Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Helaba und DekaBank prüfen Fusion

Frankfurt/Wiesbaden - Das Land Hessen begrüßt grundsätzlich eine mögliche Fusion der DekaBank und der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).



Frankfurt/Wiesbaden - Das Land Hessen begrüßt grundsätzlich eine mögliche Fusion der DekaBank und der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). "Die Landesregierung ist offen für Gespräche zur Stärkung und Konsolidierung des öffentlich-rechtlichen Bankensektors am Standort Frankfurt", erklärte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden. Klar sei dabei aber auch, dass hessische Interessen gewahrt bleiben müssten.

Während die DekaBank komplett in Besitz der Sparkassen ist, halten die Länder Hessen und Thüringen einen Anteil an der Helaba von zusammen 12 Prozent. Sie haben daher ein Mitspracherecht. Das Land Thüringen äußerte sich zunächst nicht.

Auf dem Weg zu einem gemeinsamen Zentralinstitut für die Sparkassen-Finanzgruppe sollen die DekaBank und die Helaba Fusionsgespräche aufnehmen. Ziel sei die Prüfung "einer engeren Zusammenarbeit beider Institute", wie der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) am Dienstag mitgeteilt hatte. Die Gespräche seien ein erster Schritt zu einem Zentralinstitut, für die Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis die grundsätzliche Unterstützung der regionalen Sparkassenverbandspräsidenten und die Obleute der Sparkassenvorstände erhalten habe.

Der Sparkassenverband Hessen-Thüringen hatte bereits erklärt, eine Verbindung von Helaba und DekaBank biete "interessante Potenziale für die gesamte Sparkassen-Finanzgruppe". Es gebe aber keinen Zwang zur Konzentration: Die Helaba sei auch alleine gut aufgestellt.

Eine Fusion von Helaba und DekaBank dürfte vor allem am Finanzplatz Frankfurt Arbeitsplätze kosten. Die Deka, als Wertpapierdienstleister der Sparkassen für Fonds und Zertifikate für Privatkunden bekannt, beschäftigte Ende 2018 gut 4700 Mitarbeiter. Bei der Helaba, die regionale Sparkassen etwa bei großen Finanzgeschäften unterstützt und Wechselkursschwankungen absichert, arbeiten 6100 Menschen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
07:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken CDU DekaBank Deutsche Girozentrale Deutsche Presseagentur Deutscher Sparkassen- und Giroverband Dr. Thomas Schäfer Landesbank Hessen-Thüringen Landesbanken Sparkassen Sparkassen-Finanzgruppe Thomas Schäfer
Frankfurt Wiesbaden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verbraucherzentrale Thüringen

26.09.2019

Sparer sorgen sich um ihre Sparverträge

Einige Sparkassen - auch im Freistaat - sind in die Kritik geraten, weil sie ihren Kunden Sparverträge gekündigt haben. Die Thüringer Verbraucherzentrale sucht jetzt Unterstützung in der Politik, um die Praxis zu beenden... » mehr

Geld

29.07.2019

Thüringen spart viel Geld durch Zinstief

Sich zu verschulden, ist zurzeit ziemlich billig. Das gilt für Privatanleger, aber auch die Landeskasse profitiert. » mehr

Fachkräfte werden in vielen Betrieben auch im Landkreis Kulmbach gesucht. Geduldeten Flüchtlingen stehen mit dem Migrationspaket bessere Möglichkeiten zur Verfügung, in Deutschland zu bleiben und hier zu arbeiten.

08.10.2019

Immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund finden einen Job

Seit 2011 hat sich der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund in Thüringen nahezu verdoppelt. In den vergangenen Jahren fanden stieg die Zahl derjenigen unter ihnen, die Arbeit fanden. Integrationsminister Lauinge... » mehr

Bodo Ramelow (Linke)

08.10.2019

Ramelow verteidigt Ablehnung des Begriffs «Unrechtsstaat» für DDR

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hält daran fest, den Begriff «Unrechtsstaat» für die DDR abzulehnen. » mehr

Social Media im Wahlkampf

07.10.2019

Emotionaler, direkter, persönlicher: Wahlkampf auf Social Media

Wer heute Wahlen gewinnen will, muss sich auf Facebook, Instagram und Twitter präsentieren: mal ironisch, mal ganz persönlich und nah. Nicht allen Politikern macht das Spaß. » mehr

CDU-Fahne

04.10.2019

Thüringer CDU bleibt bei Nein zu Kooperation mit Linken

Ex-Bundespräsident Joachim Gauck appelliert an die CDU, nach der Landtagswahl auch mit der Linken zu sprechen. Die Christdemokraten in Thüringen lehnen das aber entschieden ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
07:22 Uhr



^