Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Flüchtlinge aus Suhler Asylheim machen im Ilm-Kreis Ärger

Im Fall der 25 jungen Flüchtlinge, die aus dem Erstaufnahme-Heim in Suhl ausquartiert wurden, hat jetzt der Ilm-Kreis mit einem Zuständigkeits-Chaos zu kämpfen.



Arnstadt - Die Jugendlichen waren am Dienstag aus der Suhler Einrichtung geholt worden, weil sie sich der Quarantäne in dem Heim widersetzt hatten. Anschließend wurden sie in ein Gebäude auf dem Gelände der Jugendstrafanstalt Arnstadt gebracht. Nun hätten sie in Arnstadt wiederholt medizinische Notfälle simuliert, um aus der dort ebenfalls geltenden Quarantäne zu kommen, beklagt jetzt die Ilm-Kreis-Landrätin Petra Enders.

Die Zuständigkeiten zwischen dem Landesverwaltungsamt, das die Erstaufnahme betreibt, und den Behörden in Suhl und im Ilm-Kreis seien nicht geklärt, sagte Enders am Freitag. Schreiben an das Land, dass es so nicht weitergehen könne, seien unbeantwortet geblieben. Enders forderte, die betreffenden Flüchtlinge unter Strafrecht zu stellen, dann könnten sie ins Justizkrankenhaus Leipzig gebracht werden, wo medizinische Betreuung und Bewachung gewährleistet seien.

Die Forderung Enders nach Verlegung in ein Haftkrankenhaus, wies ein Sprecher des Justiz- und Migrationsministeriums zurück. Es sei richtig, dass Geflüchtete nach Arnstadt verlegt wurden, weil sie die Sicherheit und Ordnung in der Erstaufnahmeeinrichtung gefährdet hätten. Dennoch könnten die Menschen nicht einfach in Untersuchungshaft genommen werden. Sollte es Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten der Männer - ob in Suhl oder jetzt in Arnstadt - geben, habe die Polizei die Aufgabe, diesen Hinweisen nachzugehen.
 
Mit Blick auf die von Enders kritisierte Kompetenzprobleme zeigte sich der Sprecher dialogbereit. Wenn es da noch Klärungsbedarf gebe, stünden das Ministerium und auch der Minister für weitere Gespräche zur Verfügung. Weil die Quarantäne für die Männer nach derzeitigem Stand der Dinge am 27. März auslaufe, müssten die weiteren Schritte ohnehin zwischen dem Landesverwaltungsamt, dem Justiz- und Migrationsministerium, dem Landratsamt des Ilm-Kreises sowie der Stadt Arnstadt abgestimmt werden.
 
Dazu, wie viele Männer aus dem Flüchtlingsheim in Suhl nach Arnstadt verlegt worden sind, gibt es unterdessen seit Tagen immer wieder unterschiedliche Angaben. Der Sprechers des Migrationsministeriums bezifferte ihre Zahl nun auf 28, wobei einer von ihnen inzwischen wegen einer Erkrankung in ein Krankenhaus verlegt worden sei. Mit Covid-19 habe sich der Mann aber nicht infiziert, sagte der Sprecher. ber/sh

16.03.2020 - Einsatz Asylheim Suhl - Foto: Steffen Ittig

Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl

>>> Polizei holt mit Großaufgebot Störer aus Flüchtlingsheim

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 03. 2020
15:09 Uhr

Aktualisiert am:
20. 03. 2020
17:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Notfälle Ärger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schule geschlossen

Aktualisiert am 16.03.2020

Ministerium legt Kriterien für Kinder-Betreuung im Notfall vor

Das Thüringer Bildungsministerium hat genauer definiert, welche Eltern in den nächsten Wochen ihre Kinder trotz der angeordneten Schließung von Schulen und Kindergärten in eine staatliche Notbetreuung geben können. » mehr

Eine Laborantin führt Tests auf das Coronavirus durch

Aktualisiert vor 5 Stunden

Fast Hundert Neuinfizierte in Thüringen

Die Zahl der Thüringer, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen wurde, ist weiter stark gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden habe es 98 Neuinfektionen gegen, teilte die Thüringer Staatskanzlei am Samstag... » mehr

Georg Maier (SPD)

vor 11 Stunden

Innenminister Georg Maier fordert Exit-Szenario

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) fordert ein Exit-Szenario. "Wir müssen die Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen konsequent durchhalten, bis wir in ein bis zwei Wochen erkennen, wie wirksam die Maßnahmen... » mehr

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus

vor 11 Stunden

Coronavirus: Fünfter Todesfall in Thüringen

Im Eichsfeld ist nicht nur die Zahl der Corona-Infizierten weiter gestiegen; auch ein Mann ist verstorben. Der 88-Jährige soll mit dem Coronavirus infiziert gewesen sein. » mehr

Toilettenpapier

vor 12 Stunden

Vermutlich bald wieder genügend Toilettenpapier erhältlich

Leere Toilettenpapier-Regale im Supermarkt oder der Drogerie dürften der Vergangenheit angehören. Die Versorgungslage habe sich verbessert, teilte der Handelsverband Thüringen jetzt mit. » mehr

Falschgeld: Auch nicht für Drogenkauf zu gebrauchen.	Foto: Fabian Sommer/dpa

vor 13 Stunden

Wegen Corona-Krise: Kommunen noch ohne Pläne für Zusatzgeld

Bevor sich das Coronavirus ausgebreitet hat, hatte der Landtag den Kommunen einen zusätzlichen Geldsegen bewilligt. Was soll in den Städten und Gemeinden mit den Mitteln geschehen? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 03. 2020
15:09 Uhr

Aktualisiert am:
20. 03. 2020
17:59 Uhr



^