Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

FDP-Chef sucht in Erfurt Ausweg aus Krise - Vize Kubicki für Neuwahl

FDP-Chef Christian Lindner sucht nach der umstrittenen Wahl seines Parteifreundes Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten einen Weg aus der Krise. Lindner war am Morgen unterwegs nach Erfurt, um mit der Landes-FDP über die weiteren Schritte zu beraten.



Berlin -  Nach dem Protest mehrerer Landesverbände dagegen, dass sich Kemmerich mit den Stimmen der AfD zum Regierungschef wählen ließ, deutet sich an, dass Lindner auf eine rasche Lösung dringt, wie auch der Berliner «Tagesspiegel» unter Berufung auf Parteikreise berichtete. Demnach wolle der FDP-Chef den Thüringer Kollegen zum Rückzug bewegen - am Mittwoch hatte Lindner noch an CDU, SPD und Grüne appelliert, das Gesprächsangebot Kemmerichs anzunehmen.

05.02.2020 - Ministerpräsidenten-Wahl Thüringen - Foto: dpa

Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
2020-02-19 Erfurt
2020-02-19 Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen - Demonstration Erfurt
Erfurt
Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
2020-02-19 Erfurt
Thüringer Ministerpräsidentenwahl Erfurt
2020-02-19 Erfurt
Ministerpräsidenten Wahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidenten Wahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidenten Wahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
2020-02-19 Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Saskia Esken Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt
Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt

Lindners Stellvertreter Wolfgang Kubicki sprach sich denn auch für eine Neuwahl aus. «Die Erklärung der Minderheitskoalitionäre aus Linken, SPD und Grünen, Fundamentalopposition zu betreiben, schafft eine neue Lage», sagte Kubicki am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe offensichtlich keine Mehrheit im Landtag in Erfurt jenseits der AfD.

«Neuwahlen werden damit unausweichlich. Der beste Weg zu Neuwahlen ist die Parlamentsauflösung. Ich erwarte einen entsprechenden Antrag von SPD, Grünen oder Linken im Thüringer Landtag. An der FDP wird er nicht scheitern», sagte er weiter. Am Mittwoch hatte Kubicki noch von einem «großartigen Erfolg» für Kemmerich gesprochen und für ein Bündnis aller demokratischen Kräfte jenseits der AfD geworben.

Kemmerich selbst sprach sich erneut gegen eine Neuwahl aus. Im ARD-«Morgenmagazin» sagte er am Donnerstag: «Die Arbeit beginnt jetzt. Es geht darum, die Spaltung dieser Gesellschaft zu überwinden, wie man auch merkt an den Reaktionen. Und ich hoffe, dass die demokratischen Parteien, die demokratischen Abgeordneten im Thüringer Landtag aufeinander zugehen und diese aufgepeitschte Lage etwas beruhigen. Denn Neuwahlen in dieser Situation würden nur zu einer Stärkung der Ränder weiter führen. Das können Demokraten nicht wollen.»

>>> Mehr zum Thema

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 02. 2020
10:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Wahl Ministerpräsident Thüringen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Merz beim politischen Aschermittwoch in Thüringen

26.02.2020

Merz greift Ramelow an, Mohring die Bundes-CDU

Bei der Thüringer CDU wird Friedrich Merz gefeiert und bejubelt. Applaus gab es auch für Seitenhiebe gegen die Bundes-CDU. Für den scheidenden Thüringer CDU-Chef Mike Mohring war es ein Heimspiel. Der 48-Jährige teilte k... » mehr

Aktualisiert vor 17 Stunden

FDP-Fraktion will Ramelow nicht wählen

Die FDP-Fraktion im Thüringer Landtag will bei einem neuen Anlauf für eine Ministerpräsidentenwahl nicht für den Linke-Politiker Bodo Ramelow stimmen. Dies sei einstimmig bei einer Fraktionssitzung beschlossen worden, te... » mehr

Regierungskrise gelöst

Aktualisiert am 25.02.2020

Termin steht: Ramelow stellt sich neuer Wahl

Thüringen soll wie angekündigt am 4. März ein neuer Ministerpräsident gewählt werden. Landtagspräsidentin Birgit Keller bestätigte den Termin nach einer Sitzung des Ältestenrates am Dienstag in Erfurt. Auch die Benennung... » mehr

CDU nach der Hamburg-Wahl

Aktualisiert am 24.02.2020

Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

Ein «Stabilitätsmechanismus» auf Zeit soll einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung unter Bodo Ramelow (Linke) Mehrheiten im Parlament verschaffen. Helfen soll dabei die Thüringer CDU. Deren Vertreter wurden nach Berlin... » mehr

Alexander Mitsch steht an einem Bahnhof

24.02.2020

Werteunion gegen jede Unterstützung der CDU für Ramelow

Die konservative Werteunion hat sich klar gegen eine Hilfe der CDU für die Wahl des Linken Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten Thüringens gestellt. » mehr

Während CDU-Vize Mario Voigt (Vordergrund) Freitagnacht über die Einigung mit Rot-Rot-Grün spricht, verfolgen Bodo Ramelow (links) und SPD-Landeschef Wolfgang Tiefensee (rechts hinten) die Aussagen. Foto: Martin Schutt/dpa

24.02.2020

Wählen auch CDU-Abgeordnete Ramelow zum Regierungschef ?

Zum "historischen Kompromiss" zwischen Linke und CDU könnte die Unterstützung von Bodo Ramelow bei der Wahl zum Ministerpräsidenten gehören. Wieder gibt es Gegenwind aus Berlin. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Unfall Schnee Schleusingen 27.02.20

Schneeunfall Schleusingen |
» 10 Bilder ansehen

Unfall auf der A73 zwischen Schleusingen und Eisfeld

Unfall zwischen Schleusingen und Eisfeld |
» 10 Bilder ansehen

Politischer Aschermittwoch Suhl Suhl

Politischer Aschermittwoch in Suhl | 25.02.2020 Suhl
» 65 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 02. 2020
10:06 Uhr



^