Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Holter will über Auszahlung von Lehrer-Überstunden verhandeln

Ihre Überstunden müssen Lehrer in Thüringen derzeit abfeiern. Doch in Zeiten des akuten Personalmangels fehlen die Arbeitskräfte dann an anderer Stelle. Nach dem Willen des Bildungsministeriums sollen sich Lehrer in Thüringen ihre Überstunden bald auszahlen lassen können.




Erfurt - Das Thema sei Bestandteil der Verhandlungen über den Landeshaushalt 2020, teilte das Ministerium mit. Um wie viel Geld es dabei geht, blieb zunächst unklar. Auch eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Bislang müssen die Lehrer ihre Überstunden abfeiern. Dafür haben sie ein Jahr lang Zeit - ab dem Monat, in dem die Überstunden angefallen sind.

Bildungsminister Helmut Holter (Linke) will sich nun dafür einsetzen, dass die Überstunden auch mit Geld beglichen werden können, wie er erklärte. Holter bezeichnete das Vorhaben neben den größeren Maßnahmen als einen der «kleinen Schritte», um dem Unterrichtsausfall entgegenzuwirken. «Da brauchen wir mehr Flexibilität», erklärte er. Aus der Praxis werde zu Recht darauf hingewiesen, dass bei den Überstunden der Lehrer «ein Abbummeln kaum möglich ist».

Auch der Thüringer Landesverband der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert eine Möglichkeit, dass sich die Pädagogen geleistete Überstunden auszahlen lassen können. Der Vorrang des Freizeitausgleiches müsse aufgegeben werden, erklärte die Landesvorsitzende Kathrin Vitzthum. Dies sei gerade in Zeiten des hohen Unterrichtsausfalls geboten.

Unter anderem wegen des akuten Lehrermangels - etwa auf dem Land und in Grund- und Realschulen - fällt landesweit jedes Jahr viel Unterricht aus. Zu Beginn des Schuljahres waren nach Angaben des Bildungsministeriums rund 16 200 von 310 000 geplanten Stunden ausgefallen. Das entspreche 5,2 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es 4,1 Prozent.

Holter will das Problem mit einem Maßnahmenpaket in den Griff bekommen. Vor allem die oppositionelle CDU kritisiert immer wieder, die rot-rot-grüne Landesregierung würde zu wenig tun, um die Situation zu verbessern. dpa
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
11:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Auszahlungen Bildungsministerium CDU Deutsche Presseagentur Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Helmut Holter Verhandlungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geldscheine

21.09.2018

Geld für Kitas soll Geringverdiener entlasten

Das Gute-Kita-Gesetz des Bundes könnte für Thüringen einen Geldsegen bedeuten. Schon im kommenden Jahr sollen die ersten Millionen in den Freistaat fließen. Im Bildungsministerium gibt es erste Überlegungen, was mit dem ... » mehr

Mehr als 1000 Lehrer in Thüringen sind derzeit langzeitkrank. Deshalb kommt es an den betroffenen Schulen zu Unterrichtsausfall. Archiv-Foto: dpa

27.10.2018

Unterrichtsausfall an Thüringens Schulen erneut gestiegen

Im September sind an Thüringens allgemeinbildenden Schulen 5,2 Prozent des Unterrichts ausgefallen. Das war mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres, als der Ausfall bei 4,1 Prozent lag. Erstmals wurde auch die sogenann... » mehr

Unterricht in der Grundschule

29.05.2018

Strategiepapier für Schulpolitik passiert Kabinett

Mit dem «Thüringenplan» will die Landesregierung Leitplanken für die künftige Schulpolitik setzen. Doch Gewerkschaften kritisieren, dass der Plan deutlich hinter den Erwartungen bleibe. Auch die CDU wettert gegen das Pap... » mehr

An Thüringens Schulen fällt derzeit so viel Unterricht aus, wie seit langem nicht mehr. Den Grund sehen Elternvertreter und Gewerkschaften im Lehrermangel. Archiv-Foto: dpa

08.08.2018

Ersatzlos gestrichen: Unterrichtsausfall auf Rekordhoch

An Thüringens Schulen ist im Frühjahr deutlich mehr Unterricht ausgefallen als in den Jahren zuvor. » mehr

Nicht allen gefallen die Personalentscheidungen im Haus von Hartmut Holter. Archivfoto: Martin Schutt/dpa

27.07.2018

Gegen alle Widerstände

Eben noch galt ein Mitarbeiter des Kultusministeriums als Stütze des Ministers, weil sein Vertrag nur so entfristet werden konnte. Nun ist er auf einen Allerweltsposten versetzt worden. » mehr

Die Initiatoren der evangelischen Grundschule Suhl haben alle Unterlagen eingereicht. Voraussichtlich im Frühjahr ist mit einer Genehmigung zum Schulstart zu rechnen. Foto: dpa

Aktualisiert am 27.11.2018

Kabinett beschließ Mindestgrößen für Schulen

Seit Monaten diskutieren Lehrer, Eltern und Politiker über die geplante Novellierung des Schulgesetzes. Knackpunkt sind die Mindestschülerzahlen, die Minister Holter für Thüringer Schulen einführen will. Im neuen Entwurf... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall Benshausen Benshausen/Zella-Mehlis

Unfall Benshausen | 13.12.2018 Benshausen/Zella-Mehlis
» 9 Bilder ansehen

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
11:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".