Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Familie mit Kleinstkindern bei Auffahrunfall auf A 4 verletzt

Eine vierköpfige Familie - darunter zwei Kleinstkinder - ist in der Nacht zum Freitag bei einem Auffahrunfall auf der A 4 zwischen Mellingen und Magdala verletzt worden.



Eine vierköpfige Familie wird bei einem Auffahrunfall auf der A 4 verletzt.   Foto: Stefan Eberhardt

Magdala - Der 47-Jährige Familienvater war mit seiner 37-jährigen Frau und den beiden 1,5 Jahre alten Kindern gegen 23:00 Uhr mit einem Kleintransporter in Richtung Frankfurt unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Apolda war der Kleintransporter aus bisher unbekannter Ursache gegen einen vorausfahrenden Lkw, gegen das Heck des Aufliegers gestoßen. 

Alle Insassen des Kleintransporters wurden dabei laut Polizei verletzt. Eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei versorgte die Familie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.  Mehrere Notärtze brachten die Verletzten zur weiteren Behandlung mit Rettungswagen in die Kliniken nach Bad Berka und Weimar. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt und konnte seine Fahrt fortsetzen.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro. Die Kameraden der Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab, nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf und halfen bei der Bergung des Transporters. Der Fahrer des Sattelzugs konnte die Fahrt nach den Bergungsmaßnahmen bis zum nächsten Parkplatz eigenständig fortsetzen. Der Transporter musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Autobahnpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Wieso es zu dem schweren Unfall kam, muss nun geprüft werden. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Transporter plötzlich nach rechts und kollidierte dann mit dem Lastzug. Während des Abends fegten heftige Sturmböen über Thüringen hinweg und waren auf der Autobahnbrücke Mellingen ziemlich stark.

Die Autobahn mussten während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. se/cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 01. 2020
14:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobahnen Autobahnpolizei Bergung Debakel Fahrer Feuerwehren Kinder und Jugendliche Lastkraftwagen Polizei Unfallhergang Unfallorte Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Feuerwehr

13.02.2020

Lkw-Fahrer wird erst durch Unfall wieder wach

In der Nacht zu Donnerstag nickte ein Brummifahrer auf der Autobahn 4 bei Hermsdorf kurz ein. Er prallte gegen die Leitplanke und riss sich den Tank seines Autos auf. Weil er weiter fuhr, verteilte sich der Kraftstoff üb... » mehr

unfall a4

26.12.2019

Tödlicher Unfall auf Autobahn 4 sorgt für großen Stau

Magdala - Tödlich verunglückt ist auf der Autobahn 4 bei Magdala ein Autofahrer. Er war mit seinem Auto ungebremst gegen einen Laster geprallt. » mehr

Unfall Dreieck Suhl

10.10.2019

Schwerer Unfall am Suhler Dreieck

Zu einem spektakulären Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten ist es am frühen Donnerstagabend am Suhler Autobahn-Dreieck A 71/ A73 gekommen. Der Übergang in Richtung Schweinfurt war längere Zeit gesperrt. » mehr

Polizeiauto mit Blauchlicht

24.01.2020

Lastwagen kracht in parkenden Truck - ein Schwerverletzter

Bei einem Zusammenstoß von zwei Lastwagen an einer Parkplatzzufahrt auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden ist ein Mann schwer verletzt worden. » mehr

15.03.2020

Sieben zum Teil schwer Verletzte nach Unfall auf Autobahn 4

Magdala - Sieben Menschen sind zum Teil schwer verletzt worden, nachdem es am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 4 bei Magdala zu einem Auffahrunfall gekommen war. » mehr

Ein Rettungswagen

Aktualisiert am 24.01.2020

Junge Frau stirbt nach Zusammenstoß mit Straßenbahn

Eine 28 Jahre alte Frau hat am frühen Donnerstagabend eine herannahende Straßenbahn in Jena übersehen und wurde frontal erfasst. Sie erlag ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand Trusetal

Wohnhausbrand Trusetal | 05.04.2020 Trusetal
» 26 Bilder ansehen

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 01. 2020
14:27 Uhr



^