Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Höchste Waldbrandstufe im Heldburger Revier - Tausende junge Bäume vertrocknet

Erfurt/Heldburg - Im Forstamt Heldburg an der Grenze zu Bayern gilt seit Dienstag die höchste Waldbrand-Gefahrenstufe fünf. Bei dieser Stufe seien lokale und flächendeckende Sperrungen von Wäldern möglich.



vertrocknet baum
Vertrocknete Fichten stehen in einer Schonung.   Foto: Bernd Settnik, dpa

Das sagte Thüringenforst-Sprecher Horst Sproßmann am Dienstag. Nach Schätzungen der Landesforstanstalt sorgte die anhaltende Trockenheit im Freistaat bereits für erhebliche Schäden.

«Wir gehen derzeit davon aus, das etwa die Hälfte der 150.000 von uns im Frühjahr gepflanzten Bäume vertrocknet sind», sagte Sproßmann. Man rechne mit Schäden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro.

Die lange Trockenperiode hat auch die Erwartungen auf eine reiche Saatguternte stark gedämpft. Demnach erwartet die Landesforstanstalt nur geringe Ernten bei der Lärche und der Hainbuche, die viele unbrauchbare Hohlkörner gebildet hätten. Bei Fichte und Weiß-Tanne rechne man weiterhin mit einer guten Ernte. Jährlich erntet Thüringenforst zwischen 10 und 50 Tonnen Saatgut in den Wäldern des Freistaates.

Auch in Baumschulen hat die Trockenheit mancherorts Schäden angerichtet. So verkümmete etwa in einer Baumschule in Sömmerda ein Jahrgang junger Fichten, die im Herbst gepflanzt worden waren, berichtet der MDR Thüringen. Älteren Bäume, deren Wurzelwerk tief genug in die Erde reicht, konnten die Witterungsbedingungen bislang aber wenig anhaben. maz/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 08. 2018
11:03 Uhr

Aktualisiert am:
07. 08. 2018
14:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bäume Forstämter Heldburg Schäden und Verluste Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

14.05.2018

Kalk aus der Luft für 1800 Hektar übersäuerte Waldböden

Mit Kalk aus der Luft will der Landesbetrieb Thüringenforst in diesem Jahr rund 1800 Hektar übersäuerte Waldböden im Freistaat abpuffern. » mehr

Baum stoppt Zug in Lauscha

Aktualisiert am 30.10.2017

Sturm: Eisenbahn-Waggons entgleisen und Bäume fallen

Sturmtief «Herwart» hat in Thüringen am Sonntag zahlreiche Bäume umgeknickt und auf Straßen fallen lassen; manchmal waren dort Autos geparkt. Auch einige Dächer wurden durch die starken Windböen beschädigt. In Nordthürin... » mehr

Das sind die Waldjugendspiele in Thüringen. Im Juni etwa zeigte Falkner Thilo Rossbach den Kindern der Grundschule Brattendorf bei den Waldjugendspielen in Breitenbach im Fortsamtsbereich Schönbrunn das Können der Greifvögel. Foto: frankphoto.de/Archiv

23.09.2017

Weil Kühe nicht lila sind und Käse nicht an Bäumen wächst

Tausende Grundschüler in Thüringen nehmen jedes Jahr an den Waldjugendspielen teil. Das Vorzeigeprojekt der Umweltbildung ist aber in Gefahr - weil das Geld fehlt. » mehr

Geoinformatiker Martin Faber steuert in einem Wald bei Weimar eine Drohne zur Früherkennung von Borkenkäferbefall. Foto: dpa

07.07.2017

Drohnen über Kronen: Fliegende Technik erobert Wälder

Rehe zählen, Schäden finden, Bäume retten: Für Drohnen kann es in freier Natur viele Aufgaben geben. Nach den Bauern entdecken auch Forstwirte die technischen Möglichkeiten. Aber noch schwirrt es nur selten. » mehr

Drohneneinsatz zur Früherkennung von Borkenkäferbefall

05.07.2017

Drohnen über Kronen: Fliegende Technik erobert Wälder

Rehe zählen, Schäden finden, Bäume retten: Für Drohnen kann es in freier Natur viele Aufgaben geben. Nach den Bauern entdecken auch Forstwirte die technischen Möglichkeiten. Aber noch schwirrt es nur selten. » mehr

Preise von rund 6500 Euro für einen kapitalen Hirsch sind eine lukrative Einnahmequelle. Archiv-Foto: dpa

04.07.2017

Jagdtourismus: Trophäen-Kult und Umsatzbringer

Die ausgedehnten Waldgebiete Thüringens locken viele Gastjäger in den Freistaat. Eine Problemlösung für Überpopulationen etwa von Rotwild und Verbissschäden an den Bäumen sei die Gastjagd in den seltensten Fällen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Waldbrand bei Schalkau | 19.09.2018 Schalkau
» 9 Bilder ansehen

Brand Henfstädt Henfstädt

Brand Henfstädt | 18.09.2018 Henfstädt
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 08. 2018
11:03 Uhr

Aktualisiert am:
07. 08. 2018
14:17 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".