorsicht vor Taschendieben auf den Weihnachtsmärkten

Sie nutzen den weihnachtlichen Trubel und entkommen mit ihrer Beute in der Regel unbemerkt im Gedränge der Menschenmengen: Taschendiebe sind besonders in der Vorweihnachtszeit aktiv. Damit die Langfinger schlechte Karten... » mehr

Bei den Mitarbeitern unbeliebt: Geschäftsführer Stepputat.

15.01.2020

Streit um unbeliebten Chef könnte Verwaltungsrat entzweien

Bei der landeseigenen Fernwasserversorgung sehen die meisten Mitarbeiter die Geschäftsführung kritisch. Trotzdem könnte der Vertrag von Geschäftsführer Stepputat jetzt verlängert werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
14. 12. 2019
08:40 Uhr



^