Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Haftbefehl: Polizisten sollen Frau vergewaltigt haben

Zwei Thüringer Polizisten stehen in Verdacht, eine Frau in Gewahrsam vergewaltigt zu haben. Deswegen hat das Amtsgericht Erfurt gegen die Beamten Haftbefehl erlassen.



Erfurt  - Die Frau war zum Zeitpunkt der Tat in Polizeigewahrsam, wie die Staatsanwaltschaft Erfurt am Mittwoch mitteilte. Den Polizisten wird sexueller Missbrauch sowie Vergewaltigung in besonders schwerem Fall vorgeworfen. Sie hätten sich beim Haftrichter nicht zu den Vorwürfen geäußert, hieß es.

Zu dem Übergriff soll es am vergangenen Samstag gekommen sein, als die Beamten im Dienst waren. Weitere Einzelheiten wollte die Staatsanwaltschaft nicht bekanntgeben und verwies auf die laufenden Ermittlungen sowie den Schutz der Beteiligten. Im Fall einer Verurteilung drohen den Männern den Angaben zufolge Haftstrafen zwischen 3 und 15 Jahren.

Nach Informationen unserer Zeitung soll die mutmaßliche Vergewaltigung in einer Wohnung im Ilm-Kreis stattgefunden haben. Demnach soll der Tatort im Bereich Arnstadt liegen. Die Beamten waren für die Landespolizeiinspektion Gotha auf Streife im Einsatz. Andere Medien berichten von einem Tatort im Landreis Gotha.

Den beiden Polizisten wird vorgeworfen, dort eine Frau missbraucht zu haben, deren Personalien sie zuvor feststellen wollten. Die Frau soll dabei mit ihrem Ehemann unterwegs gewesen sein. Bei der Kontrolle habe sich herausgestellt, dass die Ausweise der Frau und des Mannes gefälscht gewesen seien, hieß es aus Polizeikreisen. Anschließend sollen die Beamten mit der Frau in die Wohnung gegangen sein, während sie ihren Mann im Auto warten ließen. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft wollte diese Angaben aus ermittlungstaktischen Gründen und zum Schutz der Beteiligten nicht kommentieren.

Minister will rasche Aufklärung

Das Innenministerium hat eine rasche und gründliche Aufklärung versprochen. «Ich hoffe, dass wir schnell Gewissheit haben werden, was genau vorgefallen ist», erklärte Innenminister Georg Maier (SPD) am Mittwoch. Direkt nach Bekanntwerden der Vorwürfe seien die Staatsanwaltschaft und die Experten für interne Ermittlungen der Landespolizeidirektion eingeschaltet worden. Sie hätten die weiteren notwendigen Maßnahmen veranlasst.

Maier: «Wenn sich der Vorwurf bestätigen sollte, wäre dies nicht nur eine schwere Straftat, sondern würde auch erhebliche dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.»

GdP-Vorsitzender Kai Christ entsetzt

Entsetzt zeigte sich von dem Verdacht auch der Thüringer Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kai Christ. Auch für die Beamten gelte natürlich die Unschuldsvermutung, fügte er an. Wenn aber Haftbefehle erlassen werden, liege schon ein dringender Tatverdacht vor.  Menschen die so etwas täten, hätten aus seiner Sicht nichts bei der Polizei zu suchen, stellt der Gewerkschaftschef klar. Eine solche Tat sei zudem geeignet, das Vertrauen der Bevölkerung in die Thüringer Polizei massiv zu schädigen. dpa/sh/red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
15:00 Uhr

Aktualisiert am:
02. 10. 2019
16:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Erfurt Amtsgerichte Beamte Ermittlungen Georg Maier Haftbefehle Innenminister Innenministerien Minister Polizistinnen und Polizisten SPD Sexueller Missbrauch Vergewaltigung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thüringer Polizei

Aktualisiert am 03.10.2019

Vorwurf der Vergewaltigung: Polizisten weiter in U-Haft

Schrecklicher Verdacht: Zwei Thüringer Polizeibeamte sollen im Dienst eine Frau in ihrer Wohnung sexuell missbraucht haben. Sie sitzen weiter in Untersuchungshaft. Die Tatumstände sind mysteriös. » mehr

AfD-Fähnchen

18.10.2019

Gegen Polizisten auf AfD-Liste läuft ein Disziplinarverfahren

Zwei Mal hat Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) gesagt, Polizisten, die zum Flügel der AfD stehen, müssten mit Disziplinarmaßnahmen rechnen. Ein Verfahren gegen einen Beamten läuft schon. » mehr

AfD-Wahlkampf in Döbeln

13.08.2019

Innenminister: Höcke instrumentalisiert seinen Personenschutz

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat AfD-Landeschef Björn Höcke vorgeworfen, den Personenschutz durch das Landeskriminalamt (LKA) für seine Zwecke zu instrumentalisieren. » mehr

CDU-Innenpolitiker Wolfgang Fiedler. Foto: Martin Schutt/dpa

19.07.2019

CDU schlägt neue Beratungsstelle für Polizisten vor

Kein Respekt mehr vor der Polizei: Auch die Beamten werden immer wieder zu Opfern von Gewalt - im Einsatz. Um Betroffenen zu helfen, ist eine neue Einrichtung im Gespräch. Was für Streit sorgt. » mehr

Gewerkschaft will neuen Körperschutz für Polizisten

10.09.2019

Neonazis sagen Konzert in Themar ab

Eigentlich hatte an diesem Wochenende ein weiteres großes Konzert der rechtsextremen Szene in Themar stattfinden sollen. Doch das fällt nun aus. Was von der Veranstaltung übrig ist, findet wahrscheinlich anderswo statt. » mehr

polizei ausbildung

30.08.2019

Immer weniger haben Bock auf Job bei Polizei

Mit einer rund 169.000 Euro teuren Kampagne will das Thüringer Innenministerium die Bewerberzahlen für Ausbildungsplätze bei der Polizei wieder steigen lassen. Sie waren zuletzt gesunken - obwohl es mehr Stellen gibt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau Waldau

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau | 14.11.2019 Waldau
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
15:00 Uhr

Aktualisiert am:
02. 10. 2019
16:59 Uhr



^