Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Gericht: Bordelle bleiben in Thüringen geschlossen

Weimar - Swingerclubs, Bordelle und ähnliche Angebote müssen in Thüringen wegen der Corona-Pandemie weiter geschlossen bleiben.



Das beschloss das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Weimar laut Mitteilung am Freitag.

Der Thüringer Corona-Verordnung zufolge dürfen Bordelle und vergleichbare Prostitutionsstätten erst nach Ablauf des 31. August wieder öffnen. Eine Betreiberin eines Erfurter Bordells wollte vor Gericht erreichen, ihr Etablissement schon vorher wieder öffnen zu dürfen. Dabei verwies sie auf ein für das Bordell erarbeitete Hygienekonzept. Ein solches Konzept, das Anti-Corona-Auflagen berücksichtigt, ist auch bei vielen anderen Geschäften und Einrichtungen Voraussetzung für eine Betriebsöffnung.

Das Gericht aber zweifelte daran, dass sich die im Konzept dargestellten Maßnahmen überhaupt umsetzen ließen. «Es dränge sich auf, dass die besondere körperliche Nähe bei sexuellen Dienstleistungen eine erhebliche Ansteckungsgefahr befürchten ließen. Dieser Gefahr könne etwa beim Geschlechtsverkehr nicht durch andere allgemeine Schutzkonzepte wirksam entgegengewirkt werden», hieß es. Daher sei die Schließung eine verhältnismäßige Maßnahme zur Eindämmung der Pandemie.

Das Gericht stellte zudem fest, dass in Thüringen allerdings sexuelle Dienstleistungen außerhalb von Bordellen nicht verboten seien. Die Politik sei angehalten, bei der anstehenden Verlängerung der Verordnung die Regelungen an der Stelle zu präzisieren.

In der Politik waren Lockerungen der Corona-Auflagen dahingehend zuletzt zumindest ein Thema, da Vertreter von Grünen, SPD und Linke etwa die Befürchtung äußerten, dass sich die Prostitution durch die Schließungen in die Illegalität verlagern könnte. Die aktuelle Corona-Grundverordnung gilt noch bis zum 15. Juli. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2020
16:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Geschlechtsverkehr Prostitution SPD Sexualität Swingerclubs
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizisten-Prozess in Erfurt

13.07.2020

Sexueller Missbrauch: Mehr als zwei Jahre Haft für Polizisten

Wegen sexuellen Missbrauchs unter Ausnutzung einer Amtsstellung in Tateinheit mit Vorteilsnahme sind zwei Polizisten vor dem Landgericht Erfurt zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. » mehr

Was hinter den Kulissen läuft, weiß keiner so richtig. Fakt ist: Die meisten Prostituierten halten sich nur zwischen einer und vier Wochen in Coburg auf. Symbolbild: Andreas Arnold/dpa-Archiv

Aktualisiert am 02.07.2020

Thüringen prüft Corona-Lockerungen bei sexuellen Dienstleistungen

Bordelle müssen in Thüringen derzeit geschlossen bleiben. Doch aus mehreren Fraktionen kommt die Forderung nach Lockerungen im Bereich der Sexarbeit. Ein Dialog mit Branchenverbänden soll Lösungen bringen. » mehr

Herzpatient in der Sauna

09.06.2020

Saunen und Bäder sollen wieder öffnen dürfen

Nach Grundrechtseinschränkungen und zahlreichen Verboten in der Corona-Krise will die Thüringer Landesregierung den nächsten Schritt zur Rückkehr in eine Art Normalität wagen. » mehr

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug

21.04.2020

Corona-Zwangspause für Prostituierte - Freier gerät in Wut

Während des Arbeitsverbots für Prostituierte in der Coronavirus-Pandemie ist ein Mann in Nordhausen ausgerastet. » mehr

1254 Kinder befanden sich im vergangenen Jahr in Thüringen wegen Vernachlässigung, Misshandlung oder sexueller Gewalt in Gefahr. Foto: dpa

vor 14 Stunden

Jugendämter werden häufiger alarmiert

Die Zahl der Verdachtsfälle auf Kindeswohlgefährdung in Familien ist in Thüringen zum sechsten Mal in Folge gestiegen. » mehr

Beim Jugendamt des Ilm-Kreises gingen 2018 wesentlich mehr Meldungen über mögliche Kindeswohlgefährdungen ein, als in den Jahren zuvor. Das geht aus dem Arbeitsbericht des Jugendamtes hervor. Symbolfotos (2): dpa

22.07.2019

Aus Angst ums Kind - Jugendämter 2018 häufiger alarmiert

Vielleicht sind es verdächtige blaue Flecken an den kleinen Ärmchen, die etwa Nachbarn oder Polizisten bei Jugendämtern Alarm schlagen lassen. Deren Mitarbeiter mussten sich auch im vergangenen Jahr mit vielen Verdachtsf... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhl geht in Flammen auf

Dachstuhlbrand in Sonneberg |
» 28 Bilder ansehen

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2020
16:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.