Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Thüringen

Fahndungsaufruf: Unbekannter vergeht sich an zwei älteren Frauen

Jena - Zwei ältere Frauen sind in Jena in ihren Wohnungen vergewaltigt worden. Die Ermittlungen zum Täter waren bisher erfolglos. Nun wendet sich die Kriminalpolizei mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit.



Phantombild
Auf richterlichen Beschluss sucht die Jenaer Kriminalpolizei diesen Unbekannten per Phantombild. Ihm wird vorgeworfen, sich an zwei älteren Frauen vergangen zu haben.   Foto: Polizei Jena

Wie die Ermittler am Samstag mitteilten, hatte Anfang Juli 2019 ein bisher unbekannter Mann in Jena-Ost (Schlegelsberg) bei einer 82 Jahre alten Frau geklingelt. Der allein wohnenden Frau gab er vor, dass er Mitarbeiter ihres Pflegedienstes sei. So gelangte er in die Wohnung, wo sich der Unbekannte dann an der Frau verging. Danach flüchtete er.

Bereits im Februar 2017 gab es eine ähnliche Straftat in Jena-West (Lutherstraße). Auch hier klingelte ein unbekannter Mann bei einer damals 87 Jahre alten Dame, die ebenfalls allein wohnte. Unter dem Vorwand, Mitarbeiter eines Sozialdienstes zu sein, erlangte der Unbekannte Zutritt zur Wohnung der Frau. Anschließend kam es zum sexuellen Übergriff. Der Täter floh danach.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es zwischen beiden Taten einen Zusammenhang gibt. Doch trotz intensiver Ermittlungen konnte der Täter noch nicht ermittelt werden, heißt es. Die Beamten schließen zudem nicht aus, dass es womöglich weitere Übergriffe gab, die bisher - eventuell aus Scham - der Polizei nicht angezeigt wurden.

Der unbekannte Mann wird als zwischen 30 und 50 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Er soll dunkles Haar haben, welches teilweise schon ergraut ist. Der Unbekannte hatte ein gebräuntes Gesicht und sprach einheimischen Dialekt.

Die Kriminalpolizei fragt nun, wer den auf dem Phantombild abgebildeten Mann kennt oder einen Mann, der der Abbildung ähnlich sieht. Bei wem klingelte ein Mann und gab sich fälschlicherweise als Mitarbeiter eines Pflege- oder Sozialdienstes aus (z.B. als Spendensammler)? Wer kann womöglich Angaben zu weiteren Straftaten machen? 

Die Ermittler bitten zudem darum, sich auch zu melden, wenn es nicht zu Straftaten gekommen ist. "Fragen Sie bitte Ihre älteren Familienangehörigen und Bekannten, da erfahrungsgemäß eine hohe Hemmschwelle zur Mitteilung und Anzeige in solchen Fällen vorliegt", heißt es in der Mitteilung.

Der Fahndungsaufruf wird zudem in der MDR-Sendung "Kripo Live" am Sonntag ab 19.45 Uhr ausgestrahlt.

Hinweise nimmt die Landespolizeiinspektion Jena unter der Telefonnummer 03641/810 oder per Email (kpi.jena@polizei.thueringen.de) entgegen. maz

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 04. 2020
10:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittlerinnen und Ermittler Ermittlungen Frauen Kriminalpolizei Landespolizeiinspektion Jena Männer Phantombilder Polizei Sexuelle Belästigung Straftaten und Strafsachen Verbrecher und Kriminelle Vergewaltigung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeitaucher

08.03.2020

Spaziergänger entdeckt Leiche in Naherholungs-See

Ein Spaziergänger hat am Sonntag eine leblose Person in einem Badesse im Naherholungsgebiet Pahna im Landkreis Altenburger Land entdeckt. Die als vermisst gemeldete Frau konnte nur noch tot geborgen werden. » mehr

Justitia

Aktualisiert am 14.05.2020

Quotenregelung im Thüringer Wahlrecht steht auf der Kippe

Rot-Rot-Grün hat im vergangenen Jahr ein sogenanntes Paritätsgesetz verabschiedet, das mehr Frauen in den Landtag bringen soll. Thüringens höchste Richter bezweifeln offenkundig, dass es verfassungsgemäß ist. » mehr

Babyleiche in einem Wald in Thüringen entdeckt

20.04.2020

Ein Jahr nach Babyleichen-Fund noch keine neuen Erkenntnisse

Die Entdeckung war ein Schock: An Ostern vor einem Jahr fanden Spaziergänger im Wald im Ilm-Kreis ein totes Baby. Noch immer sind die Hintergründe unklar. » mehr

29.01.2020

Brillen im Wert von 40.000 Euro gestohlen

Böse Überraschung für die Mitarbeiter eines Optiker-Fachgeschäfts in der Erfurter Innenstadt: Am Dienstagmorgen stellten sie fest, dass Diebe gewaltsam in den Laden eingebrochen waren und fast alle Brillen gestohlen habe... » mehr

Auch in Thüringen ist die Zahl der gemeldeten Wohnungseinbrüche im April deutlich zurückgegangen. Archiv-Foto: dpa

07.05.2020

Corona macht auch dem Verbrechen zu schaffen

Eine Entwicklung in der Corona-Krise lässt aufhorchen: Die Zahl der gemeldeten Einbrüche sinkt. Kein Wunder, wenn die Leute die ganze Zeit zu Hause sind. Dafür können sich den Ganoven andere Felder eröffnen. » mehr

Wurde auch dem zweiten Python der Kopf abgetrennt?

16.10.2019

Mann geht mit Axt auf Imbiss-Besucherin los

In einem Imbiss in Nordhausen hat ein 40 Jahre alter Mann eine junge Frau mit einer Axt verletzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Heidewitzka Auto-Festival Meiningen

Heidewitzka Auto-Festival Meiningen |
» 56 Bilder ansehen

Autokonzert in Erfurt mit Heinz Rudolf Kunze

Autokonzert mit Heinz Rudolf Kunze Erfurt |
» 26 Bilder ansehen

unfall_meiningen_1.jpg Meiningen

Unfall Meiningen | 23.05.2020 Meiningen
» 3 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 04. 2020
10:54 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.