Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Hakenkreuz und Gewalt: Acht Straftaten bei Demos vor der Landtagswahl

Mehrere Demos und Gegendemos prägten den Samstag in der Erfurter Innenstadt. Die Polizei berichtet von acht Straftaten und vier Ordnungswidrigkeiten.



Erfurt - Ein Polizeibeamter wurde verletzt, als ein Mann versuchte, die Absperrung zur AfD-Kundgebung zu übersteigen. Der 37-Jährige griff den Angaben nach den Beamten an und schlug nach ihm. Der Polizist stürzte und verletzte sich leicht. Auch der Mann wurde bei seinem Angriff verletzt. Gegen ihn wird wegen Widerstands und Körperverletzung ermittelt.

Ein Teilnehmer der AfD-Kundgebung trug eine Kette mit Hakenkreuz, teilte die Polizei mit. Gegen ihn wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Da er seine Personalien gegenüber den Polizeibeamten nicht herausgeben wollte, erhielt er noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Auf Twitter wurde ein Bild von Polizeibeamten hochgeladen, was eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz nach sich zog.

Auf dem Domplatz fanden die  Beamten ein Tütchen mit einer drogenähnlichen Substanz. Das Tütchen wurde sichergestellt.

Gegen vier Personen wird wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz ermittelt. Die vier waren vermummt oder trugen entsprechende Gegenstände mit sich. Als die Beamten die Personalien erheben wollte, widersetzte sich einer der Teilnehmer. Ein Sympathisant griff einen Polizisten an, der dabei verletzt wurde.

Zwei Teilnehmer der AfD-Kundgebung erstatten Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit: Weil die Gegenversammlung so laut war, fühlten sie sich in ihrer Versammlungsfreiheit gestört.

Die Erfurter Polizei wurde bei ihrem Einsatz am Samstag von Kräften der Thüringer Bereitschaftspolizei und der Bundespolizei unterstützt.

Versammlungen und Aufmärsche

Die SPD hatte um 11 Uhr auf den Bahnhofsvorplatz eingeladen. Es kamen laut Polizei etwa 150 Teilnehmer. Mit dabei waren auch Wolfgang Tiefensee und Malu Dreyer.

Um 13 Uhr starteten ebenfalls etwa 150 Teilnehmer der DVG unter dem Motto "Sofortiger Stopp der Mehrfachverbeitragung bei Versicherungen" mit ihrem Aufzug am Domplatz über den Anger zur Staatskanzlei.

Am Bahnhofsvorplatz versammelten sich ab 15 Uhr die Teilnehmer des Aufzuges "Auf die Plätze". Sie liefen durch die Innenstadt, zum Domplatz und zurück.

Die Kundgebung "Aufstehen gegen Rassismus" startete 16 Uhr am Domplatz. Zu Spitzenzeiten erreichten die beiden Versammlungen eine Gesamtteilnehmerzahl auf dem Domplatz von 700 Personen.

Am Anger demonstrierte die MLPD ab 14.30 Uhr mit einer von der Polizei geschätzten Teilnehmerzahl von rund 350 Personen.

Ein Aufzug mit dem Thema "Solidarität mit Kurden" startete gegen 13.30 Uhr am Willy-Brandt-Platz über die Bahnhofstraße, Juri-Gagarin-Ring, Karl-Marx-Platz, Neuwerkstraße zum Angerdreieck. Gegen 16 Uhr war der Aufzug mit 140 Teilnehmern beendet.

Auf dem Willy-Brand-Platz demonstrierten laut Polizei zwischen 16.30 und 18 Uhr etwa 110 Personen zum Thema "Solidarität mit dem Irak".

Außerdem fand ab 17.30 Uhr eine Wahlkampfveranstaltung der CDU mit der Bundesverteidigungsministerin Anngeret Kramp-Karrenbauer auf dem Wenigemarkt statt. Hier nahmen etwa 250 Personen teil.

Gegen 19.30 wurde eine Spontankundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz unter dem Motto "Gegen Polizeigewalt" abgehalten. Etwa 40 Personen nahmen teil. Während der Aufzüge musste zeitweise der Straßenbahnverkehr ruhen, so dass es zu Beeinträchtigungen im ÖPNV kam. ap

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 10. 2019
07:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Beamte Bereitschaftspolizei Bundespolizei CDU Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit Landtagswahlen Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands Polizei Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte Polizeigewalt Polizistinnen und Polizisten SPD Straftaten und Strafsachen Twitter Versammlungsgesetz Wahlkampfveranstaltungen Wolfgang Tiefensee
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
AfD-Fähnchen

18.10.2019

Gegen Polizisten auf AfD-Liste läuft ein Disziplinarverfahren

Zwei Mal hat Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) gesagt, Polizisten, die zum Flügel der AfD stehen, müssten mit Disziplinarmaßnahmen rechnen. Ein Verfahren gegen einen Beamten läuft schon. » mehr

Der CDU-Politiker Christian Tischer ist Vorsitzender der Enquete-Kommission. Foto: Martin Schutt/dpa

25.09.2019

Landtags-Kommission als "verlängerter Arm der Antifa"?

Die Arbeit der Enquete-Kommission Rassismus des Landtages wird seit Monaten vom Streit zwischen den politischen Lagern überschattet. Das überparteiliche Miteinander dort ist daran schon zerbrochen. Die CDU legt nun verba... » mehr

16.10.2019

Farbanschlag auf Haus von FDP-Spitzenkandidat Kemmerich

Auf das Wohnhaus des thüringischen FDP-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, Thomas Kemmerich, in Erfurt ist in der Nacht zum Mittwoch ein Farbanschlag verübt worden. » mehr

Respekt hat sich die Thüringer Polizei in diesem Jahr mit ihrem konsequenten Vorgehen gegen Verstöße von Neonazis während des Rechtsrock-Konzerts im südthüringischen Themar erworben. Foto: Bodo Schackow/dpa

12.10.2019

Jeder hat seine eigenen Fakten

Auf kaum einem anderen landespolitischen Feld gibt es größere Unterschiede zwischen der rot-rot-grünen Regierungskoalition und der Opposition als bei der inneren Sicherheit. Das liegt auch daran, dass sich die politische... » mehr

Ministerpräsident Ramelow hält Höcke auf Distanz

30.09.2019

Landtagswahl in Thüringen: Ramelow hält Höcke auf Distanz

Ein schillernder Ministerpräsident, ehrgeizige Grüne und eine zitternde SPD: Rot-Rot-Grün will nach der Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen weiter regieren - gegen eine starke AfD. Das Wort Minderheitsregierung fäll... » mehr

Briefträger

25.10.2019

Postbote stellt Post zu - 20-Jähriger klaut Briefe und Pakete

Den Moment, als ein Postbote gerade mit der Zustellung beschäftigt war, hat ein 20 Jahre alter, polizeibekannter Mann in Erfurt genutzt, um sich an dessen Posttasche zu schaffen zu machen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bombenfund Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 5 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 10. 2019
07:42 Uhr



^