Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Fast ein Viertel der Erzieher geht in den nächsten Jahren in Rente

Kommt nach dem Lehrermangel in Thüringen die Personalnot in den Kitas? Das Bildungsministerium rechnet mit zahlreichen Rentenabgängen in den nächsten Jahren. Ausgebildet würden genug Erzieher, heißt es. Doch bleiben die dann auch in Thüringen?



Das Thüringer Bildungsministerium rechnet damit, dass in den nächsten Jahren fast ein Viertel der Erzieher in den Kindergärten in Rente geht. Demnach sind von den 14 410 Erziehern in den Kitas 3313 mindestens 55 Jahre oder älter und damit potenzielle Kandidaten für den Wechsel in den Ruhestand in den nächsten zehn Jahren. Das Ministerium beruft sich dabei auf Zahlen des Landesamtes für Statistik, die an einem Stichtag Anfang März erhoben wurden. Hinzu kommt ein erhöhter Personalbedarf durch das kürzlich im Landtag verabschiedete Kindergartengesetz, nach dem unter anderem mehr Personal in der Altersgruppe der Vierjährigen eingesetzt werden soll.

 

Bestandteil der Novelle ist auch eine Anhebung der sogenannten Minderungszeiten für Erzieher. Der Anteil ihrer Arbeitszeit zum Beispiel für Vertretungen bei Krankheitsfällen oder Vor- und Nachbereitungszeiten wird von 25 Prozent auf 28 Prozent erhöht. Im Parlament machte Bildungsminister Helmut Holter (Linke) klar, dass auch dadurch faktisch mehr Erzieher gebraucht werden.

Mit dem Gesetz soll in Thüringen ein Modellprojekt für multiprofessionelle Teams starten. Diese sollen ab 2020 in Kitas mit sozial schwierigem Umfeld unterstützen. Dafür sind 100 Stellen vorgesehen.

Insgesamt erhöht das verabschiedete Gesetz den Personalumfang um 530 Vollzeitstellen. Das Ministerium weist darauf hin, dass diese Zahl nicht mit einem Mehrbedarf an Personen gleichzusetzen ist. Ein Teil dieser Vollzeitstellen könne über eine Anhebung des Stellenumfangs von bereits angestellten Erziehern genutzt werden.

«Derzeit bildet Thüringen ausreichend Erzieherinnen und Erzieher aus», erklärte Holter auf Anfrage. Entscheidend sei aber, dass den pädagogischen Fachkräften von den Trägern gute Bedingungen geboten würden, «damit sie nach der Ausbildung nicht in andere Länder abwandern». Nach Zahlen seines Ministeriums werden in Thüringen derzeit jedes Jahr mehr als doppelt so viele Erzieher ausgebildet, als durch Rentenabgänge in Zukunft ersetzt werden müssen.

In vielen Bundesländern werden Erzieher knapp. Grund ist unter anderem der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Das trifft vor allem jene Länder, in denen die Betreuungsquote noch relativ gering ist. In ostdeutschen Bundesländern ist der Anteil der Kinder, die eine Kita besuchen, meist hoch. Nach Angaben des Thüringer Bildungsministeriums besuchen rund 95 Prozent der Kinder eine Kita.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will bis 2025 auch einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen erreichen. Werden diese Pläne umgesetzt, werden in einigen Bundesländern womöglich noch mehr Erzieher gebraucht. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2019
07:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitszeit Bildungsministerien Deutsche Presseagentur Erzieher Erzieherinnen und Erzieher Fachkräfte Franziska Giffey Helmut Holter Kultus- und Bildungsminister Landtage der deutschen Bundesländer Ministerien Mitarbeiter und Personal Ruhestand SPD Vollzeitjobs
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rot-Rot-Grün hat nicht nur die Abschaffung der Kita-Beiträge für das letzte Jahr beschlossen, sondern auch für das vorletzte. Foto: Monika Skolimowska/dpa

19.10.2019

Rot-Rot-Grün liegt über Plan

Beitragsfreies Kita-Jahr und Abschaffung der Straßenausbaubeiträge waren große Vorhaben von Rot-Rot-Grün. Die Koalition hat geliefert, sogar mehr als erwartet. Doch bei einer Steuer langte sie kräftig zu. » mehr

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter

06.06.2019

Thüringens Bildungsminister fordert mehr Geld für Ganztagsbetreuung

Bis 2025 soll nach den Plänen von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter kommen. Dafür gibt der Bund den Ländern Geld - zu wenig, findet Thü... » mehr

Eine Besuchergruppe im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes in Berlin. Bildungsurlaub ist dieser Besuch aber bislang nur, wenn er im Rahmen des Angebots "Fünf Tage bei der Linksfraktion" stattfindet. Andere Angebote werden in Thüringen derzeit nicht anerkannt. Foto: dpa/Archiv

19.10.2019

Wenn der Bildungsurlaub zu politisch wird

Seit zwei Jahren ist Gerald Ullrich für die FDP Mitglied des Bundestages. Seit zwei Jahren empfängt er Besuchergruppen aus Südthüringen. Und fragt sich, warum diese Reisen nicht als Bildungsurlaub anerkannt werden. » mehr

«Gute-Kita-Gesetz»: Berlin unterzeichnet Vereinbarung im Oktober

31.07.2019

Kita-Gesetz-Vertrag soll im September unter Dach und Fach sein

Mit dem neuen Kita-Gesetz sollen die Länder Geld zur Verbesserung ihrer Kitas erhalten - und zwar nicht wenig. Bevor das Geld fließt, muss sich der Bund aber mit jedem einzelnen Bundesland einigen. Für Thüringen soll das... » mehr

KiTa

Aktualisiert am 04.09.2019

Verwendung der Kita-Millionen vom Bund in Thüringen besiegelt

Rund 142 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren in den Freistaat fließen. Mit dem Geldsegen soll unter anderem ein zweites beitragsfreies Jahr eingeführt werden. Außerdem soll sich die Betreuung von Vierjährigen ve... » mehr

Holter am Donnerstag im Landtag: 1200 neue Lehrer. Foto: Martin Schutt/dpa

27.09.2019

Land sucht händeringend Lehrer

Die Einstellungs-Offensive im Thüringer Schuldienst geht weiter. Zur Erfüllung des diesjährigen Ziels fehlen aber noch Lehrer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 37 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 61 Bilder ansehen

Unfall A71 Berg Bock Suhl A71

Tödlicher Unfall A71 Berg Bock | 11.11.2019 Suhl A71
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2019
07:06 Uhr



^