Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Hochbetrieb in Fundbüros in der Weihnachtszeit

Auf der Suche nach Geschenken oder nach der Glühweinverkostung geht die ein- oder andere Habseligkeit auch einmal verloren. In vielen Fundbüros in Thüringen ist die Vorweihnachtszeit spürbar.



Fundbüro
Ein Schild mit der Aufschrift «Fundbüro» steht zwischen Rucksäcken und Taschen in einem Regal.   Foto: Swen Pförtner/Archiv

Erfurt/Weimar/Eisenach - In vielen Fundbüros in Thüringen herrscht in der Vorweihnachtszeit Hochbetrieb. So melden unter anderem Erfurt, Eisenach und Weimar ein erhöhtes Aufkommen an verlorenen Gegenständen, wie eine Umfrage ergab. In Jena, Altenburg und Sonneberg ist laut den Stadtsprechern jedoch kein saisonaler Anstieg bemerkbar. Aber nicht nur im Gedränge auf den Weihnachtsmärkten gehen Taschen, Rucksäcke, Ringe, Brillen und auch kuriose Dinge verloren. Die Thüringer Fundbüros bekommen es das ganze Jahr über mit teils unerwarteten Fundstücken zu tun.

In Erfurt wurden in diesem Jahr bislang mindestens 2600 Gegenstände abgegeben, sagte Stadtsprecherin Heike Dobenecker. Nur etwa 800 wurden bislang abgeholt - das Verhältnis entspricht in etwa dem der Vorjahre. Auch beim Krämerbrückenfest, Veranstaltungen im egapark oder auf der Messe gingen viele Gegenstände verloren, ebenso in den Straßenbahnen. Seit 2016 ist die Anzahl der registrierten Fundsachen insgesamt aber leicht rückläufig. Eine der kuriosesten Stücke der Vergangenheit war ein elektrischer Rollstuhl, der nicht abgeholt und letztendlich versteigert wurde. «Am traurigsten sind die Verlierer aber erfahrungsgemäß über den Verlust ihres Eherings - und entsprechend groß ist die Freude, wenn er wieder in Empfang genommen werden kann», so Dobenecker.

Besonders viele ungewöhnliche Funde gab es in Eisenach. Neben Hörgeräten, Gebissen oder einem DJ-Mischpult zählte dazu auch eine Schildkröte, die an einen Reptilienfachmann vermittelt wurde. Auch einen Korb mit Katzenbabys wurde gefunden und dem Tierschutzverein übergeben. Pro Jahr werden in Eisenach einer Stadtsprecherin zufolge rund 300 Fundsachen abgeliefert, rund die Hälfte davon werden abgeholt.

In Weimar gehören eine Kettensäge und ein in einem Taxi vergessener Büstenhalter zu den ungewöhnlichsten Fundstücken. Nicht nur beim Weihnachtsmarkt, auch beim Zwiebelmarkt oder dem Kunstfest lassen vergessliche Besucher vieles liegen, auch in der Schwimmhalle, Museen, Bibliotheken oder Universitäten. In Sonneberg ist einer Stadtsprecherin zufolge an Weihnachten kein Anstieg zu verzeichnen, zudem werde nur ein geringer Teil der Stücke abgeholt, ähnlich ist die Lage in Altenburg.

Einig sind sich die meisten Kommunen, dass die Ehrlichkeit der Finder zunimmt. Ablesen lässt sich das zum einen an der Zahl der abgegebenen Gegenstände, aber auch an deren Art: So wurden etwa in Weimar schon drei- bis vierstellige Bargeldbeträge beim Fundbüro abgeliefert. «Überraschend ist, dass auch kleinere Sachen wie Kleidungsstücke oder kleinere Bargeldsummen abgegeben werden», sagt Erfurts Stadtsprecherin Heike Dobenecker.

Auch unerlaubte Gegenstände sind hin und wieder unter den Fundsachen. Diese werden dann an die zuständige Fachbehörde oder die Polizei weitergeleitet. Unter anderem wurde in Eisenach eine Schreckschusswaffe und in Erfurt ein als Waffe eingestuftes Messer abgegeben.

Das Verfahren bei nicht abgeholten Gegenständen ist in allen Kommunen gleich: Verwertbare Gegenstände werden versteigert oder an soziale Einrichtungen wie die Caritas übergeben. Der Rest wird nach einem gewissen Zeitraum entsorgt. In Erfurt wurde bei der jährlichen Versteigerung ein Erlös von 6000 Euro erzielt. Eigene Außenstellen von Fundbüros zur Weihnachtszeit gibt es in den größeren Thüringer Städten nicht.

Veröffentlicht am:
16. 12. 2018
09:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altenburg Büstenhalter Caritas Geschenke und Geschenkartikel Hochzeitsringe Polizei Straßenbahnen Vorweihnachtszeit Weihnachtsmärkte Weihnachtszeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Spendendose.

17.12.2016

Vorsicht: Neue Masche dubioser Spendensammler

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit des Gebens. Das wissen auch Spendensammler. Nicht alle aber sind seriös. Diebe und Betrüger haben neue Wege gefunden, um an Geld zu kommen. » mehr

Polizeiabsperrband vor Polizeiwagen

29.12.2018

33-Jähriger tot in Wohnung gefunden: Paar in Haft

Ein 33-Jähriger ist in Altenburg von seinen Mitbewohnern tot in seiner Wohnung gefunden worden. Den Ermittlungen zufolge handelt es sich um eine Straftat. Eine Frau und ein Mann wurden festgenommen. » mehr

Schweinehaltung

Aktualisiert am 23.12.2018

Demo vor Schlachthof: Tierschutz-Aktivisten verabschieden sich von Schweinen

Altenburg - Tierschutz-Aktivisten haben vor einem Schlachthof in Altenburg gegen Massentierhaltung und Tiertransporte protestiert. » mehr

Intensivtransporthubschrauber

04.12.2018

29-Jährige prallt in Kurve gegen Bus und stirbt

Eine 29-Jährige ist beim Zusammenstoß mit einem Bus nahe Altenburg tödlich verunglückt. Die Frau war auf der Landstraße mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen den Bus geprallt. » mehr

11.11.2018

Maskierter Mann zückt Messer bei Polizeikontrolle

Ein mit einer Hockeymaske vermummter 23-Jähriger hat bei einer Polizeikontrolle in Altenburg ein Messer mit einer 25 Zentimeter langen Klinge gezückt. » mehr

Eine Straßenbahn fährt in Erfurt die Johannesstraße entlang und spiegelt sich in einem Autospiegel. Mit Blick auf die anstehende Fastenzeit rufen die Evangelische Kirche und der Verein Bus & Bahn Thüringen dazu auf, öfter mal das Auto stehen zu lassen. 	Foto: dpa

16.11.2018

Straßenbahn kracht mit Auto zusammen - Schutzengel an Bord

Erfurt - Ein 18-jähriger Autofahrer hat am späten Donnerstagnachmittag in Erfurt eine herannahende Straßenbahn übersehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Karneval Viernau Viernau

Karneval Viernau | 13.01.2019 Viernau
» 25 Bilder ansehen

Oberhof Biathlon 2019 Partyzelt

Oberhof Biathlon 2019 Partyzelt | 13.01.2019 Oberhof
» 133 Bilder ansehen

Baumsperren durch Schneelast Gießübel Kahlert

Baumsperren durch Schneelast Gießübel Kahlert | 13.01.2019 Gießübel
» 4 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
16. 12. 2018
09:55 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".