Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Gericht: Ohrdrufer Wölfin darf weiterhin nicht geschossen werden

Die Wölfin mit Revier auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf darf weiter nicht ins Fadenkreuz genommen werden.



Die Genehmigung zum Abschuss des eigentlich streng geschützten Tiers bleibe weiter ausgesetzt, teilte das Thüringer Oberverwaltungsgericht (OVG) in Weimar am Donnerstag mit. Damit bestätigte das Gericht einen früheren Beschluss des Verwaltungsgerichts Gera.

Dort hatte der Landesverband des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) gegen die Ausnahmegenehmigung geklagt, mit der das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) die vom Umweltministerium beantragte Tötung der Wölfin erlaubte. Das Ministerium wiederum möchte die Wölfin schießen lassen, da sie nachweislich immer wieder auch hohe Herdenschutzzäune überwunden, viele Schafe gerissen und Schäfern somit wirtschaftliche Schäden beschert hat.

Da in der Hauptsache noch nicht entschieden wurde, hatte der Nabu zudem erfolgreich einen Eilantrag gestellt, damit die Wölfin nicht vorher schon geschossen werden kann. Dagegen ging das TLUBN vor, hatte nun aber das Nachsehen.

«Die Genehmigung zum Töten der Wölfin erweise sich bereits im Eilverfahren als höchstwahrscheinlich rechtswidrig», hieß es in der Mitteilung des OVG. Denn die Genehmigung zum Abschuss berücksichtige wichtige Aspekte nicht. Dazu zähle, dass das Revier auf einem besonderen Naturschutzgebiet liege, für das die Erhaltung der Art Wolf als besonderes Ziel festgelegt worden sei. Bevor weitere juristische Auseinandersetzungen in der Sache geklärt werden, solle das Landesamt nun prüfen, ob der Abschuss der Wölfin dieses Ziel gefährdet. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
14:40 Uhr

Aktualisiert am:
09. 07. 2020
16:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Ministerien Naturschutz Naturschutzbund Deutschland Naturschutzgebiete Oberverwaltungsgerichte Schüsse Thüringer Oberverwaltungsgericht Tötung Umweltministerien Verwaltungsgerichte und Verwaltungsgerichtsbarkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Wolf

Aktualisiert am 05.03.2020

Abschuss von Ohrdrufer Wölfin nun Thema für Oberverwaltungsgericht

Sie steht zwar schon auf der Abschussliste, aber ein juristisches Tauziehen verhindert bislang die Tötung der Ohrdrufer Wölfin. Dokumente dazu liegen nun auch beim Thüringer Oberverwaltungsgericht. » mehr

Ein Wolf

Aktualisiert am 02.03.2020

Streit um Abschuss von Wölfin geht ans Oberverwaltungsgericht

Der juristische Zwist um den Abschuss der Ohrdrufer Wölfin geht in die nächste Runde. Jetzt muss das Thüringer Oberverwaltungsgericht eine Entscheidung fällen. » mehr

Umweltministerium will Abschussfrist für Wölfin verlängern

01.05.2020

Ministerium will Abschussgenehmigung für Wölfin verlängern

Die Wölfin auf dem Truppenübungsplatz bei Ohrdruf ist schon zum Politikum geworden. Der umstrittene vom Ministerium geplante Abschuss des eigentlich geschützten Tiers ist dabei noch längst nicht vom Tisch. » mehr

Mund-Nasen-Schutz

16.06.2020

Thüringer Oberverwaltungsgericht bestätigt Maskenpflicht

Menschen in Thüringen sind einer Gerichtsentscheidung zufolge weiter verpflichtet, etwa in Bussen, Bahnen und Geschäften, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. » mehr

Herzpatient in der Sauna

29.05.2020

Gericht: Vorerst weiter kein Wellnessangebot in Hotels

Weimar - In den Thüringer Hotels bleiben die Wellnessoasen zunächst weiter geschlossen. Das entschied das Thüringer Oberverwaltungsgericht und bestätigte damit die Thüringer Corona-Verordnung, wie eine Gerichtssprecherin... » mehr

Coronavirus - Köln

22.05.2020

Gericht: Fitnessstudios in Thüringen dürfen öffnen

Fitnessstudios in Thüringen dürfen unter Auflagen öffnen. Das hat das Thüringer Oberverwaltungsgericht am Freitag beschlossen und damit die Thüringer Corona-Verordnung mit Blick auf diese Sporteinrichtungen gekippt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Muellverbrennung

Brand Müllverbrennung Zella-Mehlis | 02.08.2020 Zella-Mehlis
» 25 Bilder ansehen

Waldbrand Lauscha

Waldbrand Lauscha | 02.08.2020 Lauscha
» 7 Bilder ansehen

Großeinsatz im Schwimmbad Lauscha

Chlor im Schwimmbad Lauscha ausgetretten |
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
14:40 Uhr

Aktualisiert am:
09. 07. 2020
16:09 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.