Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Gewerkschaftsappell: Jetzt zählt Geduld und jedes getrunkene Bier

Bei den Öffnungen in der Gastronomie nach den coronabedingten Schließungen hat der Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Thüringen auch bei Kunden Geduld gefordert.



Erfurt - «Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier», teilte Jens Löbel am Dienstag mit. Allerdings müssten Gäste mehr Zeit mitbringen, da die Abstands- und Hygieneregeln die Arbeit erschwere. Die Gastronomie müsse eine «Portion Extra-Hygienezeit» einplanen, so Löbel.

Dafür sei genug Personal erforderlich: «Wenn eine Gaststätte halb so lang offen hat, heißt das nicht, dass man nur die Hälfte der Service- und Küchenkräfte braucht. Im Gegenteil: Hygiene kostet Zeit. Gerade dann, wenn es jetzt zum Sturm aufs Schnitzel kommt.»

Das gelte nicht nur für Kneipen und Restaurants, sondern auch für die Hotellerie, die ihre Türen in den nächsten Wochen wieder öffneten. In Erfurt beschäftige das Hotel- und Gaststättengewerbe rund 4700 Menschen – in Thüringen seien es 33.000. Viele von ihnen seien auf den ersten vollen Lohn nach langer Zeit in Kurzarbeit angewiesen, hieß es in der NGG-Mitteilung.

Auch weitere Branchen würden von den Öffnungen profitieren. Die Gewerkschaft verwies etwa auf die Brauereien und die Ernährungsindustrie für die Hotels und Gaststätten wichtige Großabnehmer seien. dpa

>>> Mehr zum Thema

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
11:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bier Brauereien Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Gaststätten und Restaurants Hotel- und Gastronomiegewerbe Kunden Lebensmittelwirtschaft Mitarbeiter und Personal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coronavirus - Weimar

16.04.2020

Thüringens Gastgewerbe: Lange halten wir das nicht mehr aus

Thüringen ist ein Tourismusland und das Gastgewerbe ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Viele Gastronomen haben auf eine Lockerung der Corona-Beschränkungen gehofft - vergeblich. Ihr Verband Dehoga sorgt sich nun besonders ... » mehr

Noch vor Pfingsten kommt die Aufhebung von Betriebszeiten für die Außengastronomie in Coburg. Von da an dürfen Nachtschwärmer bis weit nach Mitternacht vor den Lokalen sitzen. Voraussetzung ist allerdings, dass kein Anwohner gestört wird.	Foto: Patrick Pleul/dpa

14.06.2020

Kritik an Corona-Lockerungen - weiter Umsatzeinbußen im Gastgewerbe

Als Vorreiter in Deutschland hat Thüringen Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie aufgehoben. Nicht nur daran gibt es Kritik. Die Gastronomie moniert den bürokratischen Aufwand mit der neuen Verordnung. Denn Wir... » mehr

Gastronomie öffnet wieder

28.05.2020

Coronavirus erschüttert Gastgewerbe und Thüringen-Tourismus

Die Zahlen der Statistiker vermitteln bisher nur einen Eindruck, was noch kommt. Allein der Corona-Stillstand in den letzten Märztagen verhagelte Thüringens Gastgewerbe und Tourismuswirtschaft das gesamte erste Quartal. » mehr

Gastronomie in Stuttgart

07.05.2020

Mitte Mai ins Restaurant - Thüringen lockert Corona-Regeln

Viele Thüringer haben in den vergangenen Tagen über die Corona-Beschränkungen gestöhnt. Jetzt soll wieder deutlich mehr möglich sein - bis hin zum Gaststättenbesuch. Viel dürfen die Kommunen künftig selbst entscheiden. » mehr

Den Tisch decken

04.05.2020

Gaststätten im Land könnten ab 22. Mai wieder öffnen

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hat erstmals einen Zeitplan zur Wiederöffnung der Gastronomie in Thüringen genannt. Er schlage vor, am 13. Mai mit dem Ausstieg zu beginnen - zunächst für Campingplätze. » mehr

Die Kulmbacher Brauerei hat ihren Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen leicht auf knapp 233 Millionen Euro gesteigert. Fotos: Kulmbacher Brauerei

22.04.2020

Vielfalt in Gefahr: Brauereien von Corona-Krise stark betroffen

Die deutschen Brauereien leiden unter der Corona-Krise. Zum Internationalen Tag des Bieres an diesem Donnerstag zeichnen sie eine düsteres Bild für das Jahr 2020. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
11:15 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.