Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Fachkräftemangel führt zu Wartelisten bei Pflege

Seit Jahren schon warnt die Pflegebranche vor dem Mangel an ausreichend Personal für eine älter werdende Gesellschaft. Nach Angaben des Pflegeverbandes bpa kommt es in der ambulanten Pflege inzwischen zu Wartezeiten.



Suhl/Erfurt - Private Pflegedienste in Thüringen sehen die Bekämpfung des Fachkräftemangels als wichtigstes Thema in ihrer Branche für 2019. "Wir haben eine immens gestiegene Nachfrage nach professioneller Pflege. Krankenschwestern und Altenpfleger werden gesucht wie die Nadel im Heuhaufen", sagte Margit Benkenstein, Thüringer Landesvorsitzende des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa). Nach Daten des Statistischen Bundesamtes waren 115 620 Menschen in Thüringen zum Ende des Jahres 2017 pflegebedürftig. Vor zehn Jahren waren es laut Statistik nur knapp über 72 000.

Der bpa vertritt in Thüringen etwa 250 Einrichtungen. Laut Benkenstein existieren in der ambulanten Pflege bereits Wartelisten. "Betroffene müssen teils ein oder zwei Monate warten, bis ein Platz frei wird", sagte sie. Grund sei der Personalmangel. Nach ihrer Einschätzung hoffen viele Pflege-Betriebe auf ein Einwanderungsgesetz, damit Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern einfacher nach Deutschland kommen und hier arbeiten könnten.

Neu ist Benkensteins Forderung nach einem Einwanderungsgesetz nicht. Schon vor mehr als einem Jahr hatte sie dieses im Gespräch mit dieser Zeitung gefordert. Schon damals hatte sie gewarnt, dass es in der Pflege nicht mehr fünf vor zwölf sei, sondern schon deutlich nach zwölf. Die Zeit des Warnens vor einem Mangel ist aus ihrer Sicht längst überschritten. Im vergangenen Sommer hatte der Jenaer Wissenschaftler Klaus Watzka, Professor für Angewandtes Personal-Management an der Ernst-Abbe-Hochschule, die Gründung einer Pflegekräfte-Fachschule mit bis zu 10 000 Plätzen im Ausland ins Spiel gebracht, um den deutschen Bedarf decken zu können.

Anfang der Woche erst hatte die IHK Südthüringen wiederholt von der Politik die rasche Einführung eines Einwanderungsgesetzes gefordert, mit dem Ziel, potenzielle Fachkräfte für die Thüringer Gastronomie außerhalb der EU zu rekrutieren. Auch in der Thüringer Tourismusbranche herrscht ein akuter Fachkräftemangel.

Jörg Thamm, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, sieht im Ausland einen entscheidenden Baustein bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels in der Pflege. "Wir müssen verstärkt um Fachkräfte aus dem Ausland werben", erklärte Thamm. Hierfür regt er an, die Voraussetzungen für ausländische Arbeitnehmer in der Branche an einigen Punkten zu lockern. "Pflegekräfte aus dem Ausland müssen sich mit den Pflegekräften unterhalten können, aber sie benötigen bei Arbeitsaufnahme nicht das Sprachniveau eines Masterstudenten", sagt Thamm. Mit fortschreitender Arbeitsdauer könnten Defizite nach und nach abgebaut werden - und entsprechend würde der Verantwortungsgrad ihrer Tätigkeiten an den zu pflegenden Menschen steigen.

Auch fachlich wird laut Thamm Nachqualifizierung in Einzelfällen notwendig sein. "Grundsätzlich sollten ausländische Abschlüsse leichter anerkannt werden". Thamm fordert die Landesregierung auf, hierfür Qualifizierungsstandards zu definieren, die transparent - auch im Ausland - angewendet werden können. jol/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ambulanz CDU-Landtagsfraktion Fachkräftemangel Gastarbeiter Gefahren Gesellschaften IHK Südthüringen Jörg Thamm Mitarbeiter und Personal Statistisches Bundesamt Zuwanderungsgesetz
Suhl Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bullterrier an der Leine.

18.01.2018

Weg frei für Abschaffung der Rasseliste

In Thüringen sollen Pitbull und Co. künftig nicht mehr pauschal als gefährlich eingestuft werden. Vielmehr gilt: Gefährlich ist ein Hund, wenn er beißt. Auf die Halter kommt dann einiges zu. » mehr

Hoffnungsträger aus dem fernen Osten: Azubis aus Vietnam lernen bei der Fleisch- und Wurstwaren GmbH in Schmalkalden das Fleischerhandwerk. Der Betrieb gehörte zu den ersten Unternehmen in der Region, der Lehrlinge aus Vietnam anstellte. Mit großem Erfolg. Archivfoto: ari

12.10.2018

Ramelow wirbt in Vietnam um Fachkräfte für Südthüringen

Es ist ein einzigartiges Projekt der Südthüringer Wirtschaft gegen den Fachkräftemangel: Sie wirbt Lehrlinge in Vietnam an. Nun gibt es Unterstützung von höchster Stelle. » mehr

Aufkleber zur Gebietsreform

04.09.2017

Erste Widersprüche beim Neustart der Gebietsreform

Mit der neuen Führungsspitze im Innenministerium soll die Gebietsreform in Thüringen besser und einheitlicher als bislang "verkauft" werden. Doch gibt es vom neuen Spitzenpersonal schon die ersten widersprüchlichen Aussa... » mehr

Mike Mohring (CDU)

22.02.2019

CDU legt sich bei der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge quer

Zuletzt schien die Chance zur schnellen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Thüringen hoch. Weil alle im Landtag vertretenen Parteien dafür waren. Doch die Union stellt nun das Abschaffungsdatum 1. Januar 2019 in Fr... » mehr

Mike Mohring bei der Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands

24.01.2019

CDU will Sanktionen gegen Flüchtlinge verhängen

Wie lässt sich sicherstellen, dass in Thüringen lebende Flüchtlinge bessere Chancen haben, sich zu integrieren - und diese Möglichkeiten auch nutzen? Die CDU hat dazu einen Vorschlag gemacht - und stößt auf Ablehnung. » mehr

Britany, Hortnerin Beate Fischer und Paula (von links) von der Grundschule Gräfenroda arbeiten sich in die neuen Aufgaben ein.

22.01.2019

Hortnerinnen sollen weiterhin unterrichten

Seit Monaten unterrichten in Thüringen Hortnerinnen an Grundschulen, weil dort Lehrer fehlen. Das Bildungsministerium will dies beibehalten, aus der Opposition kommt Kritik. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

10.Dance Festival in der SBBS Son Sonneberg

10. Dance-Festival in Sonneberg | 24.03.2019 Sonneberg
» 16 Bilder ansehen

Gruppe.jpg Bettenhausen

Jugendweihe-Start | 24.03.2019 Bettenhausen
» 24 Bilder ansehen

Braveheart Battle Steinach Steinach

Braveheart Battle Steinach | 24.03.2019 Steinach
» 39 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".